Alle Updates zur IoT-Plattform für Energiemanagement ennexOS auf einen Blick

Sektorenkopplung ist in aller Munde: Die IoT-Plattform für Energiemanagement ennexOS verbindet einzelne Energiesektoren zu einem effizienten Gesamtsystem. Wir erklären, wie gewerbliche Solaranlagenbetreiber davon profitieren können. Mit regelmäßigen Updates passen wir ennexOS flexibel an aktuelle Marktanforderungen und Kundenbedürfnisse an. Die neuesten Funktionen stellen wir hier vor.

Sektorenkopplung führt bisher einzeln betrachtete Energiesektoren Strom, Wärme und Mobilität zu einem ressourceneffizienten Gesamtsystem zusammen. Es geht darum, Energie an den richtigen Stellen auszutauschen und so zu steuern, dass der Bedarf möglichst mit der erneuerbaren Energieerzeugungsleistung gedeckt werden kann. Das schont das Klima und senkt die Energiekosten besonders nachhaltig. Gleichzeitig entstehen so viele neue und attraktive Geschäftsmodelle –Betreiber von dezentralen regenerativen Energieerzeugungsanlagen können zu aktiven Marktteilnehmern werden.

Soweit die Theorie. Wie aber sehen praktische Lösungen für die Energieversorgung der Zukunft aus?

Mit ennexOS hat SMA eine IoT-Plattform für Energiemanagement entwickelt. Hier lassen sich die Daten aus unterschiedlichen Energiesektoren intelligent zusammenführen und steuern. „ENergy NEXt Operating System ist nicht die eine fertige Anwendung, sondern ein lebendiges System, das wir je nach Kundenanforderung oder Marktbedürfnissen regelmäßig um neue Features erweitern“, sagt SMA Plattform-Produktmanager Andreas Strusch. „Wichtig ist, dass wirklich jeder Nutzer individuell profitieren kann: Installateure, Energieberater, Anlagenplaner und Betreiber dezentraler Energieversorgungssysteme. Hier bleiben wir in engem Austausch mit unseren Kunden.“

In seiner jetzigen Ausbaustufe bietet ennexOS daher Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette für gewerbliche Solaranlagen mit dem Data Manager M:

Updates Dezember 2018

Energiemanagement mit Sunny Tripower Storage-60

Ab sofort können Installateure mit dem neuen Sunny Tripower Storage-60 direktes Energiemanagement realisieren. Anlagenbetreiber können so Lastspitzen und damit die Netznutzungsentgelte reduzieren und profitieren gleichzeitig vom optimierten Eigenverbrauch.

Neue Batteriefeatures in ennexOS

Das Release 1.3 ermöglicht über das Analysetool von Sunny Portal detaillierte Messwertanalysen für Speichersysteme in gewerblichen Anwendungen:

  • Batterielade- und -Entladeleistung
  • Batteriestrom
  • Batteriespannung
  • Lade-Sollspannung
  • Batterietemperatur
  • SOC (State of charge)
  • SOH (State of health)

Anbindung von Fremd-Wechselrichtern

Das Release ermöglicht die Anbindung von Fremdwechselrichtern im System. Mit einem zusätzlichen Energiezähler (oder einer manuellen Zählerstandserfassung) lassen sich auch die Erträge dieser Wechselrichter auslesen. So können Anlagenbetreiber jetzt auch bei inhomogener Wechselrichter-Struktur von den ennexOS-Vorteilen profitieren.

Integration von Gaszählern

Ein wichtiger Baustein für Sektorenkopplung ist die Wärme. Denn wer mit Gas heizt, benötigt einen Großteil – oft bis zu 50 Prozent – der Energiekosten für den Wärmebezug. Damit die Energiekosten möglichst transparent sind, lassen sich ab sofort Gaszähler mit Modbus/TCP oder manuell in ennexOS-Systeme einlesen. Das ermöglicht die Anzeige des thermischen Energieverbrauchs, etwa durch Blockheizkraftwerke (BHKW).

