Wie gut kennst du SMA? Teste dein Wissen!

Von am 9. September 2016 in der Kategorie Unternehmen mit 1 Kommentar
KV-35ySMA_gruender

„Die Energieversorgung der Zukunft ist dezentral und erneuerbar!“ Mit dieser Vision gründeten Günther Cramer, Peter Drews und Reiner Wettlaufer vor 35 Jahren das Unternehmen SMA. Heute ist ihre Vision in vielen Ländern der Welt Realität. Dank innovativer Technik und sinkender Systemkosten ist die weltweite dezentrale Stromversorgung durch erneuerbare Energien nicht mehr aufzuhalten.

 

35ySMAMach mit beim 35-Jahre-Jubiläums-Quiz!

35 Jahre SMA – das war eine aufregende Zeit mit vielen bemerkenswerten Ereignissen. Wir haben acht davon in einem Quiz verpackt. Kennt ihr die richtigen Antworten? Viel Spaß beim Mitmachen!

 


Alle, die noch mehr in der Geschichte von SMA stöbern wollen, ihre Erinnerungen mit uns teilen oder uns gratulieren möchten, hier der Link zu unserer Jubiläumsseite.

PS: Gerne könnt ihr auch unter dem Hashtag #35ySMA twittern.

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Als Redakteurin texte ich für den SMA Service.
Meine Themen:
Service-Themen und der Newsletter Sunny News
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
In meiner Freizeit steht das Bewegtbild im Fokus. Zusammen mit Freunden organisiere ich das Göttinger Heimkino-Festival - der cineastische Höhepunkt immer im November.

Tags

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

  • avatar

    Georg Engelhard

    12. September 2016 um 10:18

    Schönes Quiz!
    In einem Punkt irrt Ihr aber. Das 1000-Dächer-Programm war im Grunde ein Irrweg, der von Herrmann Scheer noch selbst korrigiert wurde. Es gab seit 1991 das StrG (Stromeinspeisegesetz), welches eine Einspeisevergütung für Windstrom vorsah. Kurze Zeit später gab es die kostendeckende Vergütung für Solarstrom auf kommunaler Ebene (sog. Aachener Modell) in Städten wie Aachen, Bonn und vielen anderen. Durch StrG und Aachener Modell wurde zum ersten Mal ein Boom bei EE ausgelöst.
    Das bewog auch die verantwortlichen Politiker um Herrmann Scheer und Hans-Josef Fell, im EEG keine Investitionszuschüsse vorzusehen (wie beim 1000-Dächer-Programm), sondern eine kostendeckende Einspeisevergütung (wie beim Aachener Modell).
    Das 1000-Dächer-Programm kann somit nicht als Begründer der Energiewende angesehen werden, eher als Verzögerung derselben.

    Antworten »

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden