Wechsel bei der SMA Gerätekommunikation: WLAN und Ethernet ersetzen Bluetooth

Von am 7. April 2017 in der Kategorie Technologie mit 5 Kommentare
geraetekommunikation

In Zukunft stattet SMA alle Geräte mit WLAN- und Ethernet-Kommunikation – so genannter IP-Kommunikation – aus und ersetzt die bisherige Bluetooth-Kommunikation. PV-Systeme können so einfach in bestehende Heimnetzwerke mit Internetanschluss integriert werden. Welche Vorteile sich daraus ergeben und was beachtet werden muss, lest ihr hier.

 

1. Was sind die Vorteile von WLAN- und Ethernet-Kommunikation?

  • Einfache Anlagenüberwachung durch integrierte Webconnect-Funktion
    Die integrierte Speedwire-/Webconnect-Schnittstelle in allen SMA Wechselrichtern bis 12 kW kann schon heute eine Verbindung zu Sunny Portal und Sunny Places über den Router des Anlagenbetreibers herstellen. So geht die PV-Anlage ohne zusätzliche Kosten für einen Datenlogger online.
  • Verwendung von Standardkomponenten
    Durch die Optimierung der Anlagenkommunikation können zukünftig Standardkomponenten aus dem Elektronikfachhandel verwendet werden (z. B. WLAN-Repeater, WLAN/ DLAN Accesspoints, WLAN Funksteckdosen etc.). Dadurch sparen Anlagenbetreiber nicht nur bei den Systemkosten, sondern können mit Komponenten wie zum Beispiel dem Repeater gleichzeitig ihr Heimnetzwerk erweitern.
  • Flexibler Einsatz durch Modbus als Drittanbieter-Schnittstelle
    Mit der ab Werk integrierten offenen Modbus TCP-Protokollschnittstelle können weitere Datenlogger von anderen Anbietern eingesetzt werden. Dies ermöglicht eine zusätzliche Kostenersparnis, da keine weitere Kommunikationsschnittstelle (z. B. RS485) für die Anbindung an die SMA Systeme notwendig ist.

 

2. Was ist bei der Planung von PV-Systemen zu beachten?

csm_schaubild_01_deca43dd8c

Systemaufbau ohne Datenlogger für PV-Anlagen mit SMA Wechselrichtern bis 12 kW.

  • Die Wechselrichter Sunny Boy 1.5/2.5 und 3.0/5.0 werden mittels integrierter Webconnect-Schnittstelle per WLAN oder Ethernetkabel mit dem Router verbunden und damit in die Anlagenüberwachung eingebunden.
  • Die Modelle Sunny Boy 3.0/5.0TL-21 und Sunny Tripower XY-20 verfügen künftig nur noch über eine Ethernet-Schnittstelle und müssen daher drahtgebunden mit dem Router verbunden werden.
csm_schaubild_02_v2_341ca71755

Systemaufbau mit dem Sunny Home Manager 2.0 für PV-Anlagen mit intelligentem Energiemanagement.

Der Sunny Home Manager 2.0 wird per Ethernet-Kabel mit dem Router verbunden. Über den Router können kompatible Verbraucher und WLAN-Funksteckdosen in das System integriert werden. Weitere Infos zum Sunny Home Manager 2.0 findet ihr hier.

 

3. Wie erkenne ich SMA Wechselrichter mit Ethernet-Kommunikation?

Bei den SMA Wechselrichtern Sunny Boy TL-21 und Sunny Tripower TL-20, entfällt die Bluetooth-Kommunikation. Sie werden weiterhin mit Ethernet-Kommunikation ausgestattet und sind an der Beschriftung „Ethernet only“ zu erkennen.

Die Beschriftung steht auf dem Typenschild und dem Kartonetikett. Zur schnellen Identifikation und einem reibungslosen Ablauf kennzeichnet SMA diese Produkte zusätzlich mit einem auffälligen gelben Aufkleber.

csm_typenschilder_1bf868eff9

 

Habt ihr Fragen? Dann schreibt sie in die Kommentare.

 

 

5.00 avg. rating (94% score) - 2 votes

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Zuständig für PR und Produkte rund um PV-Kraftwerke und gewerbliche PV-Anlagen.
Meine Themen:
Anwendungen und Lösungen, Technologien und Märkte für kleine und große Solarkraftwerke.
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
Im Winter stricke ich meine Socken selbst.

Tags

Ähnliche Artikel

5 Kommentare

  • avatar

    Manfred Groth

    25. April 2017 um 09:23

    Sunny 3600-21TL
    Wie kann man WPS aktivieren? (Zweimal auf das Gehäuse klopfen klappt nicht).

    Antworten »
  • avatar

    Fröder

    19. April 2017 um 17:31

    Hallo,

    Können die neuen Sunny Boy 1.5 auch Frequenz geregelt werden ?.
    Ich würde diese gerne als AC Coupling Wechselrichter an einer Inselanlage betreiben.
    Gruß Andreas

    Antworten »
    • avatar

      Annika Linke

      20. April 2017 um 13:03

      Hallo Fröder,
      die Frequenz des Sunny Boy kann selber nicht geregelt werden, da das eine Funktion ist, die der Wechselrichter selber übernimmt. Falls die Frequenz eines Stromnetz nicht passt würde er sich abschalten. Der Sunny Boy 1.5 kann auch in Inselnetzen eingesetzt werden, indem die Offgrid Netz Parameter im Sunny Boy gesetzt werden.
      Hierfür wird allerdings die Firmware 02.05.01R benötigt, welche jedoch bei Bedarf vom Sunny Island Service versendet wird.
      VG, Annika

      Antworten »
  • avatar

    Reinhold

    16. April 2017 um 14:20

    Können ältere WR SB 5000 TL20 (2008) und SB 5000 TL21 (2012) mit Bluetooth-Schnittstelle auf WLan umgerüstet werden oder brauche ich einen anderen WR?

    Antworten »
    • avatar

      Viktoria Mai

      19. April 2017 um 11:48

      Hallo Reinhold,

      Alte Wechselrichter können leider nicht umgerüstet werden. Allerdings kann man z.B. bei dem SB 5000 TL21 eine Speedwire/Webconnect Schittstelle (Ethernet) einsetzen und dann eine Standard Hardware vom Markt verwenden, so könnte dann ein WLAN Accesspoint eingesetzt werden.

      Viele Grüße
      Viktoria

      Antworten »

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden