Sunny Portal Professional jetzt auch für Privatkunden verfügbar

Von Matthias Röschinger (Gastbeitrag) am 19. Oktober 2016 in der Kategorie Energiemanagement mit 7 Kommentare

Das Monitoring-Tool Sunny Portal Professional Package war zu Beginn eigentlich nur für Geschäftskunden vorgesehen, die mehrere Anlagen gleichzeitig betreuen. Viele Funktionalitäten sind aber auch für den Privatnutzer interessant. Durch wiederholtes Nachfragen von Kunden, hat sich SMA nun nach einer umfangreichen Testphase entschlossen, das Tool auch privaten Betreibern zur Verfügung zu stellen. In diesem Beitrag stelle ich euch eine der Kernfunktionen für die professionelle Anlagenüberwachung, die „Analyse Pro“ vor.

Shop ButtonSMA bietet die Möglichkeit, das Professional Package für die eigene Anlage mit einem kostenfreien Demo-Paket einen Monat lang zu testen. Nach Ablauf des Testmonats könnt ihr für 30 Euro das Jahresabo abschließen.

Hier gebe ich euch einen kleinen Einblick in den Funktionsumfang von Analyse Pro. Die Funktionen „Energie und Leistung“ sowie „spezieller Vergleich“ sind bekannt aus der Standard-Analyse von Sunny Portal.

Detaillierte Analyse in 5 Minuten Intervallen

Während die grafische Auflösung in der Standard-Analyse 15 min. beträgt, sind es in „Analyse Pro“ 5 min., was eine sehr detailliertere Analyse ermöglicht.

 

EuL ReferenztagDarstellung 5 min

 

Individuelle Vergleichbarkeit mit der „Detail-Analyse“

Hier können Leistung, Spannung, Stromstärke, Frequenz, Isolationswiderstand, Batterieladestand etc. abgefragt werden – alles differenziert nach einzelnen Wechselrichtern und Batterie-Wechselrichtern. Die Ergebnisse sind dadurch miteinander vergleichbar.

Detail WR u I DC

Des Weiteren kann man sich einen Referenztag hinterlegen, welcher als Hintergrund in der Grafik eingeblendet ist. Auch der Status der Kommunikation sowie der Status der Wechselrichter kann in der Grafik erfasst werden.

Der Screencast zeigt euch in aller Kürze, wie es funktioniert.

 

Fazit

Testet das Professional Package ganz einfach mal aus. Ich finde insbesondere die Funktionalität „Analyse Pro“ sehr hilfreich – vor allem, weil sie wesentlich leichter in der Handhabung ist wie etwa die WebBox. Mit diesem neuen Tool ist es auch für technisch unerfahrene Anlagenbetreiber kein Problem, seine Anlage professionell zu überwachen und zu kontrollieren.

 

Matthias hat vor der Veröffentlichung den Zugang zum SUNNY Portal Pro für ein Jahr kostenlos zum Testen bekommen. Danke Matthias, für den hilfreichen Artikel.

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

Matthias Röschinger (Gastautor)

Matthias arbeitet als Industriemechaniker bei einem Automobilzulieferer und taucht gerne in seiner Freizeit. Sein Haus hat er mit einer Solarstromanlage und einem Speicher zu einem Smart Home aufgerüstet. Er ist aktiv im Photovoltaikforum und teilt dort seine Erfahrungen mit anderen Usern – so wie auch hier im Blog.

Tags

Ähnliche Artikel

7 Kommentare

  • avatar

    Martin Pinker

    1. Mai 2017 um 18:04

    Hallo,

    wo kann ich den Probemonat für das Professional Package aktivieren?

    Mfg
    Martin

    Antworten »
    • avatar

      Carolin Rost

      9. Mai 2017 um 12:12

      Hallo Martin,
      der Probemonat für das Professional Package kann im Online Store im Sunny Portal aktiviert werden.
      Viele Grüße
      Carolin

      Antworten »
  • avatar

    Sigi

    29. November 2016 um 20:44

    Ich habe im SunnyPortal die Pro-Demo-Version aktiviert.
    Bei meiner Anlage mit Wechselrichter STP 10000TL-20 (WebConnect) wird in der Detail-Analyse nur den Kanal Pac angezeigt
    Kein Eingang A oder B, keine weitere Kanäle.

