Nächste Ausfahrt "Richtung Sonne"

Dieser Artikel erschien 2014. Die Tipps und Techniken können möglicherweise veraltet sein.

von Christiane Keim (Gastbeitrag), , 0 Kommentare

Das große Hinweisschild an der Stadteinfahrt der Autobahn Richtung Bautzen-Zentrum ist eigentlich gar nicht nötig, denn die große Photovoltaikanlage der Firma ist auch so kaum zu übersehen. „Daher war es auch nicht so schlimm, dass das Schild erst mit einiger Verspätung fertig geworden ist“, schmunzelt Frank Scholze, Geschätsführer des der Frank Scholze Elektro GmbH. Grund dafür waren Genehmigungsschwierigkeiten. Ohne Schwierigkeiten, dafür aber mit viel Engagement, hat sein Team damals die 27 kWp große Anlage installiert.

Das Team der Frank Scholze Elektro GmbH

Das Team der Frank Scholze Elektro GmbH

Solides Fachwissen als Grundlage

Der gelernte Elektroinstallateur hat sein Handwerk von der Pike auf gelernt: Nach Abschluss der Handwerksmeisterschule im Elektroinstallateur-Handwerk an der HWK in Dresden, gründete er schon 1993 seinen eigenen Betrieb. „Wir haben damals mit konventionellen Elektro-Reparaturen angefangen. Heute sind wir schon ein 14-köpfiges Team“, freut sich der Unternehmensgrüder. Von der Stammbelegschaft sind drei Mitarbeiter ausschließlich fü den Bereich Photovoltaik zuständig; zwei Monteure übernehmen den Service. Das Team sorgt dafür, dass Wünsche auf zeitgemäße Elektroinstallation in Erfüllung gehen.

Bau einer PV-Anlage mit Dünnschicht-Modulen

Bau einer PV-Anlage mit Dünnschicht-Modulen

Mit innovativen Ideen beim Kunden überzeugen

Von Wohnungsbaugesellschaften über Betriebe bis zum Endkunden: Das Kundenportfolio des Frank Scholze Fachbetriebs für Gebäudetechnik ist breit gefächert, und jede Anlage sei es für Ein- oder Mehrfamilienhäuser oder Gewerbe, verlangt oft nach einer individuellen Lösung. Wie z. B. beim Aufbau ein Photovoltaikanlage für ein Einfamilienhaus: Die Bausubstanz erforderte eine Verstärkung des Dachstuhls.

 

Photovoltaikanlage inklusive Ausbau des Dachstuhls

Photovoltaikanlage inklusive Ausbau des Dachstuhls

Eigentlich eine Aufgabe für den Zimmermann und nicht für den Elektromeister Scholze und sein Team. „Hier haben wir dann sozusagen ‚gewerbeübergreifend’ mit dem Dachdecker zusammengearbeitet. Wir haben uns auch die System-Foliendurchfürungen durch das Dach erstmalig zeigen lassen und dann ging es weiter.“ Eine Einschräkung gibt es in Sachen Kundenspektrum: „Wir beteiligen uns nicht an öffentlichen Ausschreibungen“, erklärt der Inhaber. „Dies hat mehrere Gründe, einmal sind die Zahlungsfristen sehr lang, dann ist der bürokratische Aufwand sehr groß und die Margen sind für eine ordentliche Betriebsfürung leider nicht ausreichend.“

 

Kurzportrait und Anlagensteckbrief der Frank Scholze Elektro GmbH

 

„Solar Spotlight“ ist eine Serie, in der wir Euch in regelmäßigen Abständen interessante Solarbetriebe und spannende PV-Projekte vorstellen möchten. Für jegliche Ideen und Anregungen sind wir immer gerne offen. Viel Spaß mit der Reihe!

 

 

Weiterführende Links

Frank Scholze Elektro GmbH

Scholze Referenzanlagen

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Frage oder deinen Kommentar. Aufgrund der Urlaubszeit können wir dir erst wieder am 30. Juli antworten. Danke für dein Verständnis.