Alles Wissenswerte zum neuen Solar-Wechselrichter Sunny Boy 3.0–5.0

qwerwqerwer

Was den Nachfolger des weltweit meistverkauften String-Wechselrichters Sunny Boy TL so besonders macht? Der neue Sunny Boy ist mehr als nur ein Solar-Wechselrichter. Mit dem erstmals integrierten Service SMA Smart Connected ist er ein echtes Rundum-Sorglos-Paket. Wie du als Anlagenbetreiber davon profitierst, erfährst du ihr hier.

 

Was ist neu am Sunny Boy 3.0–5.0?

Mit dem neuen Wechselrichter machen wir es für alle Beteiligten im wahrsten Sinne des Wortes so leicht wie möglich. Dein Fachhandwerker kann das 16-Kilo-Gerät (nur noch halb so schwer wie der Vorgänger) schnell installieren und via WLAN einfach über Smartphone oder Tablet in Betrieb nehmen. Und mit dem erstmals integrierten Service SMA Smart Connected bieten wir ein Rundum-Sorglos-Paket für deine Solaranlage. Wir erkennen Unregelmäßigkeiten sofort und der Installateur kann diese dann schnell bei dir vor Ort beheben.

Der Wechselrichter verfügt außerdem über alle nötigen Schnittstellen und Protokolle, so dass du deine Anlage jederzeit um sämtliche SMA Lösungen erweitern kannst. Denn: Wer heute eine Solaranlage installiert, möchte vielleicht morgen mit intelligentem Energiemanagement noch mehr Stromkosten sparen. Über die Standardschnittstelle EEBUS kannst du schon jetzt viele Haushaltsgeräte ins intelligente Energiemanagement einbinden und deine selbst erzeugte Solarenergie noch effizienter nutzen. Und mit einem Speicher kannst du dich sogar ganz unabhängig vom Energieversorger machen.

 

Was genau ist SMA Smart Connected?

Wechselrichter sind das Herzstück jeder Solaranlage. Und so, wie du dein Herz regelmäßig und fachmännisch beim Arzt durchchecken lässt, freut sich auch der Wechselrichter über einen regelmäßigen Check, damit er reibungslos läuft. Und da wir seit mehr als 35 Jahren unsere Wechselrichter kontinuierlich weiterentwickeln, kennen wir sie in- und auswendig. Davon wollen wir alle profitieren lassen und bieten deshalb mit dem Service SMA Smart Connected einen kostenlosen Experten-Check. Wir überwachen deinen Wechselrichter automatisch und rund um die Uhr, so dass du dich um nichts mehr kümmern musst. Wir haben jede Unregelmäßigkeit sofort auf dem Schirm, analysieren das Problem und geben eine entsprechende Diagnose an dich und deinen Installateur. Das erspart die zeitaufwändige Ursachenforschung vor Ort und der Installateur kann das Problem schneller beheben.

Falls dein Wechselrichter getauscht werden muss, bekommst du von uns automatisch und schnell ein neues Gerät. Klappt das mal nicht so schnell wie erwartet, kompensieren wir die Ertragsverluste. SMA Smart Connected steht für minimale Ausfallzeiten und maximale Solarerträge – damit du die wirklich wichtigen Dingen des Lebens genießen kannst.

 

Ein kostenloses und automatisches Monitoring – wo ist der Haken?

SMA Smart Connected ist unser Qualitätsversprechen an unsere Kunden. Wir wollen eine Lösung, die einfach und unkompliziert funktioniert, Anlagenbetreibern die höchsten Solarerträge sichert und Installateuren die beste Service-Qualität ermöglicht. Denn warum sollte er seine wertvolle Zeit mit einer langwierigen Diagnose verschwenden, während deine Anlage in dieser Zeit keine wertvolle Solarenergie produzieren kann, wenn wir längst wissen, woran es liegt? Deshalb teilen wir unser Wissen und sorgen so für effizientere Serviceeinsätze und maximale Anlagenerträge.

 

Sind meine Daten sicher?

SMA behandelt personenbezogene Daten mit größter Sorgfalt. Wir nutzen und verarbeiten deine persönlichen Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und zur Datensicherheit der Bundesrepublik Deutschland. Hier findest du Informationen, welche Daten wir genau erfassen und wie diese genutzt werden.

 

Höchste Priorität hat natürlich bei uns auch das Thema Cybersicherheit. IT- und Informationssicherheit stehen ganz oben auf unserer Agenda. Selbstverständlich halten wir höchste Sicherheits- und internationale Datenschutzstandards ein, um mögliche Cyberattacken zu verhindern. Ein interdisziplinäres Team sorgt bereits in der Produktentwicklung für sichere Systemlösungen nach den aktuellsten Sicherheitsstandards. Zusätzlich kannst du die Funktion Fern-Updates aktivieren und damit die Geräte-Software im Feld über automatische Fern-Updates auf dem neuesten Stand halten. Und unsere Rund-um-die-Uhr-Betriebsbetreuung mit weltweitem Notfalldienst garantiert zusätzlich maximale Sicherheit und Zuverlässigkeit unserer Lösungen

 

Wie aktiviere ich Smart Connected?

Dein Installateur aktiviert SMA Smart Connected ganz einfach während der Inbetriebnahmen deiner Anlage in Sunny Portal. Natürlich kannst du deine Anlage über Sunny Portal auch selbst freischalten und SMA Smart Connected mit dem entsprechenden Häkchen aktivieren.

 

de

 

Ist der Sunny Boy auch morgen noch up-to-date?

Über die automatischen Wechselrichter-Updates ist dein Sunny Boy immer auf dem neuesten Stand.

Außerdem haben wir wichtige Schnittstellen integriert, damit er auch künftig jederzeit erweiterbar ist. So kannst du deine Solaranlage beispielsweise mit nur zwei zusätzlichen Komponenten, dem Batterie-Wechselrichter Sunny Boy und dem Energy Meter, zu einem vollwertigen Speichersystem erweitern. Dank WLAN ist eine zusätzliche Verdrahtung meist sogar überflüssig. Über das Community Portal Sunny Places hast du die Daten deiner Anlage jederzeit im Blick und kannst dich mit anderen Anlagenbetreibern oder Experten austauschen. Und wenn du zusätzlich vom intelligenten Energiemanagement profitieren möchtest, kannst du deine Anlage einfach um den Sunny Home Manager ergänzen. Aus deiner Anlage mit Sunny Boy lässt sich jederzeit ein Rundumpaket aus intelligentem Energiemanagement und Speicher schnüren, mit dem du sogar bis zu 80 Prozent Stromkosten sparen kannst.

 

Wo finde ich weiterführende Infos?

Auf unserer Produktseite und unserer Infoseite für alle, die Anlagenbetreiber werden wollen, findest du Weiteres zum neuen Sunny Boy. Unsere SMA Solar Fachpartner beraten dich gerne, wenn du eine Solaranlage mit Sunny Boy installieren möchtest.

 

Wir haben noch nicht alle deine Fragen beantwortet? Dann nutz gerne die Kommentarfunktion und stell uns deine persönliche Frage zum neuen Sunny Boy.

 

Mehr Infos unter: SunnyBoy.SMA.de

 

Alles Wissenswerte zum neuen Solar-Wechselrichter Sunny Boy 3.0–5.0
Rate this post

Schlagworte:
21 Kommentare
  1. IntraSolar Systems GmbH & Co. KG sagte:

    Der alte Sunny Boy gehört/e auf jeden Fall zu den störungsunanfälligsten Wechselrichtern, die Ihr Produziert habt. Wenn jetzt noch für die wenigen Störfälle ein automatischer Service integriert ist, um so besser.

    *thumbsup* 😉

    Gruß aus Mönchengladbach

    Antworten
  2. Jens sagte:

    Das klingt mal nach einem Gerät, das den Zusatz „smart“ wirklich verdient hat. Und ich finde es auch schön, dass ihr diesen Service bietet, ohne euch „hinterrücks“ Vorteile zu sichern. Ehrlichkeit wird von Kunden immer langfristig belohnt. Und guter Service sowieso! 😀

    Antworten
  3. Ludgerd Lüske sagte:

    Ich betreibe eine PV-Anlage mit /1 Kwp. Mein Energieversorger at mir erklärt, dass ich bei den guten Anfangskonditionen aus den Jahren 2012 bis 2014 der Strom besser teurer verkaufen können und günstiger zurückkaufen könne. Speichern würde sich nicht lohnen. Das ist nachvollziehbar.

    Was mich interessiern könnte wäre einen Notstromversorgung, sodass die Heizung bei Stromausfall weiterlaufen könnte und man eine Notbeleuchtung hätte.

    Gibt es hierfür eine brauchbare Speicheralternative?

