Eure Fragen, unsere Antworten zum Sunny Home Manager 2.0

Ab April löst der Sunny Home Manager 2.0 den bisherigen Sunny Home Manager Bluetooth ab. In einem Blogbeitrag haben wir euch die wesentlichen Änderungen vorgestellt. Es haben uns viele Fragen erreicht, auf die wir hier gesammelt antworten.

 

Eines vorweg: Der alte Sunny Home Manager Bluetooth ist auf eine lange Lebensdauer ausgelegt und kann in einer Anlage langfristig eingesetzt werden. Mittlerweile können alle energetisch relevanten Anwendungsfälle mit dem Sunny Home Manager Bluetooth abgedeckt werden. Natürlich wird der Sunny Home Manager Bluetooth weitere Updates erhalten, auch wenn der Fokus auf der Weiterentwicklung des neuen Sunny Home Manager 2.0 liegt.

 

Stößt SMA mit dem Sunny Home Manager 2.0 die mutigen First Mover vor den Kopf?

Wir haben den Sunny Home Manager Bluetooth 2012 in den Markt eingeführt; nun geht er nach fünf sehr erfolgreichen Jahren in die Produktpflege über. Insbesondere in der Gerätekommunikation hat sich in den letzten Jahren viel getan: Immer mehr Gerätehersteller setzen auf EEBUS als Standardschnittstelle. Um den Sunny Home Manager zu einem echten Alltagsgerät für intelligentes Energiemanagement zu machen, setzen wir mit der Kommunikation über den zentralen WLAN /Ethernet Router auf einen richtungsweisenden und reichweitenstarken Kommunikationsstandard. Das ist für den Endanwender günstiger.

Natürlich wollen wir damit diejenigen, die von Anfang an auf intelligentes Energiemanagement gesetzt haben, nicht von künftigen Erweiterungsmöglichkeiten ausschließen. Ihr Pioniergeist und das Vertrauen in intelligentes Energiemanagement haben den Sunny Home Manager so erfolgreich gemacht. Der Sunny Home Manager Bluetooth wird auch weiterhin mit Firmware-Updates versorgt. Bestehende Systeme können auf jeden Fall weiter laufen.

 

Warum kann der Sunny Home Manager Bluetooth keine WLAN Funksteckdosen schalten, obwohl er per Ethernet mit dem zentralen Router verbunden ist?

Um bestimmte WLAN Funksteckdosen schalten zu können, muss in der Firmware des Sunny Home Manager eine passende Schnittstelle und Softwaretreiber vorhanden sein. Für den Sunny Home Manager 2.0 haben wir diese Schnittstelle/Treiber realisiert. Für das auslaufende Produkt gilt das leider nicht. Es sind allerdings noch SMA Bluetooth Funksteckdosen erhältlich, die der Sunny Home Manager Bluetooth steuern kann.

 

Wird es ein Gateway zur „alten Welt“ mit dem neuen Sunny Home Manager 2.0 geben?

Nein, das ist aktuell nicht geplant.

 

Wie verhält es sich mit dem Zugang zu Sunny Portal?

Der Zugang zu Sunny Portal wurde im Rahmen des Generationswechsels nicht verändert. Das Energiemanagement wird sowohl mit dem alten als auch mit dem neuen Sunny Home Manager über das Sunny Portal visualisiert und gesteuert.

 

Kann ich mein WLAN nachts abschalten?

Wenn das WLAN am Router nachts abgeschaltet wird, kann der Sunny Home Manager die WLAN Funksteckdosen in dieser Zeit nicht steuern und auch keine Messdaten aufnehmen. Es entstehen Datenlücken in den Verbrauchsdiagrammen. Beim Sunny Home Manager Bluetooth würde das Gleiche passieren, wenn das Bluetooth gestört wäre oder ausfallen sollte.

 

Welche SMA Wechselrichter Generationen lassen sich denn per Ethernet-Kabel anbinden?

Die meisten SMA Wechselrichter sind inzwischen standardmäßig mit Ethernet-Schnittstellen ausgestattet. Einige ganz alte Wechselrichter haben allerdings nur RS485-Schnittstellen, über die keine Ethernet-Verbindung möglich ist.

 

Kann man das überflüssig gewordene SMA Energy Meter zur Verbrauchsmessung einer 3-phasigen AC-Ladestation verwenden?

Wenn die integrierte Messeinrichtung des Sunny Home Manager 2.0 den Netzanschlusspunkt misst, kann das überflüssig gewordene SMA Energy Meter zur Messung der Solarstromerzeugung verwendet werden. Andere Messungen mit dem SMA Energy Meter sind im Moment nicht möglich.

 

Laut Datenblatt beträgt der Messzyklus eine Sekunde. Werden die Daten auch in diesem Eine-Sekunden-Raster intern durchgehend weiterverarbeitet und damit Entscheidungen getroffen?

Intern wird tatsächlich ein schnellerer Messzyklus verwendet. Dies hat aber aktuell noch keine Auswirkungen auf die Reaktionsgeschwindigkeiten der bekannten Regelungen (Wirkleistung, Zero Export, etc.).

 

Ist ein Zero Export möglich und erfolgt die Konfiguration analog zum Sunny Home Manager Bluetooth? Ist das SMA Energy Meter verfügbar, wenn man den SMA Cluster Controller für den Zero Export verwendet?

Ja, hier gibt es keine Änderungen.

 

Bisher habe ich am Erzeugungszähler S0 ausgelesen. Dann ist der Sunny Home Manager 2.0 also nichts für mich?

Doch, denn hierfür lässt sich die im Sunny Home Manager integrierte Messeinrichtung verwenden oder ein separates SMA Energy Meter einsetzen.

 

Wie verhält es sich mit der Ersatzstromfunktion?

Die neue Gerätegeneration hat keine Auswirkungen auf die Ersatzstromfunktion.

 

Warum funktionieren die Miele-Geräte nicht mehr mit dem Sunny Home Manager 2.0?

Die proprietären Gerätetreiber von Miele@home werden nicht mehr unterstützt, weil der Fokus bei der Kommunikation mit Hausgeräten auf dem neuen EEBUS-Standard liegt. Auch Miele wird in Zukunft auf den EEBUS-Standard umsteigen.

 

Wie sieht es mit anderen Gerätekombinationen aus, wie zum Beispiel 9,86 kWp PV-Anlage und WPL XXAC mit einem 1000 Liter Durchlaufspeicher von Stiebel Eltron?

Wenn die genannte Wärmepumpe in der Kompatibilitätsliste von Stiebel Eltron enthalten ist, findet die Steuerung mit dem Sunny Home Manager 2.0 statt.

 

Kann der Sunny Home Manager auch bei Versorgung meines Hausnetzes im Netzparallelbetrieb die aus dem Speicher entnommene Energie so regeln, dass keine Rückspeisung in das Netz erfolgt?

Dies führt der Batteriewechselrichter bereits automatisch so aus. Es sind natürlich Grenzen gesetzt durch die maximale Ladeleistung des Batteriesystems. Wird mehr erzeugt als verbraucht bzw. geladen wird, findet eine Einspeisung ins Netz statt. Wenn der Zero Export Modus des Sunny Home Manager 2.0 verwendet wird, kann auch diese Netzeinspeisung weitgehend unterbunden werden.

 

Kann man jetzt noch einen alten Sunny Home Manager mit Bluetooth und einige Steckdosen mit Bluetooth als Ersatz kaufen und diese in 3 oder 5 oder 7 Jahren tauschen, ohne das Daten verloren gehen? Kann man dann einen alten Bluetooth Home Manager überhaupt noch registrieren?

Ja, noch bis Ende April 2017 kann man Steckdosen kaufen. Der Sunny Home Manager Bluetooth wird sich auch noch weiterhin mit der gültigen RID/PIC im Sunny Portal registrieren lassen.

 

Eure Fragen, unsere Antworten zum Sunny Home Manager 2.0
1 (20%) 1 vote

Schlagworte:
120 Kommentare
  1. Juri-Martin Steiner sagte:

    Hallo,

    danke für die Anworten. Leider wurde eine Frage nicht beantwortet. Wird es eine kaufmännische Lösung für Kunden geben die den SHM1 erst vor kurzem gekauft haben? Das es die BT-Steckdosen noch bis ende April geben wird ist für mich keine Lösung. Ich habe den SHM1 erst dieses Jahr gekauft und fange erst an mich mit Energiemanagement zu beschäftigen. Ich kann ja nun schlecht für etliche Hundert oder gar Tausend Euro Steckdosen kaufen, „auf Verdacht“, nur weil ich in Zukunft etwas damit steuern möchte… Hätte es eine End-Of-Life Warnung gegeben hätte ich einfach gewartet!

    Grüße
    Juri Steiner

    Antworten
    • FutureNow sagte:

      Das sehe ich genau wie meine Vorredner,
      wir sind ja gerne bereit, für Innovation auch zu zahlen.
      Allerdings ist es unglücklich gelaufen, dass über Monate Updates für den SHM 1.0 angekündigt werden,
      dann aber plötzlich nur noch für komplett neue Hardware (SHM 2.0) neue Funktionen in Aussicht gestellt sind.
      Ein idealer Kompromiss wäre nun ein vernünftiges Angebot an alle Firstmover, die mit Ihrem Glauben in das innovative Produkt – wie Sie richtig erkannt haben – den SHM erst zu einem Erfolg gemacht haben.

      Antworten
    • Matthias Böttger sagte:

      Das sehe ich auch so. Im Januar erst bei meinen Schwiegereltern den SHM1 verbaut. Wenn da in Zukunft die 2 Steckdosen erweitert werden sollen gibt es keine Möglichkeit mehr diese nachzukaufen. Man fühlt sich grad so richtig verar***t. Ich erwarte von SMA das hier eine Lösung geschaffen wird und die EDIMAX Steckdosen auch im SHM1 funktionieren.

