Meine Erfahrungen als SMA Praktikant

Von Viktor Baumann (Gastbeitrag) am 23. Juli 2013 in der Kategorie Karriere mit 0 Kommentare
IT Praktikum bei SMA

An meinem ersten Arbeitstag bei SMA wurde ich offen und herzlich empfangen, dadurch wurde mir der Einstieg extrem erleichtert. Ich fühlte mich von Anfang an gut aufgenommen.
Während meines Praktikums war ich in der Abteilung Software und Concept Development tätig. Diese Abteilung spezifiziert und implementiert neue Anforderungen, integriert die codegenerierte Regelungen, führt Softwaretests durch und unterstützt die Inbetriebnahme der erstellten Software an den Geräten.

Meine Aufgaben im Praktikum

Eine meiner Hauptaufgaben bestand darin, ein SMA eigenes Software-Tool weiterzuentwickeln. Dieses Software-Tool ist eine PC-Applikation zur Visualisierung und Steuerung von CAN-Bus-Telegrammen, welche hauptsächlich in der Entwicklung Verwendung findet. Das Tool wurde mit der Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 von Microsoft in C# entwickelt. Als Programmiermodell wurde WPF (Windows Presentation Foundation) eingesetzt. Im Zuge dieser Weiterentwicklung mussten zunächst einige Anforderungen gesammelt werden. Beispielsweise das Beheben von bekannten Fehlern oder die Implementierung von neuen Features. Deshalb habe ich zunächst meine Kollegen nach Ihren Verbesserungswünschen befragt. Das Sammeln von Anforderungen wurde abteilungsübergreifend durchgeführt, wodurch ich viele nette Kollegen kennengelernt habe.

Das Schöne an meiner Aufgabe war, dass ich die Möglichkeit hatte einen nahezu kompletten Projektablauf zu durchleben. Von der Projektgründung, in denen die Projektziele definiert wurden, über die Projektplanung, Implementierung und das Testen, bis hin zur Projektabnahme – Ich war an jeder Projektphase aktiv beteiligt.

Arbeit im Team

In regelmäßigen Projektmeetings habe ich den aktuellen Stand meines Projektes, aufgetretene Probleme und mögliche Lösungsansätze vorgestellt. In einer lockeren und entspannten Runde wurden meine Ergebnisse diskutiert und bewertet.
In häufigen Fördergesprächen mit meiner Abteilungsleiterin konnte ich Fragen bzw. Probleme direkt und ganz offen ansprechen. Kommunikation ist bei SMA sehr wichtig, alle Mitarbeiter tauschen sich regelmäßig aus, um Probleme möglichst frühzeitig erkennen zu können.
Auf sich allein gestellt sein? – Nicht bei SMA – Während meines gesamten Praktikums hat sich mein Betreuer IMMER Zeit für mich genommen um meine Fragen zu beantworteten bzw. mich mit seinem Fachwissen zu unterstützen. Auch alle anderen Kollegen haben mir zu jederzeit mit Rat und Tat zur Seite gestanden – so stellt man sich das vor.

Fazit

Sehr gut ! ! ! Meine Erwartungen wurden komplett erfüllt. Einerseits konnte ich einiges theoretisches Wissen aus meinem Studium einbringen, andererseits habe ich auch sehr viele neue Erfahrungen sammeln können. Insgesamt kann ich das Praktikum an alle weiterempfehlen, die auf eine abwechslungsreiche und fordernde Tätigkeit in einer überragend guten Arbeitsumgebung Wert legen.

Suchst Du auch einen Praktikumsplatz? Dann schau mal ins Jobportal und bewirb Dich fürs Wintersemester 2013/2014!

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

Viktor Baumann (Gastautor)

Viktor arbeitet bei SMA als Produktionsmitarbeiter.

Tags

Ähnliche Artikel

Kommentare sind deaktiviert.