Offgrid-Avocados – powered by SMA und Tesvolt

von Marcus Kruckow (Gastbeitrag), , 0 Kommentare

Avocados sind als gesundes Super-Food beliebter denn je. Beim Anbau sind die grünen Früchte allerdings anspruchsvoll. Die Bäume, die nur in heißen Klimazonen wachsen, brauchen sehr viel Wasser – das ist aber gerade in warmen Regionen oft schwer zu bekommen. Diese Plantage in Australien ist seit 660 Tagen komplett netzunabhängig. 

 

100 Prozent Autarkie vom Stromnetz

Simon Schandert, Marcus Kruckow, Daniel Hannemann und Torsten Ketelsen bei der smarter E Award 2018-Preisverleihung.

Simon Schandert, Marcus Kruckow, Daniel Hannemann und Torsten Ketelsen bei der Preisverleihung zum smarter E Award.

Südwestlich von Perth steht eine Avocadofarm, die trotz der australischen Sonne eine ausreichende Bewässerung für die Bäume bereitstellt – betrieben komplett mit Sonnenenergie.

Nun hat das Projekt auf der Intersolar in München den smarter E-Award in der Kategorie „Outstanding projects“ gewonnen. Ausgezeichnet wurden der australische Projektierer Unlimited Energy Australia und der Batteriehersteller Tesvolt aus Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt, der schon seit Jahren eng mit SMA kooperiert.

Seit fast zwei Jahren versorgt sich die Anlage dank einer Solaranlage, großen Wasserspeichern, einem Batterie- und einem Salzwasserspeicher komplett autark. „Wenn morgen das Stromnetz zusammenbrechen sollte, können wir hier immer noch Avocados produzieren“, erzählt George Zombori, der CEO von Unlimited Energy.

 

Der Solarstrom wird u.a. in diesen 160 kWh Salzwasserspeicher gespeist.

Der Solarstrom wird u.a. in diesen 160 kWh Salzwasserspeicher gespeist.

Der Strom aus der 53 Kilowatt (kW) Photovoltaikanlage wird in einen 160 kWh Salzwasserspeicher und einen 48 kWh-Lithium-Ionen-Speicher gespeist. So ist es möglich, die gesamte Anlage mit einem Jahresertrag von 90 Tonnen Avocados im Offgrid-Modus zu betreiben – trotz anspruchsvoller Wetterbedingungen und durstigen Bäumen.

Das Wasser, das die Pflanzen benötigen, wird über den regenreichen Winter in unterirdischen Tanks gespeichert und im Sommer nach oben gepumpt, um die Avocadobäume zu bewässern. Dreh- und Angelpunkt der Anlage sind 3 SMA Sunny Tripower Wechselrichter mit jeweils 15 Kilowatt und neun SMA Sunny Island-Batterie-Wechselrichter, davon sechs für die Salzwasser- und drei für den Lithium-Ionen-Batteriespeicher.

 

Kompromisslos nachhaltiger Anbau

George Zombori, CEO von Unlimited Energy

George Zombori, CEO von Unlimited Energy

Während der Salzwasserspeicher die Grundlast absichert, ist der Tesvolt-Batteriespeicher für die Lastspitzen zuständig, die vor allem auftreten, wenn die Hydraulik-Wasserpumpen anspringen. „Vor allem eine schnelle Be- und Entladegeschwindigkeit des Speichers war uns wichtig, damit die Wasserpumpen schnell anspringen können“, so George Zombori.

Tesvolt verbaut in seinen Batterien prismatische Hochenergie- und Hochleistungszellen auf Lithium-Basis. Eine schnelle Entladung mit kurzzeitig bis zu 4C ist möglich, was den Speicher besonders geeignet für Gewerbebetriebe macht.

 

„Die Menschen wollen nachhaltige und ökologisch angebaute Lebensmittel. Die Avocado-Farm führt den Beweis an, dass eine klimaneutrale Produktion selbst im Outback möglich ist“, so Daniel Hannemann, kaufmännischer Geschäftsführer von Tesvolt. „Es erfüllt uns mit Stolz, ein Teil dieses Projektes sein zu dürfen und dass unsere Technologie einen wesentlichen Beitrag liefert.“

 

Weitere Infos findet ihr in diesem Video:

TESVOLT + Unlimited Energy Australia / Off-grid Avocado Farm / The smarter E AWARD 2018 Winner

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>