Netzsystemdienstleistungen

Ab diesem Release wird die Blindleistung bei festem Verschiebungsfaktor cos Phi umgesetzt, das weltweit in verschiedenen Netzanschlussbedingungen (EN: Grid Codes) gefordert wird. Damit kann der Data Manager M innerhalb weniger Sekunden Abweichungen vom Sollwert ausregeln.

File Transfer Protocol (FTP)

Datenexport an Drittportale oder als Backup gibt es ab sofort per stündlichem FTP push.

Monitoring & Control

Satellitenbasierte meteorologische Daten zu Temperatur, Einstrahlung und Windgeschwindigkeit stehen für alle Anlagen mit dem Data Manager M im Sunny Portal powered by ennexOS zur Verfügung. Das ermöglicht eine genaue Überwachung der Anlagenperformance. Für eine noch bequemere Inbetriebnahme kann man ab sofort über den neuen Sunny Portal Setup-Assistenten in Google Maps den genauen Standort der Anlage auswählen. Natürlich können die Anlagendaten auch aus einem Sunny Design Projekt übernommen werden.

Automatisches Wechselrichter-Monitoring SMA Smart Connected

Mit dem kostenfreien Service SMA Smart Connected können Installateure beim Anlagenbetreiber richtig punkten. Denn damit ist die Anlage im Fehlerfall besonders schnell wieder funktionsfähig. Mit SMA Smart Connected überwachen wir die Wechselrichter automatisch und rund um die Uhr. Damit sparen Installateure wertvolle Arbeitszeit. Sie werden umgehend per Email informiert, sobald etwas nicht stimmen sollte.

Mit dem Release 1.3 steht SMA Smart Connected für folgende gewerbliche Wechselrichter zur Verfügung:

  • STP 50-40 (CORE1); Nachrüstung für bereits in Betrieb genommene CORE1 Geräte: Sie können die Registrierung in ennexOS bis zum 31/01/2019 nachholen.
  • STP 50-US-40 / STP 33-US-41 / STP 50-US-41 / STP 62-US-41 (CORE1)
  • STP 15000TL-30 / STP 20000TL-30 / STP 30000TL-30
  • STP 12000TL-US-10 / STP 15000TL-US-10 / STP 20000TL-US-10 / STP24000TL-US-10 / STP 30000TL-US-10

SMA Smart Connected ist in das neue Sunny Portal powered by ennexOS integriert und ist kompatibel mit dem Data Manager M (nicht kompatibel mit dem Cluster Controller)

Direktvermarktung für Anlagen ab 100 kW mit SMA Spot

Direktvermarktung von Solarstrom ist in Deutschland für Anlagen ab 100 kW verpflichtend. Mit SMA Spot bietet SMA diese Dienstleistung per Mausklick – ohne Wartezeiten für die Anfrage von Direktvermarktungsverträgen und zusätzlichen Hardware-Aufwand. Das ermöglicht extrem seriöse Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Solaranlagen, da die Aufwände für die Direktvermarktung exakt einkalkuliert werden. SMA Spot schafft damit gleichzeitig alle Voraussetzung für die Teilnahme am künftigen Energiemarkt mit dynamischen Strompreisen, Community-Energie etc.

 

Ihr wollt am Energiemarkt der Zukunft teilhaben? Dann legt am besten gleich los. Hier findet ihr mehr über die Energielösung der Zukunft.

 

Ihr habt Fragen zu ennexOS oder Ideen für neue Anforderungen? Dann schreibt gerne eine E-Mail an SMA Plattform-Produktmanager Andreas Strusch: Andreas.Strusch@SMA.de

Mehr zu ennexOS im Blog

https://www.sma-sunny.com/ennexos-wie-funktioniert-die-energiemanagement-plattform-von-sma/

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>