      Antworten
    • Joachim Knoth sagte:

      Wie viele Kommentare an dieser Stelle bereits zeigen, wurden hier offensichtlich die Bestandskunden vollkommen außer Acht gelassen.
      Auch ich habe erst vor 2 1/2 Jahren den SHM1 in Betrieb genommen und auch damals war ETHERNET schon der Kommunikationsstandard. Dass dieser Aspekt nicht beachtet wurde, kann man nur als Fehler betrachten. Dass nun aber auch noch die neue Technologie durch die bestehenden Installationen nicht unterstützt werden, ist einfach nur unverschämt und nicht unbedingt vertrauensbildend.
      Die Schnittstelle im SHM1 ist vorhanden, also bitte implementiert diese Unterstützung für die WLAN basierten Schaltdosen – die im Übrigen preislich nun auch endlich eine wirklich Option sind (im Gegensatz zu den Fantasiepreisen bei den BT Teilen).
      Alternative wäre natürlich ein kostenneutraler Tausch!

      Antworten
  2. Manuel sagte:

    Hallo SMA Team,

    im Moment habe ich eine Anlage aus 2011 mit zwei Sunny Boy 3000TL-20 Wechselrichtern laufen, diese würde ich nun gern durch eine weitere Anlage erweitern. Hierfür habe ich einen Sunny Boy 5.0 vorgesehen welcher nach dem aktuellen EEG auf 70% begrenzt werden müsste, soweit ich verstanden habe bietet der Home Manager 2.0 diese Funktion ja mit an. Wie sieht es aber an dieser Stelle nun aus wenn ich die beiden alten Wechselrichter auch mit an den Home Manager 2 anschließen möchte? Diese haben nur eine Bluetooth und eine RS485 Schnittstelle. Nach einigem lesen bin ich auf das SMA Com Gateway gestoßen, bei dem die Rede davon ist, es würde in Zukunft auch mit dem Home Manager zusammen funktionieren. Betrifft das nun den alten Home Manager 1 oder den neuen? Kann in dem Fall dann auf den, für den Hausgebrauch, viel zu großen und teuren Cluster Controller verzichtet werden?

    An dieser Stelle mal angenommen die 3000TL-20 und der neue 5.0 würden vom Home Manager 2.0 verarbeitet, lässt sich die 70% Abriegelung so einstellen das nur der neue Wechselrichter geregelt wird und die beiden aus 2011 weiter mit Volllast laufen könnten? Hintergrund dabei ist das ich einen Energiespeicher mit dem Storage 2.5 auch noch mit einbinden möchte und hierfür ja alle Wechselrichter im Home Manager benötige.

    Antworten
    • Viktoria Mai
      Viktoria Mai sagte:

      Hallo Manuel,

      das SMA COM Gateway wird aktuell noch nicht vom Sunny Home Manager 2.0 unterstützt. Momentan ist leider in der Hinsicht auch kein Release geplant. Außerdem ist es sicher, dass der alte Sunny Home Manager Bluetooth das SMA COM Gateway nicht unterstützen wird.

      Viele Grüße,
      Viktoria

      Antworten
  3. Karsten Jung sagte:

    Hallo

    Ich finde es gut, dass der 2.0 kommt.
    Ich finde es sehr gut, das Neukunden ein Gerät weniger brauchen.
    Ich finde es aber sehr sehr schlecht, dass ihr „Altkunden“ damit ganz schön vor den Kopf stoßt.
    Ich finde es aber sehr sehr schlecht, dass ihr die Abwärtskompatibilität nicht berücksichtigt.
    Ich finde es auch sehr sehr schlecht, dass es immer noch nicht möglich ist, eine externe Energiequelle (BHKW) zu visualisieren.

    Ich finde, ihr hätte mehr Zeit in die Verbesserung der Software stecken sollen (externe Energiequelle, prognosebasiertes Laden, was wirklich hilft Spitzen abzufangen, usw..)
    Ich wäre auch bereit, für ein Software-Update, was komplett neue Funktionen bringt, etwas zu zahlen.

    Gruß

    Karsten Jung

    Antworten
  4. Kai P. sagte:

    Liebes SMA-Team,
    euch muss dass doch bewusst sein, was das gerade für Wellen schlägt?!
    Um die WLAN-Steckdosen für den SHM1 nutzbar zu machen, nur einen Treiber erfolgt, wäre
    das über ein Software/Firmware-Update möglich!
    Ihr müsstet zwar hier nochmal Energie reinstecken, aber eure Kunden werden nicht verkrault!
    Denn auch ich fühle mich ver****, weil ich den SHM1 seit ein paar Wochen erst nutze und jetzt sogar noch obendrauf lese, dass die BT-Steckdosen bald auch nicht mehr kaufbar sind.
    Danke und Gruß

    Antworten
    • Arne K sagte:

      Bei der Konstruktion der Anlage war die Frage „wohin mit dem HomeManager“ tatsächlich nicht einfach, weswegen ich das Konzept begrüße. Da sich jetzt langsam erst die Standards herauskristallisieren, kann ich auch größtenteils die Entscheidungen nachvollziehen. Ich finde es allerdings schade, dass die neuen WLAN-Steckdosen nicht mit dem SHM1 funktionieren werden. SMA-Geräte sind ja schon nicht gerade günstig und da würde man schon eine gewisse Zeit lang zumindest noch Feature-Updates erwarten.
      Da ich selber Firmware Development Engineer für eingebettete Systeme bin, weiß ich zwar, dass das nicht immer geht, aber wenn die Implementierung wirklich ein technisches Problem wäre, muss ich leider auch sagen, dass dann bei der Planung des SHM1 nicht genug Headroom eingeplant wurde (Wir wechseln z.B. auch gerade auf einen neuen Prozessor für ein Produkt, das in Q1’18 kommen soll – nicht, weil wir die Leistung in dem Produkt bräuchten, sondern wegen der Zukunftssicherheit, wenn wir später noch Features dazu geben möchten).
      Bei Anlagen, die 20 Jahre und länger in Betrieb sind, wäre vielleicht ein öffentliches LifeCycle-Management wie bei Microsoft wünschenswert. Wenn man Windows kauft, weiß man schon genau wie lange es noch Features geben wird und wie lange es noch Sicherheitsupdates geben wird.

      Antworten
    • Hans-Jörg Bütler sagte:

      Sei noch zu bemerken, dass es bei Plugwise ja auch noch die Lösung mit den ‚Stealth‘ gibt, die man für Geräte verwenden kann die nicht über eine Steckdose angeschlossen sind. Was ist hier für ein Nachfolgeprodukt beim HM 2.0 geplant?

      Antworten
  5. Paul sagte:

    Vielen Dank für die ausführlichen Antworten, eine solche offene und schneller Kommunikation ist nicht selbstverständlich und nach dem ganzen Genörgel hier muss ich auch mal was los werden! Ich verstehe die Kommentare hier und an anderer Stelle zum Thema Home Manager 2.0 ehrlich gesagt überhaupt nicht. Ich besitze selbst einen Home Manager der ersten Stunde und bin von der Funktionalität, die SMA in den letzten Jahren auf dieses Gerät gebracht hat, echt begeistert. Gerade wenn man sich bewusst macht, wie schnell sich der Bereich Energieeffizienz im Smart Home weiter entwickelt hat, hätte ich vor vier Jahren ohnehin nicht gedacht, dass mein Gerät sich über einen solchen Zeitraum funktional so weiterentwickelt und jetzt mit meiner neuen Waschmaschine spricht, top!

    Wenn ich jetzt lese, dass man von SMA eine Investitionssicherheit über 20 Jahre erwartet, dann muss ich echt mit dem Kopf schütteln…oh…Moment…heisst das ich bekomme von Sony auch keine neuen Spiele mehr für meine Playstation 2??? Mal Ehrlich, eine 100% Kompatibilität wird es über einen solch langen Zeitraum nicht geben und ich vermisse keine Funktionalität. Wenn der Home Manager 2.0 also eine ähnliche funktionale Weiterentwicklung erfährt wie sein Vorgänger, dann wechsle ich auf genau diese Plattform und freue mich drauf. Klar würde mir eine Rabattaktion den Anreiz dafür schaffen früher auf die neue Plattform zu springen, aber ich „erwarte“ hier nichts sondern lasse mich von den Mehrwerten begeistern. Und überhaupt, wenn ich mir so die Restwerte meiner Komponenten (Home Manager, Energy Meter und Funksteckdosen) in der eBucht anschaue, dann spare ich mit der Umrüstung auf den scheinbar systemisch günstigeren SHM 2.0 und den erheblich(!) günstigeren Funksteckdosen vielleicht sogar.

    So, aber zuerst schreibe ich Apple mal, dass meine Kopfhörer aus dem Iphone 6 nicht mehr in das 7er passen…

    sonnige Grüße,
    Paul
    Ein sehr zufriedener Energiewender (musste auch mal gesagt werden!)

    Antworten
    • Juri Steiner sagte:

      Hallo Paul,

      deine Argumentation ist durchaus nachzuvollziehen, es gibt aber einige wesentliche Punkte die du dabei außer acht lässt.

      Erstens: eine Playstation oder ein iPhone ist auf, sagen wir, zwei bis fünf Jahre Nutzungsdauer ausgelegt, eine Solaranlage aber auf mindestens 20 Jahre! Als Teil des Gesamtsystems muss auch das Energiemanagement dieser Nutzungsdauer gerecht werden.

      Zweitens: Bei Playstations oder iPhones weiß man Monate oder Jahre vorher das es bald ein neues Modell gibt, dementsprechend kann ich meine Kaufentscheidung aufschieben. Hier haben aber etliche Kunden in den letzten paar Monaten einen SHM1 gekauft, im Glauben sie würden eine zukunftsfähige Technik erwerben.

      Drittens: Es Ist ironisch das du gerade ein iPhone zum Vergleich heranziehst. Die aktuellste Software für iPhones, iOS 10, läuft bis runter zum iPhone 5, ein Gerät aus dem Jahr 2012 welches inzwischen neun Nachfolgegeräte in vier Technologiegenerationen hat.

      Du siehst also, der „Wind“ der hier gemacht wird hat durchaus seine Berechtigung.

      Grüße
      Juri

      Antworten
    • Juri Steiner sagte:

      Bonus: Die Playstation 2 ging im Jahre 2000 in den Verkauf und war bis 2013 im Handel erhältlich, das letzte vorgestellte Spiel war Pro Evolution Soccer 2014.

      Statt eBay hättest du wohl besser mal Google bemüht, bevor du hier mit unpassenden Vergleichen um dich wirfst.

      Antworten
  6. Vitali R. sagte:

    Hallo,

    können sie schon etwas darüber sagen, wann Viessmann Wärmepumpen mit dem Sunny Home Manager 2.0 zusammen arbeiten? Wie sieht die Planung der Geräteunterstützung für die nächsten Monate aus? Sie sind sicherlich mit diversen Herstellern in Kontakt.

    Beste Grüße

    Antworten
  7. Alexander Marthaus sagte:

    Sie schreiben, dass das „überflüssige“ e-Meter „im Moment“ lediglich für die Erfassung der PV genutzt werden könnte. Ist davon auszugehen, dass man demnächst tatsächlich 3-phasige Verbraucher oder weitere Erzeuger (z.B. BHKW) damit erfassen kann? Wann ist das der Fall? Wird es auch beim SHM 1.0 möglich sein, ein zweites (weitere?) e-Meter für diesen Zweck anzuschließen?

    Antworten
  8. Marc Schneider sagte:

    Ich bin ebenfalls Besitzer der ersten Generation. Nun haben wir 1 PV Anlage und 2 Häuser. Die Häuser sind getrennt, teilen sich jedoch einen Internetanschluss. Im Haus ohne PV Anlage ist der Router mit W-LAN. Ins Haus mit PV Anlage geht ein Ethernetkabel auf einen Accesspoint (WLAN und LAN). Wenn nun der Homemanager 2.0 im Haus ohne PV Anlage installiert wird, habe ich eine Frage. Geht das WLAN technisch, dass im Haus mit PV Anlage die Funksteckdosen geschaltet werden können?

    Ihr könntet doch auch das Bluethooth offenlegen, damit auch (Bluetooth)Relais geschaltet werden können…

    Vielen Dank für eine Antwort.

    Antworten
    • Annika Linke
      Annika Linke sagte:

      Hallo Marc,
      ja, denn durch den Ethernet-Anschluss an den lokalen Router hat der Sunny Home Manager 2.0 automatisch den Steuerungs- und Mess-Zugang zu WLAN Funksteckdosen, die ebenfalls am lokalen Router registriert sind. Bluetooth wird nicht mehr unterstützt.
      VG, Annika

      Antworten
  9. Mario sagte:

    Das ist wirklich das Allerletzte. Kann es sein, dass SMA vollkommen planlos ist. Wie kann ich denn erst Plugwise aufnehmen und kurze Zeit später den Support beim Nachfolgemodell einstellen. KNX Unterstützung mal angekündigt und nie hinbekommen. 1-phasige Unterstützung für Tesla Powerwall, bei Vers. 2 ist der Wechselrichter enthalten. Ich bin ernsthaft am überlegen, sämtliche SMA Komponenten zu verkaufen, da mir keine zukunftssichere Hardware geboten werden kann.

    Antworten
  10. Markus M. sagte:

    Liebes SMA Team,

    kurze Frage zum Updateverhalten des SHM1:

    Seit Einsatz des Home Managers mit prognosebasierter Ladung vor wenigen Monaten ist der Verlust bei der Ladung des Batteriespeichers über den Sunny Boy Storage 2.5 mit Tesla Powerwall von vorher ca. 11% ohne Homemanager auf nunmehr >20% (bereinigtes Delta zwischen Batterieladung und -entladung) angestiegen, was gefühlt u.a. an der geringen Berücksichtigung des Derating Verhaltens durch den Home Manager bei der Ladung liegt.

    Kann ich denn in Zukunft wenigstens dahingehend Updates im Bezug auf die Effizienz des bestehenden Systems mit SHM1 erwarten oder zählt das bereits zur eingestellten Funktionsweiterentwicklung?

    Danke und viele Grüße,
    Markus

    Antworten
    • Hans sagte:

      So erledigt man das Thema Speicher.
      Vor 3 Jahren haben wir zu unseren 5000TL Wechselrichtern einen Homemanager gekauft. Die WR haben eine Bluetooth Schnittstelle und wurden mit dem HomeManger 1.0 gekoppelt. Auf eine Speicher wurde aus gründen der Wirtschaftlichkeit voerst verzichtet. Warum SMA Bluetooth nutz habe ich nie verstanden.

      Nun kommen die Daimler/Mercedes Speicher und ich brauche einen Batterie Wechselrichter. Welches Gerät kann ich den da überhapt noch nutzen? Ich brauche ein Gerät um die 2KW Pac und plane mit einer Kapazität von 2-3 kWh.

      Wenn ich allerdings nun einen neuen Home Manger kaufen soll stirbt das Projekt wirtschaftlich. Im Moment lege ich beim Kauf eines Speicher bei einer Nuezung von 7 Jahren 1300 Wuro drauf.

      Gruß

      Antworten
  11. Olaf Freese sagte:

    Liebes SMA Team, ich bekomme zur Zeit eine neue PV-Anlage montiert. Mein Solarteur meint, dass es den Sunny Home Mananger 2.0 noch nicht zukaufen gibt. Er will mir den Energy Meter einbauen. Das macht doch keinen Sinn!
    Gibt es den Sunny Home Manger 2.0 zu kaufen?

    Antworten
    • Annika Linke
      Annika Linke sagte:

      Hallo Olaf,
      SMA liefert seit dem 21. April das Gerät aus. Inwieweit es beim Händler verfügbar ist, kann ich leider nicht einschätzen.
      VG, Annika

      Antworten
  12. Christoph Stenger sagte:

    Hallo….
    ich habe einen SHM 2.0 mit einem Tripower und einer weiteren externen Stromquelle.
    Weiterhin habe ich die von SMA empfohlenen Edimax Wlan Schaltdosen besorgt. Meine Probleme:
    Die Firmware der Edimax Schaltdosen ist bei Kauf im April aktuell 2.08. Daher kann der SHM nicht mit den Dosen kommunizieren, das geht nur bis zur Version 2.03 oder mit dem ganz neuen Update. So steht es auch auf einer Popup Nachricht im Sunny Portal. Dort steht, daß die neue Firmware bei Edimax seit dem 5.5.2017 verfügbar ist. Nun habe ich bei Edimax Deutschland im Support angerufen (16.5.) und erfahren, daß die neue Version noch in der Testphase ist und erst im Laufe des Mai oder Juni ausgerollt wird. Ich habe dann beim SMA Support ein Kontakt Ticket mit dieser Frage erstellt (am 13.5. und am 17.5.) und keine Antwort erhalten. Gestern habe ich dann bei SMA angerufen und das Problem einem Service Mitarbeiter erklärt. Der sagte, es sei ein Problem von Edimax. Das habe ich nicht verstanden, da ja im Portal steht, daß das update seit 5.5.17 downloadbar ist. Ich habe dann gefragt, welche Schaltdose denn nun funktioniert. Ich bekam als Antwort den Hinweis, ich sei kein Installateur und bekäme daher keine weitergehende Antwort. Der Servicemitarbeiter war schon sehr genervt und das Gespräch vorbei. Mein Installateur hat dann heute im Support angerufen und bekam die selbe Antwort, der Service könne hierfür ja schliesslich nichts. Seiner Bitte, mit einem Vorgesetzten sprechen zu dürfen, wurde nicht entsprochen. Eine funktionierende Dose egal von welcher Firma konnte nicht genannt werden.
    Ich habe nun den SHM 2.0 nebst den von SMA empfohlenen Edimax Dosen. Es funktioniert aber nicht.
    SMA behauptet, die neue Firmware der Dosaen sei seit 5.5.17 zu haben und Edimax sagt, die Firmware ist in der Testphase und nicht zu haben. Gibt es da ein Kommunikationsproblem???

    Antworten
    • Jennifer Rößler
      Jennifer Rößler sagte:

      Hallo Christoph,

      vielen Dank für deine Anmerkung.

      Die Angaben scheinen in der Tat nicht mehr aktuell zu sein. Wir werden dies an die zuständigen Kollegen zur Prüfung weiterleiten.
      Bezüglich weiteren Informationen zum Firmware-Release für die Steckdose ist es empfehlenswert, sich an Hersteller Edimax zu wenden.
      Für die Dir entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir Dich um Entschuldigung und hoffen, Dich auch weiterhin zu unseren zufriedenen Kunden zählen zu dürfen.

      Viele Grüße, Jennifer

      Antworten
  13. Christoph Stenger sagte:

    Hi,
    Meine 2. Frage…
    Wie kann ich eine 2. Stromquelle (Windrad, BHKW, Wasserkraft etc.) an das Sunny Portal melden? Die ganze Steuerung macht ja nur Sinn, wenn alle Komponenten erfasst werden können. Geht das über ein separates Energy Meter?
    In meinem Fall habe ich eine 2. kleine PV Anlage, die im Bereich des Daches arbeitet, wo ein Kamin Verschattungen erzeugt. Dort sind Optimierer eingesetzt. Die Leistung ist ca. 3,5 KWp. Momentan wird die Erzeugung dieses WR (Solaredge) mit Optimierern einfach vom Hausverbrauch abgezogen. Also wenn das Teil 50% Leistung hat, ist mein Eigenverbrauch auf 0…
    Wie kann ich das vernünftig einbinden und welche Teile brauche ich da noch von SMA?

    Antworten
    • Jennifer Rößler
      Jennifer Rößler sagte:

      Hallo Christoph,

      Zu deiner zweiten Frage: Ein zusätzlicher Erzeugungszähler wie zum Beispiel ein SMA Energy-Meter wird benötigt, um die Erzeugung von PV Anlage (Wechselrichter) und zusätzlich beispielsweise
      einen BHKW zu erfassen.

      Bei weiteren Fragen kontaktiere bitte unsere Service Line (+49 561 9522-2499).

      Viele Grüße, Jennifer

      Antworten
  14. Tobias sagte:

    Hallo,
    wie lassen sich die WLAN Funksteckdosen von EDIMAX integrieren?
    Mir ist es nicht gelungen, trotz der richtigen Firmware.

    Antworten
    • Jennifer Rößler
      Jennifer Rößler sagte:

      Hallo Tobias,

      alle WLAN-Steckdosen von Edimax in der Anlage müssen das gleiche Passwort verwenden. Sollten unterschiedliche Passwörter für die WLAN-Steckdosen existieren, kann der Sunny Home Manager nicht alle
      WLAN-Steckdosen steuern.

