Annabell über Freiheit beim Arbeiten und die große Kraft von Netzwerken

Annabell sorgt bei SMA für aktuelle Software auf den PCs aller Kolleg*innen. Als IT Specialist betreut sie den internen Software-Shop. Hier finden die Mitarbeitenden alle nötigen Programme für den Arbeitsalltag. Ihren Start im Unternehmen hatte Annabell aber in der Logistik.

 

Wie war dein Werdegang bei SMA bisher?

Ich komme eigentlich aus München und bin 2019 nach Südniedersachsen gezogen. 2020 bin ich über eine Zeitarbeitsfirma zu SMA gekommen und habe in der Logistik angefangen. Nach einem Zwischenstopp im Global Order Management arbeite ich jetzt fest in der IT. Hier gefällt es mir bisher am besten, weil mir die Arbeit am meisten liegt und ich mich voll einbringen kann. Ich verwalte die Paketierung und Software in unserem Self-Service Shop und bestimme mit, was dort für alle Kolleg*innen angeboten wird. Aktuell planen wir ein neues Design, um die Nutzung noch übersichtlicher zu gestalten.

 

Ein moderner Arbeitgeber sollte Freiheiten lassen: Annabell schätzt die offene Unternehmenskultur bei SMA.

Was gefällt dir bei SMA besonders gut?

Für ein deutsches Traditionsunternehmen ist SMA echt fortschrittlich und modern. Das kenne ich sonst nur von amerikanischen Unternehmen. Ich hatte vorher oft nur Zeitarbeitsverträge oder befristete Anstellungen und habe dadurch schon viele Unternehmen kennengelernt. Für mich muss ein moderner Arbeitgeber Freiheiten lassen, damit die Aufgaben nicht nur stumpf nach einem vorgegebenen Plan abgearbeitet werden. Diese Freiheit schätze ich bei SMA wirklich sehr. Hier ist für jede*n etwas dabei und es nicht alles so typisch deutsch, schwarz-weiß und bürokratisch.

Dieses positive Gefühl hatte ich bei SMA schon im Bewerbungsgespräch: Die Führungskräfte sind mir auf Augenhöhe begegnet und haben mich zum Beispiel nicht gefragt, wie es mit meiner Familienplanung aussieht. Eine Frage, die ich bei anderen Bewerbungen schon oft hören musste.

 

Du sprichst deine Erlebnisse als Frau in der Arbeitswelt an. Welche Erfahrungen hast du noch gemacht?

Die Ausbildung in der Logistik war ein hartes Pflaster, weil es eine totale Männerdomäne ist. Ich habe technische Assistentin in der Informatik gelernt und war immer die einzige Frau. Auch jetzt bin ich in meinem Team die einzige Frau. Ich habe aber das Gefühl, dass es allen hilft, in gemischten Teams zu arbeiten. Es eröffnet neue Perspektiven und hilft, Dinge anders zu betrachten. Die Männer kommen anders aus sich heraus und erzählen von Dingen, die sie in einer reinen Männerrunde vielleicht nicht ansprechen würden. Diese vermeintlich weiblichen Aspekte sind dann schön, weil sie eben zeigen, dass so was okay ist und einen nicht schwach macht. Es ist für Frauen wichtig, selbstbewusst zu sein und das auch zu vermitteln – das machen die Männer auch und dann ist es auch voll okay, wenn du mal nicht so hart bist.

 

„Ich habe immer das Gefühl, bei SMA ehrlich meine Meinung äußern zu können und die Freiheit zu haben, so zu arbeiten, wie ich will.“ 

Annabell Thomin, IT Specialist Projects

 

Wie haben dir Netzwerke in deinem Leben geholfen?

Netzwerke sind enorm wichtig, um zu merken, dass du nicht allein mit deiner Meinung bist. Gerade das queere Netzwerk ist für mich wichtig, da ich nicht immer dem typisch weiblichen Gesellschaftsbild entspreche und da schon viele Konflikte erlebt habe, sei es in Partnerschaften oder aufgrund meiner kurzen Haare. Und in der Hinsicht sind Netzwerke so wichtig, weil du erkennst, dass andere genau die gleichen Probleme erleben und wir uns darüber austauschen können.

 

Hast du noch eine Botschaft an all die jungen Frauen da draußen?

Ihr müsst einfach auf euch selbst hören, auf eure eigene Intuition! Wenn ihr es für richtig haltet, dann macht es. Frauen sind leider oft fremdgesteuert und das finde ich schlimm. Hätte ich früher mehr Selbstbewusstsein gehabt, hätte ich auch meine Meinung besser durchsetzen können und weniger Umwege im Leben nehmen müssen. Also würde ich raten: Vertraue auf dich selbst und halte dich nicht so viel an andere. Du musst deine Entscheidungen selbst treffen und der Mensch sein, der du selbst sein möchtest.

 

Vielen Dank, Annabell, für das Gespräch. 

 

Du willst die Energieversorgung der Zukunft aktiv mitgestalten? Dann bist du bei SMA genau richtig. Wirf einen Blick auf unsere Stellenangebote und informier dich über deine Chancen und Benefits bei SMA! 

4 Kommentare
  1. Alfred Sprich
    Alfred Sprich sagte:

    Hallo
    Ich habe schon mehrfach geschrieben was mit dem Bidirektionale Laden bei SMA passiert.
    Es gibt andere Firmen die können das schon warum nicht bei SMA bitte können Sie das an die Adresse gesendet die das können.
    Danke für die Mühe
    Sprich Alfred

    Antworten
    • Christiane Keim
      Christiane Keim sagte:

      Hallo Herr Sprich,

      auf Ihre Anfragen hatten wir Ihnen u.a. im Mai geantwortet.
      Informationen zu den Lademöglichkeiten des SMA EV Chargers finden Sie u.a. in diesem Blog-Beitrag.

      Beste Grüße
      C. Keim

      Antworten
  2. Manuel Stohri
    Manuel Stohri sagte:

    Moin Annabell,
    Ich bräuchte etwas Hilfe bei der Konfiguration meiner SMA Anlage.
    Die Firma, die die Montage gemacht hat ist leider keine große Hilfe.
    Der Kunden Service am Telefon hat mir Wort wörtlich gesagt das er nicht mit mir redet, sondern nur mit der Firma, die die Montage gemacht hat.
    Na ja jetzt hilft mir keiner bei der Konfiguration, und nicht jeder hat IT Studiert….

    Antworten
    • Christiane Keim
      Christiane Keim sagte:

      Hallo Herr Stohri,

      auf Ihre Anfrage im letzten Jahr hat unser Service Ihnen nach einer ersten Fehleranalyse den Hinweis gegeben, sich für eine weitere Unterstützung direkt an Ihren Installateur zu wenden.
      Er kennt die Gegebenheiten vor Ort am besten. Für den Fall, dass es bei dem Vorort-Termin Fragen gibt, steht jederzeit der SMA Service zur Verfügung.
      Falls Sie auf der Suche nach einem SMA Solar Partner in Ihrer Wohnortnähe sind, empfehlen wir Ihnen unsere SMA Solar Partner.

      Bitte nutzen Sie für weitere Rückfragen direkt das SMA Online Service Center und nennen bitte Ihre Case-Nummer.
      Damit unterstützen Sie die Arbeit des SMA Service und beschleunigen die Problemlösung – vielen Dank!

      Beste Grüße
      C. Keim

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>