    Viele Grüße

    Ludgerd Lüske

    Antworten
    • Viktoria Mai
      Viktoria Mai sagte:

      Hallo Ludgerd,

      aktuell beruhen alle unsere System wie der Sunny Island und der Sunny BackUp auf einem Batteriesystem. Lediglich in den USA und Japan haben wir einen Wechselrichter, welcher direkt Verbraucher im Falle eines Stromausfalles versorgt.

      Viele Grüße,
      Viktoria

      Antworten
    • Viktoria Mai
      Viktoria Mai sagte:

      Hallo Andreas,

      der Sunny Home Manager bietet als Basisfunktionsumfang die 70%-Regelung und die Erfassung des Verbrauchs und des Eigenverbrauchs. Alternativ sind einige SMA Wechselrichter aber auch in Kombination mit dem SMA Energy Meter in der Lage dies zu tun (z.B. die neuen SB 1.5/2.5 und SB 3.0-5.0).

      Viele Grüße,
      Viktoria

      Antworten
    • Viktoria Mai
      Viktoria Mai sagte:

      Hallo Felix,

      du musst im Sunny Portal unter Konfiguration > Geräteübersicht den entsprechenden Sunny Boy auswählen. Bei dem einzelnen Gerät befindet sich dann die Konfiguration für den Smart Connected Service.

      Viele Grüße,
      Viktoria

      Antworten
  4. Holger sagte:

    Wann wird es ein Firmware-Update geben, um mit den neuen SB 3.0-5.0 in Verbindung mit dem Energy Meter (ohne den SHM) eine dynamische 70%-Regelung umsetzen zu können? Momentan funktioniert es noch nicht, obwohl damit geworben wurde.

    Vielen Dank und sonnige Grüße

    Antworten
    • Annika Linke
      Annika Linke sagte:

      Hallo Holger,
      die Firmware-Update wird in Kürze zur Verfügung stehen. Damit du das nicht verpasst, abonniere doch unseren Newsletter Sunny News. Darin gibt es immer einen Link zu den aktuellen Updates.
      Viele Grüße, Annika

      Antworten
  5. Michael sagte:

    Hallo liebes SMA Team,

    Ich habe mir eine PV Anlage mit 7,2KWp, 3,6 auf Süd und 3,6 auf West mit zwei SB 3.0 setzen lassen. Nun zu meiner Frage: Kann ich nur mit dem Energy Meter die Anlage auf 70% weich laufen lassen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael

    Antworten
    • Carolin Rost
      Carolin Rost sagte:

      Hallo Michael,
      um die dynamische 70% Regelung für zwei Geräte in der Anlage zu realisieren, wird zusätzlich zum E-Meter noch der Home Manager benötigt.
      Bei einem Gerät reicht das SMA E-Meter.
      Viele Grüße, Carolin

      Antworten
      • Michael sagte:

        Hallo,

        ich habe mir jetzt das Energy Meter gekauft und wollte einen meiner beiden Wechselrichter mit der dynamischen 70% Regelung laufen lassen. Er zeigt mir an, daß die dynamische Regelung bei überschreiten der eingestellten Leistung aktiv ist, nur begrenzt er die nicht. Ich habe daraufhin einen meiner beiden Wechselrichter ausgeschaltet, das gleiche Spiel.
        Eine richtige Anleitung zum Enstellen war im Netz nicht zu finden. Über Unterstützung würde ich mich freuen.

        Mit freundlichen Grüßen

        Michael

      • Carolin Rost
        Carolin Rost sagte:

        Hallo Michael,
        eine dynamische Wirkleistungsbegrenzung für den SB3.0-5.0-1VL-40 + Energy Meter ist ab Firmware 1.03.03.R möglich. Hier der Link zu unserem Downloadbereich: http://www.sma.de/service/downloads.html#secure-dl-form-20
        Voraussetzung für eine dynamische Wirkleistungsbegrenzung sind folgende Einstellungen im Wechselrichter und im Sunny Portal:
        • Einspeisemanagement am Netzanschlusspunkt aktivieren
        • Betriebsart „feste Vorgabe in Watt“
        • Wirkleistung in W eintragen auf welche geregelt werden soll
        • Anlagensteuerung und Leistungsbegrenzung einschalten
        • Betriebsart „Wirkleistungsbegrenzung P durch Anlagensteuerung“
        • Netztrennung bei 0% Einspeisung muss auf „Nein“ gestellt sein
        • Wirkleistungsgradient auf 9% stellen „Anlagen&Gerätesteuerung => Wechselrichter => Wirkleistungsgradient => auf 9% stellen (Default 20%)
        • Sunny Portal Einstellungen Konfiguration => Geräteeigenschaften => Begrenzung der Wirkleistungseinspeisung => auf „max 70% der Anlagenleistung“ (W-Peakleistung des Generators muss hinterlegt sein)
        Wir hoffen, dass wir dir helfen konnten.
        Viele Grüße,
        Carolin

