energiewende-gewerbe

Energiewende für Betriebe: So profitieren Unternehmer von Solarstrom

Die Energiewelt ist im Wandel: Photovoltaik-Anlagen erobern Dächer in Städten, Industriegebieten und auf dem Land und treiben so die Energiewende voran. Immer mehr Unternehmen machen sich mit Solarstromanlagen unabhängig vom Stromversorger und steigenden Kosten. Mit dem eigenen Strom vom Dach leisten Sie als Unternehmer einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Wer noch Platz auf dem Firmendach oder dem Betriebsgelände hat, sollte diese Chancen nicht verpassen.

Museumsgäste laden E-Fahrzeuge mit Solarstrom

Besucher des Museums Hans-Peter Porsche Traumwerk in Bayern können ihre Elektrofahrzeuge von nun an mit Solarstrom laden, während sie Blechspielzeug, Modellbahnen und Automobil-Klassiker bestaunen. Eine 300 kWp-Solaranlage übernimmt nicht nur die Stromversorgung des Gebäudes, sondern speist auch die Ladestationen für E-Autos und elektrische Fahrräder.

Solar-Tankstellen zuhause können den Netzausbau überflüssig machen

Viel Geld für teuren Netzausbau wegen zu vieler Elektrofahrzeuge? Ganz im Gegenteil: Solar-Tankstellen zuhause ermöglichen emissionsfreie Fahrt und vermeiden teuren Netzausbau. Das belegt jetzt eine Studie des Instituts elenia der Technischen Universität Braunschweig, die der Bundesverband Solarwirtschaft veröffentlicht hat. Die Studie untersucht das Potential von Photovoltaik-Anlagen, Speichern und Ladepunkten für E-Fahrzeuge für die Energiewende. Das Ergebnis ist beeindruckend.

E-Mobilität: Verkehrswende nachhaltig gestalten

Weltweit werden die Menschen immer mobiler. Ein Trend, der nicht nur Verkehrsplaner vor erhebliche Herausforderungen stellt, sondern auch erheblich zum Klimawandel beiträgt. Wie muss die nachhaltige und nutzerfreundliche Mobilität der Zukunft gestaltet werden? Annika Kunze, Expertin für Elektromobilität und Energielösungen für Supermärkte bei der SMA Tochtergesellschaft coneva, gibt Einblicke und Ausblicke.