      Das Vorgehen wird in der Sunny Home Manager 2.0 Betriebsanleitung ab Seite 87 beschrieben. Hier ein Ausschnitt:

      – Im Sunny Portal anmelden

      – In der Seiten- und Menüauswahl Anlagenauswahl > „Meine Sunny Home Manager-Anlage“ wählen.
      Wenn Sie ein Gerät im Sunny Portal austauschen möchten, das alte Gerät deaktivieren (siehe Kapitel 14.2,
      Seite 88). In der Seiten- und Menüauswahl Geräteübersicht > Übersicht Neugeräte wählen.
      SMA Solar Technology AG 14 Anlagenverwaltung

      – [Geräte aktualisieren] wählen. Dadurch sucht der Sunny Home Manager nach neuen Geräten im lokalen
      Netzwerk.

      Nach ungefähr einer Minute werden alle neuen Geräte angezeigt.

      Es werden keine oder nicht alle neuen Geräte angezeigt? – Es liegt ein Fehler vor.
      -> Fehler beheben (siehe Kapitel 19, Seite 116).

      Um ein Gerät hinzuzufügen, in der Zeile des Geräts wählen. Um ein Gerät auszutauschen, in der Zeile des neuen Geräts wählen.

      Bei weiteren Fragen wende Dich bitte direkt an die Service Line (+49 561 9522-2499)

      Liebe Grüße, Jennifer

      Antworten
  15. Hans-Jörg Bütler sagte:

    Liebe SMA
    Mit dem HM1 mit BT kann ich mittels dem Plugwise Stealth auch einphasige Verbraucher steuern, die nicht an einer Steckdose angeschlossen sind (Poolpumpe, Klima, etc.) Wir es dafür in absehbarer Zeit auch eine WLAN Lösung für den HM2 geben?

    Antworten
    • Jennifer Rößler
      Jennifer Rößler sagte:

      Hallo Hans-Jörg,

      die Plugwise Produkte werden nicht vom Sunny Home Manager 2.0 unterstützt.

      Derzeit liegen uns keinerlei Informationen bezüglich einer Planung dieser Funktion vor.

      Bei weiteren Fragen stehen Dir die Kollegen unserer ServiceLine (+49 561 9522-2499) sehr gern zur Verfügung.

      Viele Grüße, Jennifer

      Antworten
  16. Tobias sagte:

    Ein Downgrade auf Firmwareversion 2.03 ist generell möglich!!!!! Ihre Information dazu im Sunnyportal ist leider falsch.
    Allerdings nicht über die EDIMAX Homepage.
    Der EDIMAX Service hat mir geholfen und ich kann die Infos gerne weiter geben.

    Antworten
    • Jennifer Rößler
      Jennifer Rößler sagte:

      Hallo Tobias,

      Ab Montag wird eine neue Firmware auf die Sunny Home Manager 2.0 ausgerollt (Version 2.1.1.R.) Diese unterstützt dann auch die Edimax-Firmware 2.08. Damit sollten die Ansteuerungsprobleme verschwunden sein.

      Viele Grüße, Jennifer

      Antworten
      • Tobias sagte:

        danke.
        Ich habe nun einen Downgrade ausgeführt und werde wohl besser die alte Firmwareversion behalten, oder verspricht die neue Version auch für den Sunnyhomemmanager irgendwelche Verbesserungen?
        Grüße

      • Dietrich Eickelpasch sagte:

        Hallo Jenifer,

        lauft Portal hat meine SHM 2.0 folgende Firmware Versionen:
        – Hauptprozessor 2.01.3.R
        – Betriebssystem 2.08.0.R
        – Software 2.01.3.R

        alle am 6.8.2017 (automatisch) aktualisiert.

        Sind dies die aktuellsten Versionen, die mit Edimax 2101W FW 2.08 kompatibel sind?
        Du schreibst von Version 2.1.1.R.
        Die Edimax lassen sich steuern, messen aber mit o.g. FW nicht, Verbrauch wird mit „- – -“ angezeigt

        Viele Grüße

        Dietrich

      • Carolin Rost
        Carolin Rost sagte:

        Hallo Dietrich,
        um dieses Problem zu lösen, kontaktiere bitte unsere Service Line oder nutze unser Online Service Center. Es scheint sich hierbei um ein individuelles Problem zu handeln.
        Viele Grüße,
        Carolin

      • Carolin Rost
        Carolin Rost sagte:

        Hallo Dietrich,
        ich habe noch eine Rückmeldung aus der Fachabteilung zu deinem beschriebenen Problem erhalten. Es kann sein, das evtl. das Edimax-Passwort im Portal nicht mit dem in der Edimax-App eingestellten übereinstimmt. Deshalb kommen keine Messwerte im Portal an. Eine Registrierung kann auch ohne erfolgreiche Authentifizierung bei der Steckdose durchgeführt werden. Bitte überprüfe, ob das Passwort im Portal und in der Edimax-App übereinstimmen.
        Sollte es dennoch Probleme geben, wende dich bitte an unsere Service Line oder nutze unser Online Service Center.
        Viele Grüße, Carolin

  17. Stefan Heber sagte:

    Guten Tag, gibt es bekannte Probleme mit der aktuellen Firmware des SHM2 hinsichtlich der Anzeige der aktuellen Energiebilanz in der IOS App? Im Browser geht alles in der App sind alle Balken grau.

    Grüße Stefan

    Antworten
    • Jennifer Rößler
      Jennifer Rößler sagte:

      Hallo Stefan,
      in der Tat wird der neue Sunny Home Manager 2.0 von der aktuellen Sunny Portal iOS App nicht gänzlich unterstützt bzw. stehen hier einige Funktionen und Features nur eingeschränkt zur Verfügung. Aus diesem Grund möchten wir Dich noch um etwas Geduld bitten, bis eine neue Version veröffentlicht wird. Über den Zeitpunkt der Veröffentlichung liegen uns derzeit keine Informationen vor.
      Viele Grüße, Jennifer

      Antworten
  18. Rainer Jansen sagte:

    Hallo,
    ich beabsichtige gerade eine PV-Anlage zu ordern. Das Angebot beinhaltet einenTripower-WR.
    Nachdem, was ich hier lese, wird der Solateur viel Überzeugungskraft benötigen, mich von SMA-geräten zu überzeugen.
    Vielen Dank für die aufschlußreichen Kommentare.

    Antworten
  19. Dennis Ge sagte:

    Wann bekommt die Sunny Portal App ein update, so das ich mit dem SHM 2.0 auch die Live Daten sehen kann letzte Update war vor über 2 Jahren am 28.04.2015?

    Antworten
    • Jennifer Rößler
      Jennifer Rößler sagte:

      Hallo Dennis,
      zur Zeit wird an einer neuen App gearbeitet. Wann diese genau fertig gestellt wird, können wir im Moment noch nicht genau sagen. Wir bitten deshalb noch etwas um Geduld.
      Viele Grüße, Jennifer

      Antworten
    • Matt sagte:

      Hallo.

      Dass die App mit dem 2.0 nicht richtig funktioniert ist bei mir auch so, aber warum werden in der Browderversion Livedaten angezeigt sowie Verbrauch/Einspeisung mitgeloggt jedoch keine Bilanzen berechnet. Autarkie und EV steht immer 0…

      Für ein 500 Euro Bauteil sehr schwacher Einstand…

      Gruß Matt

      Antworten
      • Jennifer Rößler
        Jennifer Rößler sagte:

        Hallo Matt,
        seit letzte Woche Mittwoch gibt es nun eine neue frische Version der Sunny Portal App iOS (V1.12.8). Diese bietet neben ein paar Bugfixes nun auch den Support des Sunny Home Managers 2.0 sowie der Edimax-Funksteckdosen bei der Live-Verbindung.

        Änderungen an der Android Version der App stehen noch aus.

        Soweit es sich um ein iOS Gerät handelt, sollten deine Probleme mit der neuen Version nun gelöst sein. Falls du weitere Fragen hast, kannst du dich auch gerne an unseren Service wenden.

        Viele Grüße, Jennifer

  20. Markus Kwiatkowski sagte:

    Hallo,
    Nachdem ich nun die obigen Ausführungen gelesen habe,
    bleiben doch noch Fragen offen:
    1) Firmware und Software Paket „2.01.2.R“ sind aktuell?
    2) Firmware Betriebssystem „2.07.0.R“ ist aktuell?
    Sie schreiben am 21.06., dass ein Update kommt…Meine Versionen entsprechen nicht der Von Ihnen genannten Version.
    Aber nun zu den wirklichen Problemen:
    Ich habe mehrere Edimax SP2101W zugelegt und diese mit dem Home Manager 2 verbunden, bekomme aber keine Verbrauchsdaten über die Verbraucherbilanz angezeigt. Mit meinem Heizstab funktioniert das perfekt.
    Nachdem ich nun die Firmware auf die Version 2.03 geändert habe, wird dies immer noch nicht angezeigt und der Edimax Support verweist hier nun an Sie.
    In der ios Portal app bekomme ich die Verbraucher mit Verbrauch Daten angezeigt. Nur leider nicht über das Portal. Dort werden die Steckdosen zwar angezeigt, aber wie erwähnt, ohne Verbrauch Daten.

    Liebe Grüsse Markus Kwiatkowski

    Antworten
    • Markus Kwiatkowski sagte:

      Korrektur:
      Nach einem Neustart des Home Managers werden die Verbrauch Daten der Verbraucher nun angezeigt.

      Antworten
      • Jennifer Rößler
        Jennifer Rößler sagte:

        Hallo Markus,

        gut, dass Verbrauchsdaten und Verbraucher jetzt in deiner iOS App angezeigt werden. (Seit letzte Woche Mittwoch gibt es eine neue frische Version der Sunny Portal App iOS (V1.12.8). Diese bietet neben ein paar Bugfixes nun auch den Support des Sunny Home Managers 2.0 sowie der Edimax-Funksteckdosen bei der Live-Verbindung.)

        Eine aktuelle Übersicht über technische Dokumentationen und Updates findest du entweder auf unserem Blog oder im Downloadbereich unserer Webseite.

        Viele Grüße, Jennifer

      • Dietrich Eickelpasch sagte:

        Liebe Jennifer,

        seit wenigen Wochenfrist meine PV in Betrieb. Vorgestern habe ich die erste Edimax 2101 (2.08.0.R) eingebunden und einem Verbraucher (Spülmaschine) zugeordnet. Den SHM habe ich danach resettet.
        In der App (Edilife) kann ich den Verbrauch sehen. Im Portal nicht.
        Was kann die Ursache sein? Unter „Verbraucherbilanz“ wird die Spülmaschine mit „—“ angezeigt“.

        Danke im Voraus.

        Viele Grüße

        Dietrich

      • Carolin Rost
        Carolin Rost sagte:

        Hallo Dietrich,
        es kommt darauf an, welche Firmware die Edimax Funksteckdose hat. Die Edimax SP-2101W wird bis Firmware-Version 2.08 und die Edimax SP-2101W V2 ab Firmware-Version 1.00 unterstützt.
        Viele Grüße,
        Carolin

      • Dietrich Eickelpasch sagte:

        Hallo Carolin,

        die Edimax wird im Portal mit „Edimax SP-2101W“, Firmware „2.08.0.R“ angezeigt (ohne Zusatz „V2“).
        Sollte also unterstützt werden.

        Unter „Geräteübersicht“ im Portal hat die Steckdose eine grüne Ampel bei „Datenannahme“ aber keine Ampel oder anderes Symbol bei „Überwachung“.

        Auch mit einer zweiten Steckdose das gleiche.

        Mit der Bitte um Rat was ich noch prüfen und versuchen kann.

        Viele Grüße

        Dietrich

      • Carolin Rost
        Carolin Rost sagte:

        Hallo Dietrich,
        das ist alles so, wie es sein soll. Datenannahme bedeutet, dass die Daten verarbeiten werden. Es ist jedoch nicht als ein Status zu verstehen, sondern ist eher wie ein An/Aus. Es kann also AN sein und trotzdem nicht funktionieren. Für Funksteckdosen gibt es keine Überwachung. Überwachung bedeutet hier „Kommunikation zum Portal“. Da nur der Sunny Home Manager mit dem Portal kommuniziert, hat auch nur er die Funktion.
        Solltest du noch weitere Fragen haben, wende dich bitte unter Angabe von Seriennummern an Serviceline@sma.de oder kontaktiere unsere Service Line. Die Nummer findest du hier.
        Viele Grüße,
        Carolin

    • Carolin Rost
      Carolin Rost sagte:

      Hallo,
      ja, mit dem Sunny Home Manager ist es möglich, eine Nulleinspeiseregelung umzusetzen.
      Viele Grüße,
      Carolin

      Antworten
  21. Waldfried sagte:

    Hallo,

    welche kabelgebundenen Ethernet-Steckdosen sind mit dem neuen Sunny Home Manager kompatibel? Was können Sie hier empfehlen wenn auf Funktechnologien verzichtet werden soll?

    Schöne Grüße
    Waldfried

    Antworten
    • Carolin Rost
      Carolin Rost sagte:

      Hallo Waldfried,
      generell ist eine direkte Verkabelung empfehlenswert. Um deine Fragen zu klären und eine Empfehlung zu bekommen, wende dich bitte an deinen Installateur.
      Viele Grüße,
      Carolin

      Antworten
      • Stefan Heber sagte:

        Hallo, mein Installateur weis nichts von verkabelten Lösungen. Welche Hersteller werden den hier unterstützt?

        Viele Grüße
        Stefan Heber

  22. Frank Dzaebel sagte:

    Hallo,

    ist es mit dem neuen Home Manager möglich, die Verbrauchs- und Erzeugungsdaten direkt auszulesen, um diese dann in eigenen Anwendungen weiter zu verwenden? Falls nicht mit dem Home Manager, gibt es hier vielleicht inzwischen andere Möglichkeiten, an diese Daten zu kommen?

    Grüße

    Frank.

    Antworten
  23. Mathias sagte:

    Hallo,

    wann wird es ein Update für die Sunny APP für Android geben? Die aktuelle Version ist ja von 2015 und fast nichts geht mehr. IOS gibt es ja auch schon, wann wird die andere Seite der Kunden bedient?

    Grüße

    Mathias

    Antworten
  24. Stefan Heber sagte:

    Hallo Zusammen,

    kann ich ein zusätzliches Sunny Energy Meter zur Erfassung von Verbraucherdaten(Festverkabelte Wärmepumpe) verwenden oder ist ein zusätzliches Energy Meter wirklich nur zur Zählung am Netzeinspeisepunkt verwendbar wie es in der Anleitung steht?

    VG
    Stefan

    Antworten
    • Stefan Heber sagte:

      Ach Ja, und gibt es Pläne weitere Wärmepumpen (in meinem Fall eine Novelan mit Luxtronic Steuerung) zu Unterstützen?

      Antworten
      • Tobias sagte:

        Das Warmwasser lässt sich bei allen Wärmepumpen indirekt steuern.
        Ich habe auch eine nicht unterstützte alte Wärmepumpe.
        Ich schalte mit der Edimax-Plug-Steckdose ein Relais (altes Handynetzteil – > Niederspanung-> Relais). Das Relais ist über einen Widerstand mit dem Temperatursensor der Wärmepumpe (Warmwassersensor) verbunden und gaukelt der Wärmepumpe eine veränderte Temperatur vor, so dass sie dann einschaltet wenn die Edimax-Plug-Steckdose Strom führt.
        Normalerweise sind PT100 Widerstände zur Temperaturmessung eingebaut.
        Die genaue Steuerung sieht wie folgt aus:
        -Die Wärmepumpe ist auf die maximal mögliche Warmwassertemperatur eingestellt (bei mir 51°C).
        -Parallel zum PTC Sensor PT100 im Warmwasserboiler ist ein Widerstand geschaltet, der aus einem 2,5kOhm und einem 5kOhm Drehwiderstand hintereinander besteht (als 2,5 bis 7,5kOhm).
        -Mit dem Drehwiderstand kann nun die Temperatur manuell in einem gewissen Bereich geregelt werden (nur deutlich unter der maximalen Warmwassertemperatur, für den Fall, dass keine Sonne scheint); bei mir zwischen 25 und 44°C.
        -Das Relais am Edimax-Plug öffnet nun den Stromkreis der parallel geschalteten Widerstände, infolge wird er Originalwert des PT100 (aus dem Warmwasserboiler) gemessen und die Wärmepumpe heizt bis auf den am Geräte eingestellten Wert (bei mir die 51°C) hoch.

        Der Vorteil ist, dass nicht in die Steuerung der Wärmepumpe eingegriffen wird, da nur der extern angeschlossene PT100 Warmwassersensor und seine Anschlüsse genutzt werden.

  25. Jochen sagte:

    Hallo SMA-Team,

    gerade hier wird da die „Sprunghaftigkeit“ von SMA stark kritisiert, bzw. die mangelnde Unterstützung vorheriger Geräte. Deswegen habe ich eine Frage zum SHM 2.0: Kann ich ohne Internetverbindung zum SunnyPortal noch aus dem lokalen Netz auf die Daten und eine Visualisierung auf dem SHM 2.0 zugreifen?
    Bei Ihrem Konkurrenten Fronius geht das, aber ich habe bei SMA hierzu keine Info gefunden.
    Hintergrund ist, dass ich nicht auf 10 oder 20 Jahre hinaus darauf angewiesen sein möchte, dass SMA nicht plötzlich das Interesse am SunnyPortal verliert oder ein „SunnyPortal2“ auf macht und das aktuelle SunnyPortal einstellt…
    Auf die „Fernabfrage“ per Internet könnte ich dann verzichten, aber ich möchte dann weiterhin aus dem lokalen Netz die Funktionen nutzen können. Ist das möglich?

    Vielen Dank,
    Jochen

    Antworten
  26. Michael sagte:

    Hallo, wie sollte denn die Logik im Sunny Portal korrekterweise aussehen: der ‚SunnyBoy‘ ist Bestandteil der Anlage ‚SunnyHome‘ oder umgekehrt? Momentan sehe ich beide als einzelne Anlagen im Sunny Portal und bekomme keine konsolidierte Sicht auf meine Gesamtanlage hin.

    Antworten
    • Annika Linke
      Annika Linke sagte:

      Hallo Michael,
      der Wechselrichter kann vom Sunny Home Manager erfasst werden. Da bereits eine Anlage mit dem Wechselrichter existiert, muss dieser
      dort zumindest deaktiviert werden. Zusätzlich muss die Webconnect-Funktionalität im Wechselrichter deaktiviert werden. Anschließend kann der Wechselrichter der Sunny Home Manager Anlage hinzugefügt werden. Solltest du noch Fragen haben, dann melde dich bei uns an der Service Line, falls dir dein Installateur nicht weiterhelfen kann.
      Viele Grüße
      Annika

      Antworten
  27. Christoph Molitor sagte:

    Hallo.

    Ist es möglich mit Home Manager 2 Daten auch auf einen eigenen FTP Server hochzuladen, so wie beim Home Manager 1?

    Danke und beste Grüße,
    Christoph Molitor

    Antworten
    • Christoph Molitor sagte:

      Hallo SMA Team,

      wurde meine Frage übersehen? Sollte für SMA doch relativ einfach sein diese Frage zu beantworten.

      Danke und viele Grüße,
      Christoph Molitor

      Antworten
    • Rhea Terlinden
      Rhea Terlinden sagte:

      Hallo Christoph,
      Wir entschuldigen uns für die Verzögerung.
      Zu deiner Frage: uns ist nicht bekannt, dass es beim Home Manager jemals möglich war FTP Push einzustellen.
      Auch beim Home Manager 2.0 ist FTP Push nicht vorgesehen.
      Ich hoffe ich konnte deine Frage damit beantworten.

      Liebe Grüße

      Rhea

      Antworten
  28. Ronald Wicklow sagte:

    Ich habe einen Home Manager 2.0 zusammen mit 2 Edimax SP-2101W (V. 2.08.0.R) Funksteckdosen gekauft.
    Frage 1: Die eine Steckdose hat unter Parameter – Automatikstatus aktivierbar den Wert nein. Ein Löschen aus dem Manager und ein Reset des Geräts hat keine Änderung gebracht. Vermutlich aufgrund dessen ist nichts steuerbar. Wie geht es weiter?
    Frage 2: Mit der anderen Steckdose (Geschirrspüler) habe ich die Maschine zum Laufen gebracht aber nur weil die Schaltertaste gedrückt wurde. Ausreichend PV-Strom stand zur Verfügung. Der Verlauf wurde unter Verbraucherbilanz angezeigt. Wie startet das Ganze automatisch? Welche Stellung sollte die Schaltertaste haben?
    Frage 3. Um ein Geschirrspüler oder eine Waschmaschine zu bedienen, benutzt man unterschiedlich
    Programme. Um diese einzustellen, braucht man Strom. Wie geht man hier vor? Schaltet man die Schaltertaste an, stellt das gewünschte Programm ein und dann läßt man das Gerät in Standbymodus und dann betätigt man die Schaltertaste nochmals, damit der Stromzufuhr abgeschaltet ist? Oder?
    Das Ganze ist wirklich nicht sehr übersichtlich!

    Antworten
    • Rhea Terlinden
      Rhea Terlinden sagte:

      Hallo Ronald,

      zu Frage 1. Das könnte viele verschiedene Gründe haben. Sollten Sie alle Hinweise auf der Betriebsanleitung beachtet haben, bleibt ihnen hier nur der Anruf bei unserer Service Line.
      Frage 2. Es funktioniert nicht mit allen Geschirrspülern. Normalerweise, und dies ist auch die Antwort auf Frage 3, schaltet man die Funksteckdose an, programmiert das Gerät und startet es.
      Dann schaltet man direkt die Funksteckdose wieder aus.
      Kommt jetzt vom Sunny Portal der Befehl zum Einschalten, sollte Waschmaschine / Geschirrspülautomat an dem Punkt weiter machen, an dem die Funksteckdose abgeschaltet wurde.

      Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen, falls nicht, schreibe gerne nochmal.

      Vielen Dank und liebe Grüße

      Rhea

      Antworten
  29. Cee sagte:

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem. Ich habe 2 Edimax-WLAN-Steckdosen (1x Firmware 2.03 und 1x Firmware 2.08) erfolgreich im Portal eingerichtet (ich habe alle Tipps beherzigt: DHCP, Passwörter stimmen mit dem Anlagenpasswort überein, usw…). Beide „Verbraucher“ sollen „nur messen“, das heißt ich will nur den Leistungsverlauf über den Tag sehen.

    Aber genau das gelingt mir nicht. Egal wie oft ich den SHM2 neu starte oder was ich auch tue, die Leistungsaufnahme bei der aktuellen Verbraucherbilanzansicht steht immer bei 0 W.

    Hat hier irgendjemand vielleicht einen Tipp für mich?

    Vielen Dank!

    Antworten
    • Rhea Terlinden
      Rhea Terlinden sagte:

      Hallo Cee,

      leider können wir von hier aus nicht auf deine Geräte schauen, daher bei solch individuellen Fragen solltest du dich an deinen Installateur, oder an unsere Service Line wenden.

      Liebe Grüße,
      Tobi

      Antworten
    • Flip sagte:

      Mit der Version 2.08 hat es bei mir auch nicht funktioniert.
      Man muss ein Update auf die Version 2.09 machen, erst dann werden die Werte übertragen.
      Dies geht aber nicht mit der App EdiLife sondern nur mit der App EdiSmart!

      Seitdem habe ich alle Werte sauber im Portal und kann auch schalten, der Zugriff über die Weboberfläche mit User admin und eingestelltem Passwort funktioniert aber leider nicht.

      Wird das Passwort beim Verbinden mit dem Portal geändert?

      Antworten
      • Annika Linke
        Annika Linke sagte:

        Hallo Flip,
        das Passwort der Edimax wird vom Sunny Portal nicht geändert.
        Unter dem Menü „Konfiguration > Geräteübersicht > Eigenschaften des Sunny Home Manager“ kann das Edimax Passwort eingegeben werden.
        Bei weiteren Fragen wende Dich bitte an deinen Installateur.
        VG, Annika

  30. Forstner sagte:

    Hallo

    hab seit 2014 eine PV Anlage, seit ca. 2Wochen kann ich im Anlagen Logbuch den Aktuellen Verbrauch
    Netzbezug Einspeisung nicht mehr auslesen
    Wechselrichter STP5000TL-20 929
    Sunny Home Manager
    Meldung Datenempfang vom Netzbezugszähler gestört ?
    Was ist zu tun

    Antworten
    • Annika Linke
      Annika Linke sagte:

      Hallo,
      in deinem Fall muss der (Netzbezugs)zähler geprüft werden. Falls du einen Energy Meter hast, könnten auch Netzwerkprobleme vorliegen, der Sunny Home Manager kann dann keine Zählerwerte erhalten. Hier könnte ein Neustart des Energy Meter helfen durch das Drücken der Resettaste gemäß Anleitung.
      Falls alles nichts hilft, dann melde dich bitte bei deinem Installateur der kontaktiere meine Kollegen an der Serviceline.
      VG, Annika

      Antworten
  31. Alex sagte:

    Hallo SMA Team,

    habe gestern von einem Installateur den SMA HM 2.0 installieren lassen. Am Netzabschlusspunkt (Einspeisung/Bezug) habe ich einen SMA Energy Meter installiert, der meinem SMA Sunny Island die Werte zur Ladung/Entladung der Batterie gibt. Also habe ich den SMA HM 2.0 auf der Erzeugungsseite installieren lassen. Ich habe einen PV Wechselrichter von Kostal. Der Eingang des AC PV Erzeugungsstrangs ist auf der Seite mit den 4 Eingängen, der Ausgang in Richtung mit den 3 Ausgängen des SMA HM 2.0. Sollte also passen. Jetzt zu meinem Problem: Ich sehe im Portal und auch in der App keine Erzeugungsdaten. Ich habe mich als neuer Nutzer im Sunny Portal angemeldet und den HM 2.0 als integrierte Messeinrichtung auf als Erzeugungszähler definiert und den Energy Meter als Einspeise-/Bezugszähler definiert. Batterieladung/-entladung sowie Ladestand sehe ich, auch Einspeisung und Bezug sehe ich. Aber ich sehe keine Erzeugung und keinen Hausverbrauch wenn tagsüber PV Erzeugung da ist, Batterie lädt und Bezug = 0 ist. Was läuft hier schief?

    Antworten
  32. Bernd Biedermann sagte:

    Nachstehenden Beitrag habe ich schon Ende August an anderer Stelle eingestellt, allerdings ohne Reaktion. Deshalb nochmals in diesem Blog in der Hoffnung, jemand von SMA liest ihn und antwortet!

    Die im Sunny Portal enthaltene Verbraucherbilanz ist an sich sehr gut. Leider wird sie nur im 15-Minunten Intervall abgedatet, trotz Professional Package. Dies geht sicher besser.
    Aber auch in der Darstellung der Verbraucher gibt es einen gravierenden Fehler.
    Beispiel: Brauchwasserwärmepumpe mit PV-Optimierung, eingebunden per 2 x Edimax SP2101W Schalt- und Messsteckdose. Eine Dose misst und visualisiert korrekt den Verbrauch der Wärmepumpe.
    Die zweite Dose wird vom Sunny Home Manager 2 gesteuert und schaltet bei überschüssiger PV-Energie die Wärmepumpe per Schaltimpuls ein. Im Sunny Portal ist diese Dose mit „nur schalten, nicht messen (!), feste Leistungsaufnahme eingebunden.
    In der Verbraucherbilanz wird allerdings die eingestellte Leisungsaufnahme, ab der die Steckdose schalten soll, visualisiert und zusätzlich zur tatsachlichen Messung per 1. Dose abgebildet. Zudem ist diese falsche Darstellung auch noch so dargestellt, dass die eingestellte „feste Leistungsaufnahme“ zu Lasten der Grundlast erscheint. Die Grundlast hat sich ja nicht geändert, geht aber so teilweise auf 0 zurück. Meiner Meinung nach sollte eine Edimax, die nur zum Schalten dient, nicht im Diagramm dargestellt werden, sondern nur darunter bei den Verbrauchern, wo man ja sieht, wenn die PV-Schaltung erfolgt ist oder nicht.
    Gerne stelle ich entsprechende Screen-Shots meiner Verbraucherbilanz zur Verfügung.
    Noch eine Frage: Die Edimax haben Software Version 2.08. Kann oder soll ich auf neuere Softwareversionen updaten, oder werden die dann nicht vom SHM2.0 unterstützt?

    Antworten
    • Tobias Fricke
      Tobias Fricke sagte:

      Hallo Bernd,

      entschuldige, dass wir zuvor nicht auf deinen Kommentar eingegangen sind. Mit dieser umfassenden individuellen Frage würde ich dich zu unserem Support weiterleiten.

      liebe Grüße,
      Tobias

      Antworten
      • Bernd Biedermann sagte:

        Hallo Tobias,
        ist mein Beitrag damit schon beim Support angekommen oder muss ich den nochmals im Support-Kontaktformular eingeben? Bekomme ich vom Support direkt eine Antwort?

      • Tobias Fricke
        Tobias Fricke sagte:

        Hallo Bernd,

        bitte Stelle deinen Frage nochmal dem Support, dort wirst du auch eine Rückmeldung bekommen.

        liebe Grüße,
        Tobias

  33. Enno Harms sagte:

    Hallo,

    ich habe seit kurzem den SHM 2.0. Ist es damit auch möglich, Verwaltung, Steuerung und Monitoring innerhalb meines Heimnetzes zu betreiben? Mich stört es, dass durch das bei SMA gehostete SunnyPortal immer eine Internet-Verbindung erforderlich ist. Zum einen „verlängert“ das die Kommunikationswege, zum anderen hieße das, wenn meine Internetverbindung aus irgendwelchen Gründen versagt (z.B. Probleme beim Provider) oder das Sunny Portal down ist, kann ich die Funktionen des SHM nicht nutzen. Zudem bin ich auch kein Fan davon, meine Daten konstant nach außen zu senden. Eine Fernsteuerung von außerhalb oder per Handy könnte man ja auch dann problemlos durch eine VPN-Verbindung mit dem Heimnetz realisieren. Kurz: Wie kann ich den SHM 2.0 nutzen, ohne von Internet-Provider oder externem Web-Portal abhängig zu sein?

    bg

    EH

    Antworten
    • Rhea Terlinden
      Rhea Terlinden sagte:

      Hallo Enno,

      der Einsatz eines Sunny Home Managers ohne Internetverbindung ist aus unserer Sicht nicht empfehlenswert. Da das Sunny Portal als Benutzeroberfläche für die Konfiguration
      des Sunny Home Managers und der Verbraucher dient kann eine Funktionalität des Sunny Home Managers ohne Sunny Portal nicht gänzlich gewährleistet werden.

