Was ist eigentlich ein SMA Smart Home?

Von am 2. August 2013 in der Kategorie Energiemanagement mit 3 Kommentare

[yt]Ff7eke_Z4Y8[/yt]

 

Um sich von steigenden Strompreisen unabhängig zu machen, verbrauchen viele Menschen ihren Solarstrom einfach selbst. Am besten geht das mit einem Smart Home.

Was das ist, wie es funktioniert und warum sich die Anschaffung lohnt, erfahrt ihr im neuen Comic-Video!

Viel Spaß beim Anschauen!

 

Zum SMA Smart Home:

http://www.sma.de/smarthome

 

Oft werden wir gefragt: „Wie entsteht eigentlich so ein Video? Macht ihr das alles selber?“ Ein paar Impressionen vom Dreh findet ihr unten in der Bildergalerie.

 

 

sma-sunny-blog_artikelende-banner-batteriespeicher_de

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Social Media Managerin bei SMA.
Meine Themen:
Unternehmensnews, Photovoltaik, Energiewende.
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
Als Teenager war ich Beifahrerin bei Orientierungsfahrten (Schnitzeljagd mit Auto) und habe immer die Pokale als beste weibliche und jüngste Teilnehmer nach Hause getragen – was nicht so schwierig war.

Tags

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  • avatar

    Jürgen

    20. August 2013 um 12:59

    Hallo,

    das ist auf jeden Fall ein tolles System.

    Mich würde mal interessieren, ob zwangsläufig alle Komponenten von SMA sein müssen, ODER ob der eigentliche Manger (Smart Home Manger) auch mit anderen Akkus, mit anderen Wechselrichtern (Steca…..) usw. zusammen arbeiten kann.

    Kernfrage; in wie weit ist man beim Smart Home Manager unabhängig von den restlichen Komponenten, also letztlich unabhängig von SMA?

    Grüße
    Jürgen

    Antworten »
    • avatar

      Leonie Blume

      22. August 2013 um 14:54

      Hallo Jürgen,
      aktuell arbeitet der Sunny Home Manager nur mit Sunny Portal und den SMA Wechselrichtern zusammen. Ob und in welchem Umfang der Sunny Home Manager zukünftig auch mit Fremdprodukten kompatibel ist, darüber können wir derzeit leider noch keine Angaben machen.
      Viele Grüße
      Leonie

      Antworten »
      • avatar

        Andreas Jung

        26. September 2013 um 22:30

        Hallo Leonie,

        die Antwort stimmt nicht ganz. Der Sunny Home Manager arbeitet indirekt auch mit anderen Wechselrichtern zusammen – vorausgesetzt man hat einen auslesefähigen Erzeugungszähler.
        Gruß Andreas Jung

        Antworten »

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden