Neues Release: Sunny Island 6.0H / 8.0H noch schneller im Batteriebetrieb

In netzfernen Gebieten oder im privaten Eigenheim am öffentlichen Netz: Der Batterie-Wechselrichter Sunny Island überzeugt sowohl in On- als auch Off-Grid-Installationen. Mit dem neuen Release schaltet er beim Netzausfall noch schneller auf Batteriebetrieb um.

Aktuelles Release Sunny Island

Generator- oder Netzausfall im Offgrid-System? Kein Problem mit Sunny Island 6.0 und 8.0. Mit dem neuen Release R1.3 schaltet innerhalb von 0 ms to 20 von Netz- auf Batteriebetrieb. Der Vorteil: So bleiben viele kritische Verbraucher durchgehend mit Strom versorgt.

Auch netzgekoppelte Systeme profitieren mit dem Update:

  • Neues Webconnect 1.5
  • Deutlich verbesserte WLAN-Konfiguration
  • Übersichtlichere integrierte Weboberfläche
  • Stabilerer Betrieb an schwachen öffentlichen Netzen durch optionalen stromgeregelten Betrieb

Hier geht´s zum Firmware-Update

Zum Firmware Update Sunny Island 4.4M (zip)

Zum Firmware Update Sunny Island 6.0H / 8.0H (zip)

 

 

11 Kommentare
  1. Avatar
    Melingmeier sagte:

    Werden die Schaltzeiten lediglich bei den 6.0/8.0 Wechselrichtern verbessert oder bewirkt das Update auch für die 4.4 Variante eine Verbesserung?

    Antworten
    • Anke Baars
      Anke Baars sagte:

      Hallo,
      die schnellere Umschaltzeit bezieht sich auf den Sunny Island 6.0H/8.0H im Off-Grid-Betrieb und bei direktem Anschluss des Sunny Island ans Netz. Der Sunny Island 4.4M ist davon leider ausgenommen.
      Viele Grüße, Anke

      Antworten
      • Maria Simone Aydin
        Maria Simone Aydin sagte:

        Hallo Marc,

        tut uns wirklich leid, dass wir dir bis heute keine Antwort darauf geben konnten. Der Krankenstand hier bei uns war in den letzter Zeit ziemlich hoch und dafür entschuldigen wir uns noch einmal dafür.
        Hier die verspätete Antwort:
        Leider gibt es die Verbesserung nicht für die 11-er Sunny Islands, sondern nur für die 6.0H / 8.0H – 12.

        Sonnige Grüße aus Kassel.
        Maria

  2. Avatar
    Schelberg sagte:

    Seit 2011 betreiben wir eine PV-Anlage mit einem SMA-Wechselrichter „Sunny Boy 5000TL-20“ und einer Leistung von 4,935 kWp.
    Diese Anlage soll nun so nachgerüstet werden, daß sie folgende Kriterien
    erfüllt:
    1. Betrieb der PV-Anlage bei Netzausfall
    2. Speicherung der erzeugten Energie zwecks Nutzung in
    Schwachleistungszeiten oder bei Netzausfall
    Das Produkt „SUNNY ISLAND 6.0H“ scheint ein möglicher Lösungsansatz zu sein. Ist das grundsätzlich richtig ?

    Antworten
    • Anke Baars
      Anke Baars sagte:

      Hallo,
      vielen Dank für das Interesse an einer Anlagenerweiterung. Für die genannte PV-Anlage mit knapp 5 kWp wäre der Sunny Island 4.4M der passende Batterie-Wechselrichter; er ist der kleinere Bruder des Sunny Island 6.0H;-). Dazu käme dann noch die Enwitec Ersatzstrombox. Die Batteriekapazität ist abhängig vom Jahresstromverbrauch zu wählen, für ein Einfamilienhaus sind es typischerweise zwischen 5 und 8 kWh nutzbare Batteriekapazität.
      Viele Grüße, Anke

      Antworten
  3. Avatar
    Schelberg sagte:

    Vielen Dank für Ihre Antwort!
    Eine weitere Frage: Läßt sich also eine PV-Anlage unter o.g. Bedingungen (Netzausfall) mit „Sunny Boy“, „Sunny Island4.4M“ und einer Enwitec Ersatzstrombox samt Batterien betreiben?
    Sind ggfs. weitere Komponenten zwingend erforderlich?

    Antworten
    • Anke Baars
      Anke Baars sagte:

      Hallo,
      ja, allerdings habe ich in der ersten Antwort den Zähler vorausgesetzt. Dieser wäre dann, sofern noch nicht vorhanden, ebenfalls erforderlich. Bei SMA wäre das ein SMA Energy Meter oder für intelligentes Energiemanagement (u.a. prognosebasiertes Batterieladen, Lastmanagement) der Sunny Home Manager 2.0 erforderlich. Ich freue mich auch über weitere Infos oder gar ein Bild, was aus der Anlagenerweiterung geworden ist.
      Beste Grüße,
      Anke

      Antworten
  4. Avatar
    Hubert Meier sagte:

    Wird es eine 3 Phasen Lösung auch für Sunny Island geben?
    Einfach aus Platzgründen mit ca. 20KW. Die Mindestgrröße in Hochvolt mit 60KW ist doch etwas übertrieben im Privatbereich.

    Nachfrage: Kann eine SMA Lösungen SolarEdge Wechselrichter in Off-Grid regeln ?

    Antworten
    • Anke Baars
      Anke Baars sagte:

      Hallo Hubert,
      die SMA Lösungen für Batteriespeichersysteme bedienen sehr unterschiedliche Marktanforderungen. Der von Ihnen angesprochene Sunny Tripower Storage 60 etwa ist ein reiner On-Grid-Wechselrichter für kommerzielle Lösungen, z.B. Peak Shaving. Er bietet keine Off-Grid- oder Backup-Unterstützung. Der Sunny Island wiederum kommt ursprünglich aus dem Off-Grid-Markt; daher werden künftige dreiphasige Lösungen auch eher in den für Off-Grid typischen Leistungsklassen oberhalb von 20 kW zu finden sein.
      Für den privaten Bereich haben wir mit dem neuen Sunny Boy Storage eine vollumfassende Lösung für On-Grid und Backup. Für diese Produktfamilie wird es künftig sicher auch dreiphasige Lösungen geben.

      Bezüglich der Frage zur Regelung von SolarEdge Wechselrichtern: Wenn diese PV-Wechselrichter eine für Off-Grid oder Backup-Betrieb einstellbare P(f)-Kennlinie ermöglichen, sollten sie theoretisch auch mit unseren Sunny Island Lösungen zusammenarbeiten können. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir solche Kombinationen jedoch nicht offiziell freigeben können. Für einen einwandfreien Betrieb empfehlen wir unsere neuen Sunny Boy oder Sunny Tripower PV-Wechselrichter, denn sie sind speziell für die Kombination mit Sunny Island getestet und freigegeben.
      Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter.
      Viele Grüße,
      Anke

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>