Company

Intersolar 2019: Das sind die neuen Energielösungen von SMA

Noch nie gab es so viele Sonnenstunden wie im letzten Sommer. Noch nie haben Solaranlagen so viel Energie produziert. Die Kosten für Solar-Technologie sinken, Investitionen und Neuinstallationen steigen, neue Geschäftsmodelle sorgen für ein deutliches Wachstum. Wer noch keinen Solarstrom nutzt, denkt spätestens jetzt darüber nach. Auf der Intersolar Europe 2019 zeigt SMA, wie einfach es ist, Solar- und Speicherlösungen für die verschiedensten Anwendungsfälle zu installieren und zu erweitern. Erste Eindrücke gibt es hier schon mal vorab.

Blick nach vorn nach einem schwierigen Jahr

Heute haben wir die Ergebnisse der SMA in 2018  veröffentlicht. Einem sehr herausfordernden Jahr, in das wir anfangs mit einem hohen Auftragsbestand und einem positiven Ausblick gestartet waren. Doch in den folgenden Monaten mussten wir mit einer anhaltenden Bauteileknappheit kämpfen.

Noch vier Wochen bis zur Netzanschlussrichtlinie! Jetzt noch Anlagen beantragen

Ab dem 27. April tritt in Deutschland die neue Netzanschlussrichtlinie in Kraft. Umgekehrt bedeutet das: Alle Erzeugungsanlagen und Speicher, die noch bis zum 26.4.2019 beim Verteilnetzbetreiber beantragt werden, dürfen noch nach den alten Richtlinien aufgebaut und betrieben werden. Und: Die Inbetriebnahme kann dann ganz entspannt noch bis zum 30.6.2020 erfolgen. Diese Chance sollten Händler und Installateure jetzt nutzen, um ihre Bestände an Geräten zu reduzieren.

von Martin Rothert (Gastbeitrag), , 0 Kommentare

Power up in Down Under

Australien gehört weltweit zu den spannendsten und vielversprechendsten Photovoltaikmärkten. Das hat sich bei meinem Besuch in der vergangenen Woche in vielen Kundengesprächen wieder einmal bestätigt. Aller Voraussicht nach wird der australische PV-Markt nach dem Rekordjahr 2018 in diesem Jahr noch einmal kräftig wachsen auf 4,4 Gigawatt. Neben Photovoltaik werden auch Speicher zu einem immer wichtigeren Thema, und zwar nicht nur zur unabhängigen Stromversorgung für Haushalte, sondern insbesondere auch im Kraftwerks-Segment.

Ohne Umwege: Direktvermarktung von Solarstrom mit SMA SPOT

Direktvermarktung für Solaranlagen ab 100kWp ist in Deutschland Pflicht. Installateure und Anlagenbetreiber scheuen das Thema jedoch und planen daher lieber kleinere Anlagen. Dabei ist Direktvermarktung mit SMA SPOT total einfach und lukrativ. Anlagenbetreiber werden zu aktiven Teilnehmern auf dem Energiemarkt und generieren Mehrerlöse aus ihrer Solaranlage. Und Installateure punkten mit diesem zusätzlichen Service beim Kunden. Deshalb zeigen wir euch Schritt-für-Schritt den Weg in die Direktvermarktung.

von Folke Mitzlaff (Gastbeitrag), , 0 Kommentare