    Antworten »
    • avatar

      Lucas Unbehaun

      30. November 2016 um 10:40

      Hallo,

      wende dich bitte an die Kollegen von der Service Line, die können dir am schnellsten helfen.
      Du erreichst Sie unter der +49 561 9522-2499.

      Viele Grüße, Lucas

      Antworten »
  • avatar

    Kurt Mittler

    20. Oktober 2016 um 16:31

    Wo und wie finde ich einen Treiber und die passende Software für mein Sunny Beam von 2006
    mit der Seriennummer 8839 mit USB Anschluss . Nach Umstellung auf Win 10 ging das nicht mehr.
    Auf meinem alten PC habe ich noch Windows 7 . ich bin bei der Installation gescheitert.

    Ich bitte um eine Antwort
    Kurt Mittler

    Antworten »
    • avatar

      Matthias Röschinger

      22. Oktober 2016 um 12:21

      Hallo Kurt

      Ich hab folgende Anleitung gefunden:

      Problem:
      Die Original SMA-Treiber lassen sich wegen fehlender Signatur nicht installieren. Das Deaktivieren der Signaturprüfung halte ich für gefährlich.

      Lösung:
      Installation generischer Treiber von der Herstellerseite des Konverter-Chips (Danke Schatti für den Hinweis 🙂 )

      Vorgehen
      [list=1][*]Download
      Treiber: http://www.ftdichip.com/Drivers/D2XX.htm, genutze Version: 2.12.18, 64bit (nicht das Setup-Executable)
      [*]Extrahieren
      Dateien in den Ordner %DriverFolder% extrahieren
      [*]SunnyBeam anschließen
      [*]Gerätemanager öffnen
      [*]Deinstallation alter Treiber (nur wenn vorhanden)
      Gerät „Sunny Beam“ anklicken,
      Rechtsklick, Deinstallieren…, [x] Die Treibersoftware für dieses Gerät löschen, [Ok]
      [*]Gerät entdecken lassen
      im Menü: Aktion / Nach geänderter Hardware suchen
      [*]Installation des Converter-Treibers
      Sunny Beam-Gerät anklicken
      Rechtsklick, Treibersoftware aktualisieren…
      -> auf dem Computer nach Treibersoftware suchen
      -> aus einer Liste von Gerätetreibern … auswählen
      Alle Geräte anzeigen [Weiter]
      [Datenträger…]
      [Durchsuchen…], %DriverFolder% anwählen
      Datei „ftdibus.inf“ doppelklicken, [OK]
      „USB Serial Converter“ doppelklicken
      Warnung mit [Ja] bestätigen
      Converter-Treiber wird installiert [Schließen]
      [*]Installation des Port-Treibers
      USB Serial Port-Gerät anklicken
      Rechtsklick, Treibersoftware aktualisieren…
      -> auf dem Computer nach Treibersoftware suchen
      -> aus einer Liste von Gerätetreibern … auswählen
      Alle Geräte anzeigen [Weiter]
      [Datenträger…]
      [Durchsuchen…], %DriverFolder% anwählen
      Datei „ftdiport.inf“ doppelklicken, [OK]
      „USB Serial Port“ doppelklicken
      Warnung mit [Ja] bestätigen
      Converter-Treiber wird installiert [Schließen]
      [*]fertig[/list]

      Antworten »
      • avatar

        Lucas Unbehaun

        24. Oktober 2016 um 10:09

        Hallo Kurt, Hallo Matthias,

        in der Zwischenzeit habe ich eine Antwort vom zuständigen Service-Kollegen bekommen, die ich euch noch weitergeben will:

        Die Sunny Beam Treiber wurden von SMA für Windows 10 nicht mehr weiterentwickelt, da dieser lange vor Einführung des Betriebssystems abgekündigt wurde. Dennoch haben wir einen vielversprechenden Lösungsvorschlag für Dich.
        Im Sunny Beam wird zur seriellen Anbindung ein FTDI-Chip genutzt. Die Treiber-Seite des Chip-Herstellers findest Du hier : http://www.ftdichip.com/Drivers/D2XX.htm

        Beachte bitte jedoch, dass wir hierfür keinen Support leisten können. Wir haben aber positive Rückmeldungen von Kunden, die diesen Treiber einsetzen.

        Ich hoffe, dir/euch ist jetzt ausreichend geholfen.
        Bei weiteren Fragen helfen wir aber natürlich gerne noch weiter.

        Viele Grüße, Lucas

        Antworten »

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden