Größte PV-Aufdachanlage in Österreich mit Sunny Tripower

Dieser Artikel erschien 2014. Die Tipps und Techniken können möglicherweise veraltet sein.

von Christiane Keim (Gastbeitrag), , 1 Kommentar

Solarstrom statt Autoreifen: Auf der 16.500 qm großen Dachfläche des ehemaligen Fabrikgeländes in Traiskirchen, Nähe der Bundeshauptstadt Wien, wurden seit November über 8.000 Module und mehr als 80 Sunny Tripower in unterschiedlichen Leistungsklassen installiert. Damit entstand im niederösterreichischen Gewerbepark Traiskirchen die derzeit größte Aufdachanlage in Österreich. Die Anlage ging Anfang Februar in Betrieb und kann mit einer Gesamtleistung von 2.000 Kilowattpeak (kWp) den jährlichen Strombedarf von 800 Haushalten abgedecken.

v.l.n.r.: Franz Ekkamp, Fritz Knotzer, Susanna Zapreva, Stephan Pernkopf, Georg Beckel, Leopold Wieselthaler

v.l.n.r.: Franz Ekkamp, Fritz Knotzer, Susanna Zapreva, Stephan Pernkopf, Georg Beckel, Leopold Wieselthaler

CO2-Einsparung entspricht 432 Autos über 25 Jahre hinweg

Wien Energie-Geschäftsführerin Susanna Zapreva sagte dazu: „Für eine zukunftsorientierte Energieversorgung spielen dezentrale Energieproduktionsanlagen eine immer wichtigere Rolle. Kunden mit einem großen Energieverbrauch wie der Gewerbepark Traiskirchen sind ideal für eine lokale, verbrauchsnahe Energieproduktion. Mit dieser Anlage leisten wir einen wesentlichen Beitrag zu Klimaschutz und Versorgungssicherheit. Die CO2-Emissionsreduktionen dieser Anlage entsprechen den CO2-Emissionen von ca. 828 Tonnen jährlich, oder anders ausgedrückt 432 Autos über 25 Jahre hinweg.“

Ziel bis 2015: 100 Prozent Erneuerbare

Bis 2015 sollen 100 Prozent des Strombedarfs in Niederösterreich aus erneuerbaren Energiequellen stammen. Die Aussichten dafür sind gut, denn seit 2013 profitieren private Anlagenbetreiber in Österreich von neuen Fördermöglichkeiten: Neben einem Investitionszuschuss von 300 Euro pro installiertem kWp (gedeckelt auf 5 kWp) gibt es die Möglichkeit des Eigenverbrauchs. Überschüsse gehen zum Arbeitspreis an den Netzbetreiber.

Erfolgreiche Energiezukunft

Auch der Wiener Gemeinderat und Landtagsabgeordnete Franz Ekkamp meldete sich bezüglich dieser beeindruckenden PV-Anlage zu Wort, und meint: „Anlagen wie jene im Gewerbepark Traiskirchen sind ein wichtiger Schritt für eine nachhaltige Entwicklung der Energieversorgung. Neben der Steigerung der Energieeffizienz ist die Nutzung von regenerativen Quellen der Schlüssel für eine erfolgreiche Energiezukunft.“

 

“Solar Spotlight” ist eine Serie, in der wir Euch in regelmäßigen Abständen interessante Solarbetriebe und spannende PV-Projekte vorstellen möchten. Für jegliche Ideen und Anregungen sind wir immer gerne offen. Viel Spaß mit der Reihe!

 

Weiterführende Links

Photovoltaic Austria

 

1 Antwort
  1. Avatar
    Cornelia Daniel-Gruber sagte:

    Sehr schön! Finde es interessant, dass die Möglichkeit des Eigenverbrauchs für Deutsche anscheinend ein zu erwähnendes positives Thema ist. Durch die weitgehend fehlenden Einspeisetarife war und ist hoher Eigenverbrauch die einzige Möglichkeit in den wirtschaftlichen Bereich zu kommen und die deutsche Diskussion auch das noch zu besteuern ist einfach nur grauenhaft und darf nicht passieren.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>