5 außergewöhnliche Solarprojekte

Von am 27. September 2013 in der Kategorie Energiewende mit 0 Kommentare
Impressive use of solar

Solartechnik ist zum neuen Standard geworden und weltweit sowohl auf Hausdächern als auch bei kommerziellen Großprojekten vorzufinden. Sie ist zentraler Bestandteil zahlreicher beeindruckender Projekte, die uns nur einen kleinen Einblick in das geben, was die Zukunft für uns bereithält.

Hier stellen wir fünf interessante Solarprojekte vor, die weit über die bisherigen technologischen Möglichkeiten hinaus gehen.

 

Die PlanetSolar verfügt über eine beeindruckende PV-Fläche von 516 m².

Die PlanetSolar verfügt über eine beeindruckende PV-Fläche von 516 m². Quelle: PlanetSolar

1. Das Solarschiff PlanetSolar

Von September 2010 bis Mai 2012 absolvierte die MS Tûranor PlanetSolar die erste Weltreise, bei der ein Schiff ausschließlich durch Solarenergie angetrieben wurde. Der Katamaran weist eine PV-Fläche (Solarmodule) von insgesamt 516 m² auf, die ihm eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 5 Knoten (9,25 km/h) ermöglicht. Es handelt sich hierbei um das größte Solarschiff der Welt mit einer PV-Leistung von 93,5 kW (127 PS) ‒ genug um seine 89 Tonnen, inklusive der beachtlichen Anzahl von bis zu 60 Passagieren, durch die Weltmeere zu navigieren. Um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein, kommen auf der PlanetSolar zusätzlich 6 Lithium-Ionen-Batterien zum Einsatz, mit Hilfe derer der Katamaran auch bei Bewölkung und Regen navigiert werden kann.

 

Das Solar-Flugzeug über Los Angeles.

Das Solar-Flugzeug über San Francisco. Quelle: Solar Impulse

2. Das Solarflugzeug Solar Impulse

Die Solartechnologie hat die bisherigen Grenzen der Luftfahrtbranche eindeutig überschritten. Das Solarflugzeug Solar Impulse „dient nicht zum Transport von Passagieren, sondern zum Transport von Botschaften“, so der Designer des Flugzeugs Bertrand Piccard. Die enormen Abmessungen sind beeindruckend: eine Spannweite von 63,4 m mit 11.628 Solarzellen mit 45 kW Höchstleistung entsprechen einer Solarfläche von rund 200 m². Dank der vier Elektromotoren, die von vier Lithium-Ionen-Batterien mit je 21 kWh und 7,5 kW (10 PS) betrieben werden, beträgt die durchschnittliche Fluggeschwindigkeit 70 km/h. Zwar kann das Flugzeug die Welt nicht ohne Zwischenlandung umrunden, ein 36-Stunden-Flug in einer Höhe von 12.000  m (Flughöhe von Passagierflugzeugen) ist jedoch schon jetzt Realität geworden.

 

3. Das Solarmotorrad Lightning Superbike

Wir alle lieben Geschwindigkeitsrekorde. Und deswegen müssen wir euch hier auch das Solarmotorrad vorstellen, das ausschließlich mit Sonnenenergie betrieben wird. Das Projekt wurde von DC Solar Solutions und SMA realisiert und hat erst kürzlich in der Mojave-Wüste im US-Bundesstaat Kalifornien den bisherigen Geschwindigkeitsweltrekord von 302 km/h gebrochen. Zum Wiederaufladen der Batterien für die nächste Fahrt kommt ein Solaranhänger mit Sunny Island-Wechselrichtern von SMA zum Einsatz.

Hier eine kurze Videodokumentation über die Rekordfahrt auf Englisch:

httpv://youtu.be/Hr9Z6iJLO68

 

 

Ein Hotel der anderen Art: Das Solar Hotel auf dem Mont Blanc

Ein Hotel der anderen Art: Das Solar Hotel auf dem Mont Blanc, Quelle: Groupe-H&Charpent-Concept

4. Das Solarhotel auf dem Mont Blanc

Das Solarhotel Refuge du Goûter in Saint-Gervais befindet sich in den französischen Alpen auf einer Höhe von 3.835  m und bietet Platz für bis zu 120 Übernachtungsgäste. Reservierungen sind mit rund 90€ pro Nacht für jedermann möglich. Das Gebäude wird von 70 m² Solarmodulen sowie von Windkraftanlagen und einem mit Rapsöl betriebenen Notstromaggregat versorgt. Zudem werden die Wasserspeicher des Gebäudes (20.000 l) mit Schnee gefüllt, der durch Sonnenenergie zum Schmelzen gebracht wird. Dieses hoch gelegene Hotel ist zweifelsohne ein echter Hingucker, der seinen Gästen viel Komfort zu bieten hat. Außerdem ist es ein hervorragendes Beispiel dafür, dass ein nachhaltiges Solarprojekt nahezu überall auf der Welt umgesetzt werden kann.

 

Internet für alle dank Solarenergie: Google Loon, Credit: Google

Internet für alle dank Solarenergie: Google Loon, Quelle: Google

5. Internet für alle: Google Loon

Die Menschen sind mittlerweile, auch wenn sie unterwegs sind, jederzeit online. Doch außerhalb der Stadtgebiete mit ihren WLAN- und schnellen Mobilnetzverbindungen können Funklöcher und eine schlechte Netzabdeckung dem Surfen im Internet ein schnelles Ende bereiten. Aus diesem Grund hat Google das Projekt Project Loon ins Leben gerufen, das mit Hilfe von riesigen miteinander vernetzten Ballons diese Internetlöcher stopfen soll. Das Potential ist so groß, dass die Welt zu zwei Dritteln mit einer breitbandähnlichen Internetverbindung versorgt werden könnte.

Die ersten Versuche waren bereits erfolgreich. 30 Ballons lieferten aus einer Höhe von rund 19 km eine Internetgeschwindigkeit, die dem 3G-Standard entspricht. Diese Höhe wurde absichtlich gewählt, um Vögeln und kommerziellen Transportflugzeugen aus dem Weg zu gehen. Jeder Ballon wird über Solarmodule versorgt und innerhalb von rund vier Stunden vollständig aufgeladen. Überschüssige Energie wird hierbei in einem zusätzlichen Akku gespeichert.

Habt ihr andere interessante Solarprojekte entdeckt oder arbeitet selbst an einem, das die bisherigen Technologiegrenzen überschreitet? Dann erzählt uns unten in den Kommentaren davon.

 

sma-sunny-blog_artikelende-banner-batteriespeicher_de

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Brand Communication & Social Media bei SMA.
Meine Themen:
Energieblogger, Photovoltaik, Energiewende weltweit.
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
Bei der Seepferdchen-Prüfung habe ich ein wenig geschummelt: Weil ich nicht tauchen wollte, habe ich mir schnell unbemerkt die Haare nass gemacht und eisern behauptet mein Kopf sei unter Wasser gewesen. Es hat funktioniert.
Jannis arbeitet mittlerweile nicht mehr bei SMA.

Tags

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden