Fit im Job: Work-Life-Balance Day bei SMA

Von Ernst Kaiser (Gastbeitrag) am 15. November 2011 in der Kategorie Karriere mit 0 Kommentare
sma_rücken

„Versuchs mal mit Gemütlichkeit“ – damit stimmte der Mitarbeiter-Chor SMAcapella in den ersten „SMA Work-Life-Balance-Day 2011“ ein, an dem rund 1000 Besucher am 3. November teilnahmen. Beim traditionellen Gesundheitstag ging es in diesem Jahr um die Vereinbarkeit von Arbeit, Privatleben und Gesundheit. Wie schon in der SMA Gesundheitsnacht 2010 fand das Programm bis in die Nachtstunden statt, um allen SMA’lern und insbesondere auch den Kolleginnen und Kollegen im Schichtdienst die Teilnahme zu ermöglichen. In diesem Jahr waren passend zum Thema außerdem die Kinder und LebenspartnerInnen zu gezielten Veranstaltungen eingeladen. Dies hat mit zu der besonders guten Stimmung und offenen Atmosphäre beigetragen, die kennzeichnend für den Work-Life-Balance-Day war.

Für jeden Geschmack etwas dabei

SMAler konnten an Vorträgen teilnehmen...

SMAler konnten an Vorträgen teilnehmen…

Der Gesundheitstag verteilte sich weitläufig in eine Messe mit zahlreichen Gesundheitschecks und Beratungsangeboten an rund 20 Informationsständen sowie in eine Tagung mit 40 Vorträgen und Workshops. Ziel des breiten Angebotes war es, möglichst viele SMA‘ler mit ihren speziellen Fragestellungen ganz gezielt ansprechen zu können: Frauen, Väter, Pendler, Auszubildende, junge Mitarbeiter, pflegende Familienangehörige, Fachkräfte oder Schichtarbeitende. Rund 250 Führungskräfte besuchten die Ergebnispräsentation zur Work-Life-Balance-Führungskräftestudie der TU Darmstadt und Vorträge und Workshops zu Themen wie „Gesund in Führung“ oder „Arbeitszeitflexibilisierung“.

...sich an Infoständen informieren...

…sich an Infoständen informieren…

Der Work-Life-Balance-Day hatte zahlreiche Höhepunkte und begann mit einer bewegenden Eröffnungsrede von Personalvorstand Jürgen Dolle, der angesichts der hohen Arbeitsherausforderungen für SMA’ler auf die Notwendigkeit hinwies, „Achtsamkeit für die Grenzen unserer Belastbarkeit als Personen und als Teams zu entwickeln. Kompetenzen für unser Stressmanagement und unsere Work-Life-Balance aufzubauen. Und: Über Verbesserungspotenziale für die Work-Life-Balance in den verschiedensten Arbeitssituationen bei SMA nachzudenken“. Mit gutem Beispiel gehen hier bereits die selbstorganisierten Work-Life-Balance-Arbeitskreise voran, die ihre eindrucksvollen Ansätze auf dem Gesundheitstag präsentierten.

Burnout erkennen und vermeiden

...und Sportkurse testen.

…und Sportkurse testen.

Sehr still wurde es im dicht besetzten neuen Hörsaal des Gebäudes 61, als die Führungskraft eines SMA Zulieferbetriebes von ihrer heute überwundenen Burnout-Erkrankung berichtete und damit die Risiken einer schlechten Work-Life-Balance veranschaulichte. Am Stand des SMA Gesundheitsteams waren die „Checkliste Warnsignale Stress“ und der Burnout-Test neben dem Gesundheitscheck für Schichtarbeitende besonders nachgefragt. In zahlreichen Vorträgen und praktischen Schnupper-Workshops zum Stressbewältigungstraining, Gesundheitscoaching, Kurzentspannung oder Progressiver Muskelentspannung lernten die Besucher hautnah viele Angebote des SMA Gesundheitsmanagements zur Verbesserung der eigenen Work-Life-Balance kennen.

Und wie war´s?

Laut einer Mail-Blitzumfrage unter einer Stichprobe von 220 Besuchern wurde der SMA Work-Life-Balance-Day 2011 von 96 Prozent der BesucherInnen mit gut (53 Prozent) oder sehr gut (43 Prozent) bewertet. Nun gilt es, die Anregungen des Work-Life-Balance-Days im Alltag weiter zu verfolgen. In zahlreichen Seminaren des Gesundheitsmanagements und des Familienservices im Rahmen des  Personalentwicklungs-Schulungsprogramms besteht dazu die Gelegenheit.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

Ernst Kaiser (Gastautor)

Ernst arbeitet im Gesundheitsmanagement von SMA.

Tags

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden