Jetzt möglich: Integration von SMA Geräten durch Modbus

Modbus

SMA öffnet sich für Drittanbieter und stattet Wechselrichter ab sofort mit der Modbus-Protokoll-Schnittstelle aus. SMA Produktmanager Falko Schmidt hat die Modbus-Einführung bei SMA begleitet.

 

ModbusFalko, kurz für Einsteiger: Was sind die Funktionen und Vorteile von Modbus?

Modbus ist eine einfache Protokollstruktur, die sehr verbreitet ist. Der Vorteil: Mit diesem Industriestandard können SMA Geräte via TCP (Transmission Control Protocol) flexibel an Systeme angebunden werden, die nicht von SMA sind.

 

Warum bietet SMA Modbus erst jetzt an?

Die Modbus-Schnittstelle ist für SMA nichts Neues. Sie wird bereits seit Jahren in unseren Datenloggern wie der Sunny WebBox oder dem SMA Cluster Controller als Drittanbieterschnittstelle angeboten. In kommerziellen Photovoltaik-Anlagen ist das z. B. derzeit die Lösung zur Anbindung an eine Betriebsführung (SCADA , Supervisory Control and Data Acquisition System) mit einem SMA Datenlogger als Konzentrator.

 

Wo liegen für Anlagenbetreiber die Vorteile einer direkten Modbus-Schnittstelle im Vergleich zur Schnittstelle im SMA Datenlogger?

Für den Fall, dass die Anforderung besteht, Monitoring-, SCADA- oder Datenloggingsysteme von Drittanbietern einzusetzen, bietet sich Modbus als direkte und offene Systemschnittstelle zum Wechselrichter an.

 

Ersetzen Lösungen mit Modbus-Kommunikation einen Datenlogger wie den SMA Cluster Controller?

Nein, grundsätzlich bietet der Cluster Controller in Verbindung mit der SMA Speedwire-Kommunikation zu den SMA Wechselrichtern eine Vielzahl an integrierten System-, Service- und Schnittstellenfunktionen, die ideal auf die Marktanforderungen abgestimmt sind. Weiterhin besteht die Möglichkeit, zukunftsfähige und innovative Systemlösungen zu realisieren, da auf den vollen Datenumfang der SMA Wechselrichter zugegriffen werden kann. Im Gegensatz zu einer direkten Anlagenkommunikation via Modbus, wo das Hauptaugenmerk auf dem Anlagenmonitoring und einer einfache Anlagensteuerung liegt, bietet ein auf SMA Speedwire basierendes System folgende Vorteile: Niedrigste Reaktionszeiten auf Vorgabesignale durch schnellen Datenaustausch, Updatefähigkeit der Systemkomponenten, Realisierung von Systemen mit Regelungsanforderungen, direkte Portalschnittstelle mit erweiterten Service-, Monitoring-, Analyse-, Alarming- und Reportingfunktionen sowie vereinfachter SMA Service mit Berücksichtigung des Gesamtsystems.

 

Warum benötigt SMA eine Anbindung der Wechselrichter per Modbus für Drittanbieter? Was ist denn mit RS485 und SMA Data1?

Bislang hatten wir mit der RS485-Schnittstelle mit dem offen gelegten SMA Data1 Protokoll eine Anbindung für Drittanbieter, die sich so am Markt seit Jahren etabliert und bewährt hat. Allerdings ändern sich auch Marktanforderungen und die Frage nach der Regelbarkeit einer PV-Anlage wird immer größer.

Um z.B. eine Schnellabschaltung realisieren zu können, brauchen wir einfach eine gewisse Geschwindigkeit in der Kommunikation. Das ist auch der Grund, warum wir bei dem SMA Cluster Controller auf Speedwire (SMA Ethernet) setzen. Mit Ethernet haben wir genau den „Dampf auf der Leitung“, den wir benötigen und zwar direkt bis direkt in den Wechselrichter. Durch den Wechsel auf Modbus-TCP reduzieren sich für Integratoren und Kunden zusätzlich die Systemkosten. Wenn sie bislang ihre SMA Wechselrichter nur über RS485 an ihr bevorzugtes System angebunden haben, können sie jetzt die Kosten für eine RS485-Schnittstelle einsparen.

 

Es gibt doch schon am Markt Anbieter, die SMA Data 2 Plus über Speedwire (SMA Ethernet) in ihrem Datenlogger unterstützen. Warum bietet SMA noch zusätzlich Modbus oder SunSpec an?

SMA Data 2 Plus ist aus diversen Gründen nicht offen gelegt. Die Anbieter, die diese „kompatible“ Lösung bereits anbieten, haben das SMA Protokoll nur „re-engineered“: Sie interpretieren die Werte, die über Speedwire übertragen werden. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass diese Hersteller damit auch anfällig für jede zukünftige Änderung sind, die wir an unseren Produkten vornehmen. Zusätzlich besteht hier auch eine große Gefahr von Schäden an SMA Wechselrichtern durch eine fehlerhafte Kommunikation und eine unsachgemäße Handhabung. Für diese Art von Fehler bei der Verwendung eines nicht spezifizierten Protokolls kann und wird SMA keine Haftung an unseren Geräten übernehmen.

 

Wir haben es jetzt schon mehrfach angesprochen: Was ist dieses „SunSpec“?

SunSpec ist ein standardisiertes Kommunikationsprotokoll der SunSpec Alliance, das auf Modbus basiert. Dabei ist SunSpec als Datenpunkt-Mapping ähnlich einer Übersetzungstabelle in die SMA Geräte integriert.

 

Was genau ist die SunSpec Alliance?

Die SunSpec Alliance ist ein Zusammenschluss von Herstellern aus dem Photovoltaik-Bereich. Als Mitglied der SunSpec Alliance unterstützt SMA das Ziel, die Daten und Kommunikationswege in Photovoltaik-Anlagen herstellerunabhängig zu standardisieren. So kann SMA gewährleisten, für unsere Kunden immer kompatible Produkte anzubieten und up-to-date zu sein.

 

Warum ist eine standardisierte Kommunikation in Photovoltaik-Anlagen so wichtig?

Für den Kunden bedeutet es, dass er Geräte herstellerunabhängig einsetzen kann. Sie können ihre Systeme ohne Beschränkungen aufbauen – unabhängig von den eingesetzten PV-Komponenten.

Aber auch Hersteller profitieren von standardisierten Systemen. Produkte können einfach aus dem Warenregallager genommen und in eine Systemlösung integriert werden.

 

Falko, vielen Dank für die Infos.

 

 Weiterführende Infos

Ausführliche Informationen zu Modbus findet ihr auch auf unserer Produktseite.

 

59 Kommentare
  1. DAV2 sagte:

    Hallo SMA Team,

    gibt es einen groben Zeitplan ab welchem Zeitpunkt die Funktion auch für STP5000-TL20 verfügbar sein wird ?

    Antworten
      • Jörg sagte:

        Hallo Leonie,

        in der Produktbeschreibung der SUNNY TRIPOWER 5000TL – 12000TL ist die Modbus Protokoll-Schnittstelle als Zubehör neben der RS485-Schnittstelle mit angeführt. Sollte das ein Fehler sein?
        Wir haben unseren STP 7000-TL20 im vergangenen Herbst angeschafft und wären sehr an einer Implementierung von Modbus-TCP interessiert, zumal das beim Sunny Island 6.0H bereits funktioniert.

        Mfg

        Jörg

  2. Daniel sagte:

    Das wäre aber sehr enttäuschend, wenn die STP TL-20 Reihe kein Update bekommt. Der „kleine“ SB TL-21 kann es ja schließlich auch.

    Antworten
  3. A.Troeger sagte:

    HAllo,
    Warum ist die Baureihe STP TL-20 nicht mit vorgesehen in der Modbus-TCP Implementierung?
    Dies würde das System sehr benutzerfreundlich gestalten-

    Alexander

    Antworten
    • Leonie Blume
      Leonie Blume sagte:

      Hallo Alexander, hallo Daniel,

      ich leite eure Fragen zum STP -20 gerne noch mal an den verantwortlichen Produktmanager weiter. Allerdings war seine letzte Aussage, dass Modbus für diese Baureihe aus Ressourcengründen nicht kommen wird.
      Ich kann euch also nicht allzu viel Hoffnung machen.

      Viele Grüße
      Leonie

      Antworten
  4. Hannes sagte:

    Hallo,

    ich plane die Anschaffung eines Tripower 7000 TL.

    In der oben genannten Liste „SMA Device Type ENUMs“ ist aufgeführt dass die US-Ausführung des 7000 TL sehr wohl die Modbus-Unterstützung hat. Somit gibt es ja keinen wirklichen Aufwand bei SMA, dies auch deutschen Kunden zur Verfügung zu stellen.

    Ich fände es gerade von einer in Deutschland ansässigen Weltfirma wie SMA kundenfreundlich, wenn lokale Kunden nicht gegenüber den US-Kunden weiter benachteiligt werden und die sowieso verfügbare Software auch für deutsche Kunden freischaltet.

    MfG
    Hannes

    Antworten
  5. Michael sagte:

    Hallo Leonie!

    Ich habe zwei Sunnyboy in Betrieb (SB-3600TLST und SB-1300TL), die mittels RS485-Bus an eine Webbox angeschlossen sind. Können diese auch per Firmware-Update MODBUS-fähig gemacht werden?

    Mfg Michael

    Antworten
  6. Nils R. sagte:

    Hallo,
    gibt es neue Infos bzgl der Modbus integration in der STP – TL20 Baureihe?
    Im Netzt werden die Rufe danach ja immer größer!
    Ich persönlich finde auch, das SMA als Marktführer in der Pflicht ist dies nachzurüsten, um den Ruf als bester WR Hersteller zu behalten. HAbe selber einen STP8000TL-20 den ich vor ca. 1 Jahr gekauft habe und in meine Haus Automation einfügen wollte, bis ich drauf gestossen bin das nur der TL10 Modbus kann. Ich war dort sehr enttäuscht und habe mich auch schon ein wenig geärgert ein Komplett System mit Speicher von SMA genommen zu haben. Gerade Modbus wird immer ein grüßeres Thema.
    Hoffe das sich da was bewegen wird, Der TL 10 kann sich ja eigentlich nicht so viel unterscheiden !
    Gruß + Hoffe auf Antwort

    Antworten
    • Leonie Blume
      Leonie Blume sagte:

      Hallo Nils,

      ich muss dich leider noch ein wenig vertrösten. Der verantwortliche Kollege ist grad noch im Urlaub. Ich melde mich, sobald ich mit ihm sprechen konnte, OK?

      Viele Grüße und danke für deine Geduld.
      Leonie

      Antworten
    • Leonie Blume
      Leonie Blume sagte:

      Hallo Nils,
      wir bieten bereits bei fast allen unserer Wechselrichter eine kostenlose Modbus-Schnittstelle an und planen dieses auch für den STP TL-20.
      Die Einführung dieser Modbus-Schnittstelle für den STP TL-20 ist für 2016 vorgesehen, wobei eine genauerer Termin zum heutigen Zeitpunkt noch nicht angegeben werden kann.
      Die für 2016 geplanten STP TL-20 Nachfolger werden einen komplett neuen Kommunikationsteil erhalten, der dann auch eine Modbus-Schnittstelle beinhaltet. Leider ist eine Nachrüstung von Bestandsgeräten nicht möglich, da nicht ausreichend Speicherplatz im Programmspeicher der Bestandsgeräte vorhanden ist.
      Vielleicht kannst du ja noch einmal kurz deine Anforderungen schildern und das bereits verbaute System benennen, damit wir dir mit unserem aktuellem SMA Portfolio eine Lösung benennen können.
      Viele Grüße
      Leonie

      Antworten
      • Nils R. sagte:

        Hallo,
        habe einen STP8000TL20 mit einem Sunny Island 6.0 (PB Batterien 16,2kWh) verbunden mit einem Homemanager und dem SMA Energy Meter. Den Sunny Island kann ich ja schon auslesen.
        Primär geht es „nur“darum in einer Hausautomation verschiedene Werte zu visualisieren und ggf. andere Geräte darüber zu steuern. Wir würden gerne Daten wie Temperatur und Momentanleistungen und Erträge auf der zentralen Visu mit darstellen. Als weiteren Schritt z.B. Geräte darüber steuern oder Wärmepumpen laufen zu lassen. Es ist nichts außergewöhnliches, aber wir würden gerne unseren Kunden einen Mehrwert bieten. Er bezahlt ja auch viel Geld für KNX usw… Modbus ist halt die einfachste Lösung. Alternativ wäre es ja auch toll sowas aus dem Home Manager rauszubekommen. Ist da irgendwas angedacht?
        Gruß

      • Leonie Blume
        Leonie Blume sagte:

        Hallo Nils,

        danke für deine Anfrage. Leider können wir dir dazu keinen Entwicklungssupport geben. Allerdings haben wir unter SMA Developer alle Schnittstellen und Informationen abgelegt, mit denen du externe Geräte mit dem Sunny Home Manager steuern kannst. Hier ist ein Beitrag dazu: http://www.sma-sunny.com/2015/11/06/sma-developer-integriere-sma-geraete-in-deine-anwendung/
        Im Photovoltaikforum gibt es auch einen Thread zum Thema „Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)“. Wenn du selbst kein Programmierer bist, könntest du auch dort nachfragen, ob dich jemand untersatützen kann: http://www.photovoltaikforum.com/sma-anlagenueberwachung-f48/geraete-mit-home-manager-koppeln-via-semp-ethernet-t104060-s50.html

        Ich hoffe, das hilft dir weiter.
        Viele Grüße
        Leonie

      • Nils R. sagte:

        Moin Moin,
        wir haben es einfacher gelöst. 🙂
        Den SI6.0 lesen wir über Modbus aus, der kann es ja.
        Den STP 8000 TL 20 haben wir jetzt über einen separaten Erzeugungszähler laufen lassen der uns S0 Impulse rausgibt. Damit errechnen wir die aktuelle Einspeiseleistung. Mehr wollten wir ja gar nicht 🙂
        Daraus ergeben sich jetzt allerdings schöne Spielereien in der Visu des Hauses.
        Finde es echt schade, das die STP 20er Serie das nicht können wird, da die SI Serie doch eigentlich älter ist? Oder ?
        Über das SEMP ist das auch nur bedingt möglich, damit kann man allerdings recht einfach Geräte die vom Home Maanager geschaltet werden sollen hinzufügen, nur das half uns hier nicht weiter.
        Gruß
        und einen guten Rutsch.

      • Sarah Römsch sagte:

        Hallo Nils,
        ich wünsche dir ein gesundes, glückliches neues Jahr.

        Hört sich gut an. Super, dass jetzt alles läuft und funktioniert :-).

        Viele Grüße

        Sarah

  7. Osman sagte:

    Hallo,

    wenn ich die Infos hier richtig interpretiere, so gibt es für den STP 8000TL-20 keine modbus Schnittstelle, und diese wird es für Bestandsgeräte auch nicht geben.
    Dass der (ggf. gleichnamige) Nachfolger eben diese Schnittstele nächstes Jahr bekommt, tröstet mich nicht… ich habe meinen SMA-Kram gestern in Betrieb genommen 🙁

    Nun nach vorne geschaut: welche Möglichkeiten hat man konkret, um eine Anlage bestehend aus einem STP 8000TL-20, SI 4.4M und Home Manager in eine Hausautomation einzubinden?!

    Danke und viele Grüße,
    Osman

    Antworten
    • Julia Stunz sagte:

      Hallo Osman,
      tut mir leid, dass du so lange auf die Antwort warten musstest.
      In der Tat ist es so, dass der Sunny Tripower 8000TL-20 keine ModBus-Schnittstelle hat.
      Allerdings bietet dir SMA die Möglichkeit über das Sunny Portal, alle relevanten Anlagendaten einzusehen.
      Ich hoffe die Antwort hilft dir weiter.

      Viele Grüße
      Julia

      Antworten
  8. Dirk Dinger sagte:

    Hallo SMA Team,

    ich habe schon einen Tripower 9000tl-20 in Betrieb. So wie ich dies alles gelesen habe,
    gibt es für meinen WR auch keinen Modbus TCP. Habe ich dies richtig verstanden?
    Oder gibt es da vielleicht doch noch eine Möglichkeit?

    schöne Grüße

    Antworten
    • Leonie Blume
      Leonie Blume sagte:

      Hallo Dirk,
      die STPxxxxTL-20 Geräte können zur Zeit noch nicht direkt per Modbus abgefragt werden.
      Ob dies für diese Gerätefamilie in einer Firmware zusätzlich kommen wird, ist uns nicht bekannt.
      Du kannst dich auf dieser Seite über die aktuellen Modbus Dokumente informieren:
      http://www.sma.de/produkte/monitoring-control/modbus-protokoll-schnittstelle.html#Downloads-109762
      Unter „Technische Information – SMA Modbus®-Schnittstelle gibt es eine Excel Datei. Diese Übersicht wird immer ergänzt, wenn ein neuer Wechselrichtertyp dazu kommt.
      Um Modbus Daten aus deinem Gerät abfragen zu können wird ein Gateway benötigt.
      Wenn man die eingebaute Speedwire Schnittstelle benutzen möchte wäre das der SMA Cluster Controller.
      Wenn man im Wechselrichter die optionale RS485 Schnittstelle eingebaut hat wäre das die SMA WebBox.
      Beste Grüße
      Leonie

      Antworten
  9. Mirko sagte:

    Hallo,

    Mal gerade alle Kommentare und Antworten zur STP TL20 Serie gelesen. Letzte Antwort vom November. Finde es sehr enttäuschend das mein 2014 gekaufter Wechselrichter kein Modbus kann und es scheinbar ja auch in Zukunkft nicht können wird oder gibt es in diese Richtung etwas Neues?

    Modbus bietet sich gerade zu ideal an um in Verbindung mit eine Hausautomation und der PV Anlage noch effektiver seinen selbsterzeugten Strom zu nutzen. Gerade der Firma SMA sollte doch als umweltgerecht denkendem unternehmen daran gelegen sein seine Produkte zukunfts gerecht zu gestalten. Oder ist mir mit dem STP 6000 TL 20 schon etwas altes verkauft worden???

    Gruß

    Mirko

    Antworten
    • Julia Stunz sagte:

      Hallo Mirko,
      du hast recht, die momentan ausgelieferte Sunny Tripower TL-20 Familie kann nicht mit Modbus/TCP nachgerüstet werden.
      Der Kommunikationsprozessor weist leider nicht mehr genügt RAM- und Flash-Reserven aus und die für Modbus/TCP benötigten Firmware-Module passen nicht mehr in die begrenzten Hardware Ressourcen.
      Wir haben uns allerdings dazu entschlossen den Kommunikationsteil mit neuer Hardware auszustatten – diese Version wird etwa zur Jahresmitte 2016 auf den Markt gebracht.

      Grüße
      Julia

      Antworten
      • Mirko sagte:

        Hallo SMA Team, Julia,

        da ich nicht weiß wie die „Antwort“ Funktion funktionieren soll (es öffnet sich kein neues Fenster und auch keine Eingabemöglichkeit bei drei verschiedenen Browsern) meine Antwort auf den Eintrag vom 4.2. als neuer Kommentar.

        Wenn es im Laufe des Jahres die „Nachrüstung“ geben wird würde mich interessieren wie das Abläuft? Kosten? Einbau selber möglich? usw. Warte dringend auf Modbus funktionalität.

        Danke und Gruß

        Mirko

      • Leonie Blume
        Leonie Blume sagte:

        Hallo Mirko,
        erstmal sorry, dass das Antworten anscheinend nicht so intuitiv war. Eigentlich muss man nur unten in das Kommentarfeld tippen… Aber jetzt ist es ja angekommen.
        Die für 2016 geplanten Sunny Tripower TL-20 Nachfolger werden einen komplett neuen Kommunikationsteil erhalten, der dann auch eine Modbus-Schnittstelle beinhaltet. Leider ist eine Nachrüstung von Bestandsgeräten nicht möglich, da nicht ausreichend Speicherplatz im Programmspeicher der Bestandsgeräte vorhanden ist.
        Vielleicht kannst du ja noch einmal kurz deine Anforderungen schildern und das bereits verbaute System benennen, damit wir dir mit unserem aktuellem SMA Portfolio eine Lösung benennen können?
        Viele Grüße
        Leonie

      • Mirko sagte:

        Hallo Leonie,

        oh… ich hatte Julias aussage so verstanden des es etwas zum Nachrüsten/Umbau geben wird!?

        Ich habe einen Sunny Tripower 6000TL-20 und den Sunny Homemanager. Ich würde aber zur effektiveren Nuntzung des erzeugten Stromes die Solaranlage in meine Hausaotomation integrieren um diverse Verbraucher darüber schalten/regeln zu können. Der Sunny Homemanager bietet mir mit den Bluetooth Steckdosen leider nicht die entsprechenden möglichkeiten.

        Ist es richtig das ich an meinen Wechselrichter z.B. die WebConnect Box anschließen kann welche Modbus unterstützt?

        Gruß

        Mirko

      • Julia Stunz sagte:

        Hallo Mirko,
        eine „Webconnect Box“ gibt es nicht. Webconnect ist bei SMA der Name für die Funktion Daten in unser Sunny Portal ohne separaten Datenlogger zu senden. Die Modbus Kommunikation erfolgt über Ethernet (Speedwire).
        Der STP 6000TL-20 hat eine Speedwire/Webconnect Schnittstelle integriert, die aber zur Zeit nicht direkt Modbus unterstützt.

        Um Geräte mit dem Sunny Home Manager zu koppeln empfehlen wir dir die SEMP Schnittstelle des Sunny Home Manager.
        Du findest dazu Informationen unter http://www.sma.de/developer
        Weiterführende SEMP Anwendungsbeispiele findest du z.B. auch im PV Forum unter: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet) – http://www.photovoltaikforum.com/sma-anlagenueberwachung-f48/geraete-mit-home-manager-koppeln-via-semp-ethernet-t104060-s80.html

        Viele Grüße
        Julia

      • A.Troeger sagte:

        Hallo,
        Ab wann genau ist das NAchfolger Modell vom Sunny Tripower TL-20 verfügbar mit Modbus / TCP Schnittstelle?
        Wenn ich jetzt einen neuen Sunny Tripower TL-20 bestelle, ist dort dann die Schnittstelle vorhanden, oder bekommt das neue Modell eine andere Bezeichnung?

        MFG

        A.Tröger

      • Anke Baars
        Anke Baars sagte:

        Hallo,
        dazu wird es im Laufe des Jahres ein Firmware-Update geben, also keine Hardwareänderung.
        Auf einen heute bestellten Sunny Tripower TL-20 kann das Update dann auch nachträglich aufgespielt werden.

        Viele Grüße,
        Anke

    • Mirko sagte:

      Hallo,

      sorry meinte die „Webbox“. Kann ich die anstelle des Sunny Homemanagers verwenden und Modbus nutzen?

      Danke

      Mirko

      Antworten
  10. Marco Bender sagte:

    Hallo,

    kann der SMA SB 4000-TL21 die Modbux TCP/IP Schnittstelle standardmäßig?
    Ich würde gerne meine Anlage bestellen und diesen WR benutzen.

    Schönen Gruß

    Antworten
    • Leonie Blume
      Leonie Blume sagte:

      Hallo Marco,

      Hallo Marco,

      wir freuen uns dass du auf unseren Sunny Boy setzt 🙂 Dieses Gerät verfügt serienmäßig über die Modbus-Schnittstelle. Bei weiteren Fragen helfen auch unsere Solarfachpartner gerne weiter.

      Grüße aus Kassel
      Leonie

      Antworten
    • Lucas Unbehaun sagte:

      Hallo Marcel,

      der STP10000TL-20 wird im dritten Quartal diesen Jahres mit der Modbusfunktionalität ausgerüstet. Diese Funktion steht dem Gerät dann also mit einem Update der Firmware zur Verfügung, auch wenn es bereits jetzt bezogen/ installiert wird.

      Viele Grüße,
      Lucas

      Antworten
      • Ralf sagte:

        Hallo SMA Team,

        ich würde gerne für meine Anlage einen SMA Sunny Tripower STP 9000TL-20 und einen SMA Sunny Island SI6.0H-11 einsetzen. Um das ganze in meine KNX basierte Hausautomation einfach einzubinden wäre Modbus via TCP Ethernet Pflicht.

        Wenn ich das richtig verstanden habe, kann der SI6.0H bereits Modbus via TCP. Wie sieht es mit dem STP9000TL-20 aus.
        Sind die Geräte mit der Funktion schon verfügbar? Kann ich, sofern die Funktion ab Werk jetzt noch nicht verfügbar ist, einen jetzt gekauften STP 9000TL-20 per Firmware Update definitiv mit der Funktion nachrüsten? Hier in den Kommentaren finden sich ja leider durchaus unterschiedliche Informationen darüber…

        Für eine schnelle und verbindliche Antwort wäre ich dankbar, da ich meine Anlage kurzfristig bestellen möchte.

        Schönes Wochenende
        Ralf

  11. Ralf sagte:

    Hallo SMA Team,

    ich würde gerne für meine Anlage einen SMA Sunny Tripower STP 9000TL-20 und einen SMA Sunny Island SI6.0H-11 einsetzen. Um das ganze in meine KNX basierte Hausautomation einfach einzubinden wäre Modbus via TCP Ethernet Pflicht.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, kann der SI6.0H bereits Modbus via TCP. Wie sieht es mit dem STP9000TL-20 aus.
    Sind die Geräte mit der Funktion schon verfügbar? Kann ich, sofern die Funktion ab Werk jetzt noch nicht verfügbar ist, einen jetzt gekauften STP 9000TL-20 per Firmware Update definitiv mit der Funktion nachrüsten? Hier in den Kommentaren finden sich ja leider durchaus unterschiedliche Informationen darüber…

    Für eine schnelle und verbindliche Antwort wäre ich dankbar, da ich meine Anlage kurzfristig bestellen möchte.

    Schönes Wochenende
    Ralf

    Antworten
  12. Andi F. sagte:

    Hallo Leonie,
    am 5. Oktober 2015 um 15:24 hast Du folgendes geschrieben:
    „Die für 2016 geplanten Sunny Tripower TL-20 Nachfolger werden einen komplett neuen Kommunikationsteil erhalten, der dann auch eine Modbus-Schnittstelle beinhaltet“.
    Sind die TL-20-Nachfolger mit dem „neuen Kommunikationsteil“ bereits im Handel verfügbar?
    Wenn ja, wie heissen diese Geräte (Typenbezeichnung), oder gibt es eine Revision der TL-20-Modelle, welche den „neuen Kommunikationsteil“ für die Kompatibilität mit der Modbus-Funktion enthalten? Wenn dies der Fall ist, wie sind die Geräte identifizierbar? Revisionsnummer?
    Danke und schöne Grüße,
    Andi

    Antworten
  13. Werner sagte:

    Bitte um Klarstellung:
    alle STP7000-TL20 und STP6000-TL20 Modelle bekommen keinen Update für ModBus, erst der Nachfolger hat ModBus on board? Welcher Bezeichnung wird neues Gerät haben und wann kommt es auf den Markt?

    mfg
    Werner

    Antworten
    • Lucas Unbehaun sagte:

      Hallo Werner,

      für die STP7000TL-20 und STP6000TL-20 Modelle kommt Mitte/Ende September ein Update, wo Modbus Onboard enthalten sein wird.

      Viele Grüße,
      Lucas

      Antworten
      • Werner sagte:

        Hallo Lucas,
        unten steht aber „die momentan ausgelieferte Sunny Tripower TL-20 Familie kann nicht mit Modbus/TCP nachgerüstet werden.“.. und neue Hardware Version später geben wird.
        Wie erkennt man bei Tripower TL-20 Familie, ob das Gerät Update für Modbus erhält?

        Wird es einen Nachfolger mit anderer Bezeichnung geben?

        viele Grüße
        Werner

      • Annika Linke
        Annika Linke sagte:

        Hallo Werner, aktuell arbeiten wir an der Implementierung von Modbus bei der Sunny Tripower Tl-20 Familie. Welche Anpassungen im Detail notwendig sind gilt es noch zu klären, daher können wir deine Frage aktuell nicht beantworten. SMA wird aber in jedem Falle rechtzeitig und klar kommunizieren, welche Geräte unter welchen Bedingungen Modbus fähig sind.
        Gruß Annika

      • Andreas sagte:

        Hallo Lucas,
        handelt es sich hierbei um ein Software-Update oder ein Hardware-Update?
        Wenn ich heute einen Sunny Tripower TL-20 bestelle, bringt dieser dann alle Voraussetzungen für eine Modbus-Anbindung bereits mit?
        Das heisst:
        Kann dieser evtl. nachträglich noch upgedatet werden um die Modbus-Unterstützung zu erhalten?
        Ich benötige diese Informationen dringend, da wir in diesen Tagen eine Bestellung für ein Projekt mit Modbus-Anbindung durchführen müssen.
        Danke und schöne Grüße, Andreas

      • Lucas Unbehaun sagte:

        Hi Andreas,

        das entsprechenden Updates sind bereits verfügbar. Falls neu bestellte Wechselrichter diese noch nicht implementiert haben, kann das natürlich auch noch im Nachhinein upgedatet werden.

        Viele Grüße, Lucas

      • Kurt sagte:

        Implementiert das FW-Update 2.55 für die STP X000-TL20 Serie ModBus nun auch für ältere Geräte oder erst für eine neuere Serie?

      • Lucas Unbehaun sagte:

        Hallo Kurt,

        Das Firmware-Update ist auch für ältere Geräte verfügbar.

        Gruß, Lucas

      • Mirko sagte:

        Wo finde ich die Dokumentaion zu den neuen Funktionen?

        Wie schalte ich z.B. den Modbus Server ein?

        Danke und Gruß

        Mirko

      • Lucas Unbehaun sagte:

        Hallo Mirko,

        die Dokumentation für die Tripower-TL20-Serie wurde aktualisiert, die Informationen zum Thema ModBus sind nun enthalten.
        Hier der Link zum Dokument.

        Viele Grüße, Lucas

  14. Mirko sagte:

    Da ich nicht weiß ob „unter Kommentare“ noch gelesen werden stelle ich meine Frage nochmal hier:

    Wo finde ich die Dokumentation zu den neuen Funktionen der Firmware STP6000-TL20. Im Speziellen interressiert mich die Modbus funktionalität.

    Welches Dokument beschreibt die für den STP6000-TL20 spezifischen Modbus parameter?

    Danke und Gruß

    Mirko

    Antworten
      • Mirko sagte:

        Hi,

        Danke für den Link. Ich habe das Modbus Protokoll in Betrieb genommen und kann mir z.B. die Aktuell erzeugte Leistung anzeigen lassen.

        Allerdings erhalte ich bei z.B. der Abfrage der Register für Bezug und Einspeisung keine Werte.

        Die Anlage besteht aus einem STP6000TL20 und dem Sunny Homemanager. Im Online Portal sind die Werte alle Verfügbar.

        Warum kommt nichts per Modbus?

        Danke und Gruß

      • Lucas Unbehaun sagte:

        Hallo Mirko,

        kontaktiere bitte unsere Service Line, die können dir direkt weiterhelfen.
        Du erreichst die Kollegen unter der +49 561 9522-2499.

        Viele Grüße, Lucas

      • Mirko sagte:

        Hallo Lucas,

        danke für die Rufnummer. Bin wegen Dienstreise und Urlaub erst heute dazu gekommen die Nummer anzurufen.

        Die ist ja eigentlich nicht für Anlagenbetreiber wurde mir per Ansage mitgeteilt. Trotzdem hat mir ein Kollege ein wenig weiterhelfen können.

        Danke und Gruß

        Mirko

  15. Maciej sagte:

    ich besitze seit neuestem einen 10000TL-20 und leider funktioniert die Modbus Verbindung nicht. Kann es sein, dass der Wechselrechten ein Modbus-Master und nicht -Slave ist ? Gibt es bei Ihnen einen kompetenten Modbus-Ansprechpartner an den ich mich wenden kann?

    Antworten
    • Lucas Unbehaun sagte:

      Hallo,

      kontaktiere bitte unsere Service Line, dort kann man dir am besten weiterhelfen.
      Du erreichst die Kollegen unter der +49 561 9522-2499 oder per Mail unter Service@SMA.de

      Viele Grüße, Lucas

      Antworten
  16. Slawa sagte:

    Ich habe jetzt Info erhalten, dass die Tripower Modelle nicht mehr Bluetooth-Modul haben.
    Da es ganz neue Geräte sind, gibt es noch irgendwelche Unterschiede zu alten Tripower?

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>