Game Changer – Speicher sind der Schlüssel zur globalen Energiewende

Pelham Sunbelt

Der Umbau zu einer 100 Prozent dezentralen und erneuerbaren Energieversorgung erfordert einen massiven und teuren Ausbau der Stromnetze. Dieser Irrglaube ist leider weit verbreitet. Dabei liefert die Photovoltaik in Kombination mit intelligent gesteuerten Batteriespeichern rund um die Uhr genau dort zuverlässig Strom, wo er gebraucht wird – und trägt gleichzeitig zur Stützung der Netze bei. Mit den sinkenden Kosten bei Solarenergie und Batterien steht ihrem verstärkten Ausbau nichts im Weg. Das zeigen auch zwei neue Studien von Bloomberg New Energy Finance und Wood Mackenzie. Dieses Potenzial werden wir auf alle Fälle nutzen.

Alle Speicheranwendungen brauchen intelligente Systemtechnik

Die Einsatzmöglichkeiten von stationären Batteriespeichern sind vielfältig: zur Steigerung des Eigenverbrauchs in privaten PV-Anlagen, zur optimalen Energienutzung und Kosteneinsparung in Gewerbebetrieben, zur Lieferung von Netzsystemdienstleistungen durch Großspeicher oder zur zuverlässigen Stromversorgung netzferner Gebiete durch Off-Grid-Systeme. Eines haben dabei alle Anwendungen gemeinsam: Ohne Systemtechnik zur intelligenten Be- und Entladung und zur Einbindung in das System können die Speicher gar nicht oder nur suboptimal genutzt werden. Die größte Herausforderung ist dabei, das komplexe Zusammenspiel von Netz, Batterie, PV-Anlage und Verbrauchern immer im Einklang zu halten. Um hier optimale Lösungen zu entwickeln, braucht es Erfahrung und Systemexpertise. Zwei Eigenschaften, über die SMA wie kein Zweiter verfügt.

1987 war für uns ein ganz entscheidendes Jahr: Wir haben nicht nur den ersten Transistor-Wechselrichter für die Photovoltaik entwickelt, sondern auch auf der irischen Insel Cape Clear das weltweit erste Wind-Diesel-Speicher-Hybridsystem installiert. Das waren echte Pionierleistungen. Seit diesen Anfängen haben nicht nur Photovoltaik und Batteriespeicher eine rasante Entwicklung durchlaufen, sondern auch SMA: Mit über 75 GW weltweit installierter Leistung gehören wir heute zu den führenden Anbietern von Solar-Wechselrichtern. Und bei der Batterie-Systemtechnik stehen wir mit mehr als 1 GW insgesamt installierter Leistung unangefochten an der Spitze. Kein Wunder, denn keiner unserer Wettbewerber verfügt über eine mehr als 30-jährige Erfahrung und ein ähnlich tiefes und breites Verständnis des Gesamtsystems und der einzelnen Anwendungsfälle.

Kein anderer Anbieter verfügt über soviel Erfahrung und Expertise wie SMA

Darauf bauen wir auf, um unseren Kunden jederzeit die für sie besten und effizientesten Lösungen zu bieten. Immer in enger Zusammenarbeit mit den führenden Batterieherstellern. Mit ihnen kooperieren wir kontinuierlich, um unsere Produkte und Betriebsweise perfekt aufeinander abzustimmen.

Im privaten und gewerblichen Bereich wünschen sich unsere Kunden in erster Linie eine hohe Flexibilität. Deshalb setzen wir hier auf AC-gekoppelte Systeme für unterschiedliche Batterietypen und Speichergrößen. Sie können jederzeit ohne Eingriff in die PV-Anlage, und damit kostengünstig und ohne großen Aufwand, erweitert werden. Auch in bereits bestehende Anlagen können diese Speichersysteme ganz einfach integriert werden. Ich denke, das werden in den kommenden Jahren viele Besitzer älterer PV-Anlagen nutzen. Denn wenn die Anlagen aus der Förderung fallen, können sie sich sehr kostengünstig selbst mit sauberem Strom versorgen. Und je mehr eigenen Strom sie nutzen können, desto mehr Geld sparen sie.

Noch entscheidender als bei den kleinen und mittelgroßen Anlagen sind unsere Erfahrung und Kompetenz jedoch bei Großspeichersystemen. Denn mit der Größe der Projekte steigen auch die Komplexität und die jeweiligen individuellen Anforderungen. Das Systemkonzept muss je nach Anwendung und Rahmenbedingungen angepasst werden. Mal ist dabei die AC-Kopplung der Batterie sinnvoller, mal die DC-Kopplung. Selbstverständlich bieten wir unseren Kunden beides an – und entwickeln gemeinsam mit ihnen anhand vieler weiterer Parameter genau die Lösung, die für ihr Projekt passt. Egal, ob zur Speichereinbindung in PV-Kraftwerken und alleinstehenden Speicherkraftwerken oder in großen Inselstrom- und PV-Diesel-Speicher-Hybridanwendungen.

Die nächsten großen Projekte stehen vor der Tür

Unsere Tochtergesellschaft SMA Sunbelt Energy plant und realisiert darüber hinaus sogar selbst komplette Projekte und arbeitet dabei eng mit der Business Unit Large Scale & Project Solutions sowie dem Team Large Scale Storage, Repowering & Service Sales zusammen. So haben wir in den vergangenen Jahren einige Leuchtturmprojekte auf den Weg gebracht. Besonders stolz bin ich auf das PV-Diesel-Speicher-Hybridkraftwerk, das die Karibikinsel St.Eustatius in europäischer Netzqualität mit sauberem und kostengünstigen Strom versorgt und jährlich über 4.500 Tonnen CO2 einspart, sowie auf das Speicherkraftwerk Pelham, das mit einer Kapazität von 50 MWh zu den größten Speicherkraftwerken Europas gehört und seit 2017 zur Sicherung der Netzstabilität in Großbritannien beiträgt.

Die nächsten ganz großen Speicherprojekte in Europa und den USA haben wir uns bereits gesichert. Und wenn sich, wie von Bloomberg New Energy Finance prognostiziert, die weltweit installierte Speicherkapazität bis 2040 um das 122-Fache vervielfacht, dann wird SMA daran einen entscheidenden Anteil haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>