    • Heinrich Ernst sagte:

      Hallo Michael,
      wer will denn schon freiwillig die Leistung begrenzen, während die Kohlebrummer auf Vollast durchlaufen und den Solarstrom ins Ausland schieben. Also wenn Deine WL-Begrenzung versehentlich auf 100% steht, wäre das ökologisch korrekt, meine ich. Man weiß ja wie das mit software oft so ist – da verstellt sich plötzlich was und schwupps sind die Werte überschritten und leistungsorientiert… frag mal bei VW nach 😉

      Antworten
  6. Heidemarie Müller sagte:

    Guten Abend, am 18.09.17 wurde ein Austausch des Wechselrichters vorgenommen. Der jetzige ist ein SMA SUNNY BOY 5.0 incl. SMA SMART CONNECTED. Alles hat so gut funktioniert mit dem Monitoring. Im Keller wurden noch alle Daten eingerichtet und auf meinem Laptop ebenfalls. Und jetzt komme ich einfach nicht mehr rein. Bevor ich alles durchlese, haben Sie evtl. den Treffer für mich parat. Danke! Ihre Heidemarie Müller

    Antworten
    • Tobias
      Tobias sagte:

      Hallo Frau Müller,

      mit dieser Angelegenheit richten Sie sich am besten an unseren Service & Support.
      Je nachdem, ob sie das Monitoring System oder den Wechselrichter meinen können Sie hier genauer nachfragen.

      Liebe Grüße,
      Tobias

      Antworten
  7. Martin sagte:

    Hallo,

    im Datenblatt steht zum SB 5.0:
    Bemessungsleistung: 5000 W
    Max. AC-Scheinleistung: 5000 VA
    Dies wird durch Fußnote eingeschränkt zu 4600 W / 4600 VA bei VDE-AR-N 4105

    Mir ist klar, dass wegen max. Schieflast in Deutschland nicht mehr als 4600W auf einer Phase eingespeist werden darf. Aber wie ist es bei dynamischer Begrenzung auf 70% Einspeisung? Kann der SB 5.0 dann mehr als 4600W erzeugen, solange weniger als 4600W eingespeist wird?
    Also z.B. auf der einen Phase 5000W Erzeugung, 1500W Eigenverbrauch, ergibt 3500W Einspeisung und ist damit zulässig (und liegt auch unter 70% Generatorleistung). Geht das? Oder ist der SB 5.0 fest auf max. 4,6kW Erzeugung eingestellt, solbald man die Länderparameter und damit die VDE-AR-N 4105 eingestellt hat?

    Genügt für die dynamische 70% Regelung inzwischen das Energy Meter oder rbaucht man doch noch den Home Manager?

    Grüße
    Martin

    Antworten
  8. Robert S. sagte:

    Hallo,
    ganz andere Frage zu dem Thema: Das Energy Meter begrenzt ja auf 70%, wie muss dann der Wert für „Begrenzung der Wirks…“ im WR stehen? Auch auf 70%? Wird dann nicht doppelt gedrosselt. Mein Installateur hat zwar saubere Hardwareinstallation geliefert, bei den Einstellungen scheint er aber nicht so firm zu sein!! Sunny Boy 5.0 + Energy Meter.

    Antworten
    • Anke Baars
      Anke Baars sagte:

      Hallo Robert,
      bei Anlagen mit Energy Meter (also ohne Sunny Home Manager 2.0) ist die dynamische Wirkleistungsbegrenzung zum Netzanschlusspunkt im Wechselrichter zu parametrieren. Dazu bitte dem Installationsassistenten folgen und die Einstellungen gemäß beigefügtem Screenshot vornehmen dynamische Abregelung Screenshot.
      Da der Gesetzgeber vorschreibt, die Generator-Peakleistung am Netzanschlusspunkt auf 70 % zu limitieren, bitte den entsprechenden Wert in Watt eintragen (Generator-Peakleistung/W x 0,7 = Regelleistung/W).
      Bei Anlagen mit Sunny Home Manager 2.0 würdest du diese Einstellung über den SHM 2.0 im Sunny Portal vornehmen.

      Viele Grüße,
      Anke

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Frage oder deinen Kommentar. Aufgrund der Urlaubszeit können wir dir erst wieder am 30. Juli antworten. Danke für dein Verständnis.