      Vielen Dank und liebe Grüße,

      Rhea

      Antworten
  34. bliemetsrieder sagte:

    Hallo, ich habe seit einiger seit den Sunny 2.0 mit entsprechender Funksteckdose.

    Leider kann ich über die Anlage die Steckdose nicht einbinden.

    kann ich bitt emal eien Schritt für Schritt Anleitung bekommen, was ich wann wo machen muss?

    Vielen Dank

    Antworten
  35. Matthias Böttger sagte:

    Hallo,

    ist es denn geplant in den HomeManager eine Unterstützung nach Variablen Stromtariffen zu integrieren? Es ist sonst etwas mühselig in Zukunft 24h im voraus per Hand einzugeben. Dies könnte auch zur Planung im Ökologischen Sinne helfen. API’s gibt es ja genügend, z.b. https://www.awattar.com/services/api/ oder http://mix.stromhaltig.de/gsi/
    Die Anbieter mit EEX Tarifen nhemen jetzt auch in DE zu aber man hat keine Möglichkeit das im HomeManager einzubinden. Das sehe ich mittlerweile als massiven Nachteil an, weswegen ich ernsthaft am Überlegen bin auf Loxone zu wechseln.

    Antworten
  36. René sagte:

    Hallo SMA,
    Kann man den Sunny Home Manager 2.0 nur mit einer PV Anlage bzw. mit dem SMA Wechselrichter betreiben, oder auch mit einer Kleinwindkraftanlage ?
    Ich plane die Anschaffung einer Kleinwindkraftanlage der Firma Easy Wind. Mit dieser Kleinwindkraftanlage möchte ich meine vorhandene Wärmepumpe der Firma Nibe betreiben.
    Gruß René

    Antworten
    • Annika Linke
      Annika Linke sagte:

      Hallo Rene,
      der Sunny Home Manager ist nicht in der Lage, die Energieerzeugung einer Kleinwindkraftanlage zu prognostizieren und den Stromverbrauch entsprechend einzuplanen.
      Viele Grüße,
      Annika

      Antworten
  37. Almut sagte:

    Ist der SHM etwas für „WLAN – Vermeider“? bzw. kann der SHM auch ohne (oder zumindest seltener) WLAN Strahlung betrieben werden? Was bräuchte es dann an Infrastruktur, z.B. Datenkabeln & Anschlüssen?

    Zur Erläuterung: Es handelt sich um einen landwirtschaftlichen Hof-Komplex mit 3 Gebäuden. Das Gelände soll möglichst WLAN Funk frei sein (und lässt sich ohne Verstärker auch gar nicht umspannen) Ich möchte eine intelligente Nutzung unseres PV-Stromes, Gesamtanlage mit 25kWp von 2 verschiedenen Dächern. Der Strom wird in 3 verschiedenen Häusern mit mehreren Wohneinheiten, den Außenanlagen (Beleuchtung) und von einer e-Auto Ladestation genutzt. Es steht eine Gesamtlösung für IT / Telefonanlage für den ganzen Hof an, sollte bei der Verlegung von Datenkabeln & Anschlüssen etwas beachtet werden?

    Falls der SHM zu unseren Gegebenheiten nicht passt, was könnten Alternativen sein, wer kann uns beraten??

    mit herzlichem Dank,
    A. Hirdes

    Antworten
    • Annika Linke
      Annika Linke sagte:

      Hallo Almut,
      leider geht aus deiner Anfrage nicht genau hervor, um welches Gerät es sich handelt.
      Wenn es sich denn um den Sunny Home Manager 2.0 handelt, so kann dieser per LAN bzw. Ethernet betrieben werden. Wenn der Sunny Home Manager mit anderen SMA Geräten über Speedwire kommunizieren soll, müssen der Sunny Home Manager und die Speedwire-Geräte sich im gleichen lokalen Netzwerk befinden.

      Wenn er Edimax Steckdosen einsetzen soll, dann kann er diese nur über WLAN einsetzen. Dies geht aber aus seiner Anfrage nicht hervor.
      Ansonsten wende dich bitte an deinen Installateur. Dieser kann dich mit Sicherheit beraten.

      Schöne Grüße, Annika

      Antworten
  38. Chris1984 sagte:

    Guten Tag,

    welche Komponenten brauche ich konkret wenn ich eine 0%-Einspeisung bei meiner PV-Anlage erzielen möchte? Also reiner Eigenverbrauch. Ich habe einen Wechselrichter SunnyBoy SB 3000TL in Kombination mit einem Batteriewechselrichter SunnyIsland für einen Mercedes-Benz-Batteriespeicher 5kw. Benötige ich noch dem Home Manager dazu?

    Antworten
    • Annika Linke
      Annika Linke sagte:

      Hi Chris,
      leider kann ich auf deine Frage keine genaue Antwort geben, da wir anhand deiner Auflistung nicht genau wissen, welche Gerätetypen vor Ort verbaut sind.
      Deshalb meine Bitte: Wende dich mit deiner Frage an deinen Installateur. Er kann dir sicher weiterhelfen.
      Viele Grüße, Annika

      Antworten
  39. Siegi Sommer sagte:

    Hallo SMA Team,
    ich habe seit Ende des Jahres eine PV-Anlage mit dem Home Manager 2.0 mit dem Sunny Boy 5.0 und dem Sunny Island 4.4 und einen Mercedes Batteriespeicher mit 7,5Kw.
    Im SMA Portal habe ich die beiden Wechselrichter einwandfrei registrieren können, aber leider macht der Home Manager große Probleme. Das System sagt, es findet keinen Home Manager in meiner Anlage mit den beiden registrierten Wechselrichter. Wie bekomme ich den Mome Manager im Sunny Portal in meine Anlage?
    Ich habe es irgendwie fertig gebracht, dass der Home Manager unter einer zweiten Anlage mit dem Namen meiner email angelegt wurde, nur hier machen jetzt die Wechselrichter ein Problem, weil diese bereits in der ersten Anlage registriert sind.
    Nun brauche ich eure Hilfe, wie ich alles in eine Anlage ohne Probleme bekomme.
    Könnt ihr mir den Knoten lösen?
    VG, Siegi Sommer

    Antworten
  40. Klaus Burgard sagte:

    Seit gestern Nacht ist mein SHM2.0 nicht mehr erreichbar. Eine entsprechende Mail („Kommunikationsstörung“) habe ich erhalten. Im Anlagenlogbuch steht mit Zeitstempel 02.02.2018 02:14:30 „Das von Ihrem Sunny Home Manager gefundene Gerät mit der Seriennummer xxx ist bereits in einer anderen Anlage registriert und kann deshalb Ihrer Anlage nicht hinzugefügt werden.“ Davor hat alles soweit funktioniert. Ich habe zu der Zeit definitiv geschlafen. Was ist bei SMA Server-seitig zu der Zeit gelaufen?

    Antworten
  41. Dennis Ehleider sagte:

    Hallo,

    wenn man auf Funk-Steckdosen verzichten will, welche Hersteller werden von euch für kabel-gebundene schaltbare (Ethernet) Steckdosen unterstützt?
    Technisch ist dies ja Überhaupt kein Problem, Produkte hierfür gibt es ja.
    Beispiel:
    http://www.koukaam.se/kkmd/showproduct.php?article_id=1502%5e

    Frage2:
    Gibt es bald eine Möglichkeit die Tesla Powerwall2 im Sunny-Portal abbilden zu können? Es würde ja wirklich reichen, wenn der SHM nur weiß dass der Strom aktuell in den Batteriespeicher geht und nicht „verbraucht“ wird.

    Freundliche Grüße

    Ehleider

    Antworten
  42. Sandra sagte:

    1 Schritt vor, 2 zurück 🙁

    Hallo. Mit dem alten SHM war es möglich zusätzliche Zähler mit einzubinden.
    Wann sind für den SHM 2.0 weitere Modi für einen zusätzliches Energy_Meter geplant.
    ( z.B. Messen einer Wärmepumpe, Batteriespeicher , sonstige große Verbraucher / Erzeuger ).

    Danke im Voraus

    Sandra

    Antworten
  43. Grünthaler sagte:

    Hallo,
    ich hätte eine Frage zu EDIMAX- bzw. WLAN-Funksteckdosen.
    Wieso funktioniert bei den WLAN-Steckdosen die Anlaufstromerkennung wie bei den alten Bluetooth-Steckdosen (immer noch) nicht?
    … immer noch, weil ich Mitte letztes Jahr vertröstet worden bin dass demnächst ein Update kommen würde, dass das beinhaltet.
    Es ist nervig (und macht auch keiner) die Steckdose z.B. für den Geschirrspüler im Unterschrank nach kurzem Anlaufen immer auszuschalten.
    MfG Grünthaler

    Antworten
  44. Norbert Reiter sagte:

    Hallo liebes Team,
    Ich habe eine 9,98 KW Anlage
    mit dem Sunny Home Manager 2.0
    Den Sunny Island 4.4M
    den Sunny Tripower TL 20
    und einen 15 KW Speicher von dem 13,6 Nutzbar sind – Litzium-Ionen
    50 % Einspeisung
    Der Home Manager berücksichtigt zuerst den Eigenverbrauch und Läd dann den Speicher auf
    ( 3,3 KW pro Stunde ist das Maximum) Bei Sonnenschein ist um ca. 14:30 Uhr der Speicher voll und obwohl ich das Brauchwasser auf 61 ° C stelle .Die Waschmaschinen (2 Stück ) die Spülmaschinen
    ( 2 Stück ) laufen Regelt die Anlage zb. heute 18.02.18 ab 15:15 auf 6,5KW herunter und der Rest von 2 KW geht verloren.
    Mit der Anlage betreibe ich auch die gesamte Heizung ( Wärmepumpe )

    Meine Frage, Kann auf lange Sicht gesehen die Software vom Home Manager so geändert werden,
    daß im Portal bei der Anlage ein Schieberegler Programmiert wird, mit diesem könnte ich entscheiden
    ob die Anlage bereits Früh zb. 2 KW einspeist so daß der Speicher erst wesentlich später voll wird.
    und es wird wesentlich weniger abgeregelt.

    Danke im Voraus

    Antworten
    • Tobias sagte:

      Der Sunny Home Manager 2.0 ist leider dumm. Er schaltet Geräte genau dann ein, wenn der vorgegeben Schwellwert ereicht wird, selbst wenn er in der Prognose selber anzeigt, dass er über Mittag in die Abregelung läuft. Das können andere Fabrikate besser, ich hoffe es wird hier noch eine Nachbesserung geben.
      Gibt man nämlich insgesamt dann zu hohe Werte ein, kann es sein, dass das Gerät gar nicht geschaltet wird.
      Es bleibt nur unbefriedigend übrig, die Geräte erst gegen Mittag zu schalten und somit die Mittagsspitze in jedem Fall mit zu nehmen. DIe Erzeugung am Vormittag muss dann halt
      eingespeist werden.
      Ich habe hier schon viel probiert und leider noch keine optimale Lsöung gefunden, zudem muss man die Parameter mehrmals im Jahr an die Jahreszeit anpassen.
      Schleierhaft bleibt warum dies nicht besser programmiert wird, da die Prognosen gut stimmen und damit eigentlich alle notwendigen Daten vorliegen, aber geschaltet wird halt streng nach Plan und Stromzählermessswerten ohne die Erzeugungsprognose zu beachten.

      Antworten
      • Norbert Reiter sagte:

        Norbert Reiter

        Hallo Tobias,
        Danke für die Antwort.

        Inzwischen habe ich festgestellt, dass im Home Manager 2.0 ein Button vorhanden ist der sich Prognosebasiertes Batterieladen nennt. Bei Aktivierung wird je nach Prognose gleich in das Öffentliche Netz eingespeist.
        Doch wie es aussieht, ist hier ein Fehler im Programm, der Speicher wird nur noch sporadisch gefüllt und wenn die Regelgrenze erreicht ist, bei mir 4,9 KW
        ( 50 % ) regelt das System ab und denkt gar nicht daran den Speicher zu füllen..
        Abends ist der Speicher dann aber doch zu 90% voll.
        Die Ausnutzung des Stroms ist hier geringer wie Ohne Prognosebasiertes Batterieladen.
        Ich habe den Button wieder deaktiviert.

        Habe ich hier ein Konfigurations Problem ?

        Inzwischen helfe ich mir mit 1 Edimax SP2101 W V2 Plug.
        Damit Schalte ich den Schaltschütz des 6 KW Heizstabs,
        hier habe ich 2 Phasen abgeklemmt so dass mit 2 KW geheizt wird.
        Denkbar ist eine zweite Edimax Plug mit der ich einen weiteren Schaltschütz und eine zweite Phase schalte, dann 4 KW für Stoßzeiten.
        Mit dieser Regelung greife ich nicht in die Steuerung der Wärmepumpe ein.
        Der Heizstab schaltet sich bei 75°C Wassertemperatur selbstständig ab.
        Damit kann ich jetzt ca. 95% der Solaranlage nutzen.
        Was im Sommer wird muss ich mal sehen.

        Vielleicht wird ja der Fehler ? im Programm (wenn es einer ist) behoben.

        Danke für Rückantworten.

        MfG

        Norbert Reiter

      • Norbert Reiter sagte:

        Norbert Reiter
        leider kann ich an meinem Kommentar zum Abklemmen der Phase nichts mehr Ändern.
        deshalb ein neues Feld.
        Lebensgefahr durch Stromschlag.
        Natürlich darf das nur ein Ausgebildeter Elektriker mit einer abgeschlossenen Prüfung durchführen.
        Siehe auch die Betriebsanleitung des Home Managers 2.0 auf Seite10

        falls möglich bitte ich die Hotline dies in meinen Kommentar vom 08.Apr.2018 um 18:03 einzufügen
        Danke

  45. Daniel Septinus sagte:

    Hallo,
    mich würde sehr stark interessieren ob die Anlauferkennung der Edimax Steckdosen noch „nachgerüstet“ wird? Ich habe mir 4 von den Plugs gekauft und für mich ist es keine Option jedesmal manuell in den Automatikmodus im Sunnypotal umzustellen.

    Antworten
  46. Norbert Reiter sagte:

    Nreiter
    Hallo Daniel,
    ich hatte das gleiche Problem.
    Nun habe ich mehrere Zeit Fenster pro Plug geschaltet, dadurch spare ich mir das Automatik schalten.
    Geht bei mir jetzt Einwandfrei das habe ich hier im Forum irgendwo gelesen und nachgemacht.

    Viele Grüße
    Norbert

    Antworten
  47. Dennis sagte:

    Hallo SMA Team.
    Wann wird es möglich sein weitere Zähler (Energy Meter) für größere Lasten, bzw. für weitere Einspeisende Quellen (BHKW) einzubinden?

    Danke im Voraus

    Gruß Dennis

    Antworten
    • sheber sagte:

      Halle Dennis,

      wohl leider gar nicht. So neu der HomeManger2 ist so tot ist das Produkt. SMA hat seit Monaten keine wirklichen Updates veröffentlich und versteift sich total aus ENEXOS. Ich habe bei der Technischen Hotline die Info bekommen das hier nichts weiter geplant ist. Ich für meinen Teil werde den ganzen SMA Kram rauswerfen. So ein Produkt kann man nicht verwenden.

      Grüße
      Stefan

      Antworten
  48. Paul Maier sagte:

    Bei der prognosebasierten Ladung geht, laut Beschreibung, auch das Verbrauchsverhalten des Haushalts in die Prognose ein. Die ist eine nicht optimale Strategie, wenn der Anlagennutzer einen „unsteten“ Lebenswandel hat. (manchmal kommt die Schwiegermutter zu Besuch – Putzen, Backen, Kochen – manchmal wird sie besucht – KEIN Verbrauch; manchmal ist dienstags Waschtag, manchmal Ausflugstag). Dies kann eine Software (auch mit KI) nie erkennen, deshalb muss der Betreiber eine Möglichkeit bekommen, hier steuernd einzugreifen. Damit kann dann auch vorgegeben werden, ob z.B. die volle Batterie oder das Vermeiden von Abregelung wichtiger ist!
    Eine einfache Möglichkeit ist m.E., die prognosebasierte Ladung abhängig vom Ladezustand der Batterie (SOC) zu aktivieren/deaktivieren: wenn SOC kleiner als ein einstellbarer Wert SOC_pL_Min ist, wird maximal geladen, wenn SOC größer als ein Wert SOC_pL_Max ist, wird maximal eingespeist. Zwischen SOC_pL_Min und SOC_pL_Max arbeitet die prognosebasierte Ladung wie bisher.
    Vor allem an Supersonnentagen kann dadurch das Abregeln (und damit die Energieverschwendung) reduziert werden!
    Ist so eine Steuerungsmöglichkeit durch den Betreiber angedacht oder wie wollen Sie auf anderem Wege eine Anpassung der prognosebasierten Ladung durch den Anlagen-Nutzer/Betreiber ermöglichen?

    Antworten
  49. Gunter sagte:

    Ich habe eine Funksteckdose Edimax SP-2101W V2
    Die Steckdose wird täglich als o.k. vom SHM 2.0 gemeldet.
    Ein- und Ausschalten funktioniert tadellos über das Sunny Portal.
    Nur die Leistungswerte werden nach einigen Tagen nicht mehr angezeigt. => Alles neu installiert => Nach einigen Tagen verschwinden die Werte wieder und es werden wieder nur 0 Watt angezeigt.
    Was läuft hier schief?

    Antworten
  50. Matthias Kunz sagte:

    Ich habe zwei Funksteckdose Edimax SP-2101W V2 am Home Manager 2.

    Sehe ich das richtig, dass ich, nachdem ich die Waschmaschine und die Spülmaschine angestellt habe, jedesmal mein Handy zücken muss, mich durch mehrere Seiten klicken muss, um dann auf „Automatisch“ zu schalten? Das kann doch wohl nicht ernsthaft der Beitrag zur Hausautomatisierung sein.

    Das ist für uns Null-Praktikabel. Meine Frau hat gar kein Smartphone. Da die Edimax keinen Automatik-Schalter hat… werden wir die Automatiksteuerung schlichtweg gar nicht nutzen.
    Also 1.000 Euro aus dem Fenster geworfen?

    Der Homemanager 1 hatte doch sowas wie eine Anlauferkennung. Das wäre doch auch für den Homemanager 2 ideal. Ich wünsche mir sehr, dass diese Funktion wieder kommt.

    Antworten
    • Tobias sagte:

      Ich schalte die Steckdose nur an dem Schalter an der Dose an und aus, sie bleibt dabei immer auf Automatik. Das reicht für den Betrieb.
      KLar sie schaltet dann auch mal an, wenn es überflüssig ist, aber das ist ja egal, da dann die Waschmaschine eh aus ist.

      Antworten
  51. Dennis Graht sagte:

    Ich kann nur sagen Edimax und SMA sollten dringend an ihrer Partnerschaft arbeiten und die Qualität Deutlich erhöhen. Wenn ich sowas bei meinen Kunden abliefern würde bräuchte ich mich da nicht mehr zeigen.
    Aktuell geht ja garnis mehr mit dem SP-2101W V2 und Firmware 3.00c, auch die mittlerweile verfügbare downgrade Anleitung ist leider nicht funktionell da die alte app von Edimax beim einrichten abstürzt.

    Antworten
  52. Michael Schmidt sagte:

    Ich ziehe gerade in ein neues Haus um und werde dort wieder eine PV installieren lassen, mit aktuellem SHM 2.0. Da noch Platz auf dem Dach ist will ich meine jetzige Anlage umziehen auf das neue Dach, diese läuft jedoch noch mit dem alten SHM 1.0 und zwei BT Wechselrichtern 3600TL. Kann ich die alten Wechselrichter beim neuen SHM 2.0 einbinden?

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>