Von Nandus bis zum Muffelwild – Bergwildpark Meißner

Dieser Artikel erschien 2012. Die Tipps und Techniken können möglicherweise veraltet sein.

von Diana Thiel (Gastbeitrag), , 0 Kommentare

Du hörst die Vögel zwitschern, es knistert im Geäst und plötzlich ganz still und leise huscht etwas an Dir vorbei. Du gehst ein paar Schritte weiter – ach Du Schreck – Du siehst etwas Großes auf dem Waldweg vor Dir stehen, ganz gespannt beobachtest Du und wagst Dich mit Indianerschritten in die Nähe.

Es ist der Bergwildpark in Germerode, in dem viele Tiere ihr offenes Gehege nicht mehr missen möchten.
Besonders im Herbst, wenn die Bäume sich färben, die Blätter von den Bäumen herabfallen und der Wind durch das Geäst weht, dann ist ein Wochenendbesuch im Meißner besonders schön.

Der Wildpark ist ein tolles Erlebnis für einen kleinen Tagesausflug: Von der Falknerei inklusive Flugshows bis zum gemütlichen Speisen in der Waldparkstube. Der Park ist im November an den Wochenenden von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Meine Impressionen:

Von Nandus bis zum Muffelwild – Bergwildpark Meißner
Rate this post

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Frage oder deinen Kommentar. Aufgrund der Urlaubszeit können wir dir erst wieder am 30. Juli antworten. Danke für dein Verständnis.