Tipps & Tricks zum Barcamp Renewables

Dieser Artikel erschien 2012. Die Tipps und Techniken können möglicherweise veraltet sein.

Der Countdown läuft: Am 1. und 2. September findet das Barcamp Renewables, das erste Barcamp zum Thema Erneuerbare Energien in Kassel beim diesjährigen Raumsponsor, der SMA Solar Technology AG, statt.

Ein Barcamp ist eine innovative und partizipative Konferenzform, die sogenannte Ad-Hoc-Konferenz, die von Privatpersonen organisiert wird. Eine Agenda ist im Vorfeld nicht gesetzt, sondern entsteht unter Moderation am Morgen des Veranstaltungstags durch die Teilnehmer. In sogenannten „Sessions“, mit je 45 Minuten Dauer, können Vorträge gehalten, Themen und Ideen diskutiert oder neue Projekte vorgestellt werden.

 

Barcamp Ideenfindung

Angebot und Nachfrage: Eine Tagesordnung entsteht erst durch die Teilnehmer selbst.

Welche Themen werden auf dem Barcamp behandelt?

Die Vorträge werden vor dem Barcamp nicht durch gebuchte Referenten vorbereitet, sondern durch die Teilnehmer selbst. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit ein Thema vorzuschlagen – einzige Vorgabe: es sollte einen Bezug zum Thema Erneuerbare Energien haben. Schon jetzt kann jeder Teilnehmer Themenvorschläge auf der Mixxt-Plattform abgeben.

Dabei ist es selbstverständlich, dass diese Themen nur den Rahmen der Session vorgeben, aber nicht als Frontal-Vortrag gestaltet werden. Viel wichtiger ist der Dialog auf Augenhöhe zwischen den Teilnehmern. Deswegen wird jeder Teilnehmer geduzt – schließlich sind alle Experten.

 

Wie läuft das Barcamp ab?

Das Barcamp öffnet um 9 Uhr seine Pforten und startet mit der einführenden Session „Barcamp for Newbies“. Danach stärken sich alle Teilnehmer bei einem gemeinsamen Frühstück für den Tag. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde geht es an die Sessionplanung. Hier können Teilnehmer Themen vorschlagen, über die sie gerne sprechen würden. Einen Überblick über alle Sessions bietet ein sogenannter Timetabler. Hier können sich alle Teilnehmer informieren, wann welche Session stattfindet. Dieser Timetabler wird im Laufe der Sessionplanung veröffentlicht. So können auch alle anderen, die nicht am Barcamp teilnehmen im Netz verfolgen, welche Sessions am jeweiligen Tag angeboten werden und über den Hashtag #bc_renew auf Twitter die jeweiligen Sessions verfolgen.

Nach dem organisatorischen Teil geht es in die jeweils 45-minütigen Sitzungen, die durch ein gemeinsames Mittagessen und eine Kaffeepause und ergänzt werden. Die Abendveranstaltung lässt den 1. Barcamp Tag ab 21 Uhr ausklingen.

 

Dokumentation und Kommunikation auf dem Barcamp Renewables

Das Barcamp ist keine Konferenz. Daher gibt es keine zentrale Dokumentation: jeder schreibt selbst mit und hat die Möglichkeit seine Aufzeichnungen im Netz zu veröffentlichen. So können alle voneinander profitieren. Auch während der Session hat man über Twitter mit dem Hashtag #bc_renew immer die Möglichkeit mitzubekommen, welche Diskussionen oder interessanten Ideen sich in anderen Sessions entwickeln. Daher: twittern, bloggen, teilen!

 

Das Barcamp steht und fällt mit seinen Teilnehmern

Ein gutes Barcamp steht und fällt mit der Vielfalt der Teilnehmer. Diese haben bei Barcamps grundsätzlich eine aktive Rolle, denn sie bereiten Sessions vor und führen sie durch. Nutzt daher die Möglichkeiten euch einzubringen: überlegt euch interessante Themen für Sessions, bloggt, twittert, macht Werbung und vernetzt euch so mit Gleichgesinnten. Es liegt an euch, das erste Barcamp zum Thema Erneuerbare Energien zum Erfolg zu machen.

 

Klingt super? Dann jetzt anmelden!
Anmeldung

Anmeldung: Registrieren, auf Events klicken und dann rechts oben Teilnahme bestätigen.

Du bist noch nicht angemeldet und hast Interesse am Barcamp Renewables dabei zu sein? Teilnehmen kann jeder, der sich in irgendeiner Art für Erneuerbare Energien und die Energiewende einsetzt. Dies können Interessierte aus der Erneuerbaren-Branche, Blogger, Vertreter aus Organisationen und Institutionen, Endanwender oder einfach interessierte Bürger sein. Die Anmeldung erfolgt (ausschließlich) online über den Link der Organisationsplattform mixxt.

In der obersten Navigations-Leiste dann auf „Events“ klicken und den jeweiligen Tag auswählen und anmelden.

Wichtig: nur wer sich über den obigen Link auf der mixxt Plattform angemeldet hat, ist offiziell mit dabei. Solltest du schon zum Barcamp Termin auf Facebook oder Google Plus zugesagt haben, ersetzt das deine Anmeldung über mixxt nicht!

SMA Solar Academy

Die Solar Academy befindet sich auf dem zentralen Parkplatz von SMA.

 

Kosten

Das Barcamp ist kostenlos! Die Räume sowie das Essen und die Getränke werden von Sponsoren gestellt. Einzig die Anreise und die Unterkunft müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden.

 

Anreise

Kassel ist hervorragend an den Nah- und Fernverkehr angebunden und somit sowohl mit dem Auto, als auch der Bahn gut zu erreichen. Nutzt Mitfahrgelegenheiten, um zum Barcamp zu kommen, denn immerhin spart ihr jede Menge CO2, wenn ihr gemeinsam kommt. Dazu gibt es auf der Mixxt-Seite des Barcamps eine Mitfahrbörse.

Das Barcamp findet in den Räumlichkeiten der SMA Solar Academy statt, die sich auf dem SMA Parkplatz befindet.

Übersichtskarte

Die Solar Academy befindet sich zwischen SMA Firmensitz und Fuldaaue auf dem Parkplatz

Mit den öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt Kassel (KVG) kommt ihr sowohl vom Bahnhof Wilhelmshöhe als auch vom Hauptbahnhof Kassel entspannt zum Veranstaltungsort. Die Bushaltestelle Sandershausen SMA in Niestetal am Stadtrand von Kassel ist dabei euer Ziel. Von der Bushaltestelle weisen euch Schilder über das SMA Gelände zur Solar Academy.

Hier kommt ihr zur Anfahrtsbeschreibung.

 

Unterkunft

„Wer spät zu Bett geht und früh heraus muss, weiß, woher das Wort Morgengrauen kommt.“ Robert Lembke.

Damit ihr das „Grauen“ nicht fürchten müsst, sondern eure Nacht in Kassel angenehm verbringen könnt, findet ihr hier verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten.

Tipp: wartet im eigenen Interesse nicht bis zur letzten Sekunde mit der Hotelbuchung – momentan ist die Anzahl der freien Hotelbetten aufgrund der dOCUMENTA (13) etwas angespannt. Dies ist gleichzeitig ein Segen, denn für Kunstinteressierte ist die alle fünf Jahre stattfindende Kunstausstellung ein Muss.

 

Also: Anmelden, hinkommen, mitdiskutieren! Wir freuen uns auf spannende Debatten und neue Ideen.

 

Immer auf dem Laufenden bleiben

Twitter: @bc_renew, #bc_renew (für Neuigkeiten),

Facebook Event

Google Plus Event

Bei Fragen: barcamp.renewables@googlemail.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>