Vom Praktikanten zum Sales Director

Von Julia Nitzbon (Gastbeitrag) am 27. November 2012 in der Kategorie Karriere mit 1 Kommentar
alireza2

„Vertriebler sind erfolgsorientierte, empathische Menschen, die es schaffen, den Kunden nicht nur von den Produkten, sondern auch von sich selbst zu überzeugen“, antwortet Alireza Mehrtash auf die Frage, was einen guten Vertriebler ausmacht. Als Director Sales Germany stellt Alireza seine Fähigkeiten unter Beweis: Er entwickelt Vertriebskonzepte und Strategien, steckt Rahmenbedingungen für Preis-, Projekt- und Vertragsverhandlungen und führt Kundengespräche. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen gilt es, deutsche Kunden im In- und Ausland optimal zu betreuen. Seit dem 1. September ist der 32-jährige Director Sales Germany in der Division Power Plant Solutions.

Alirezas Weg bei SMA

Vom Praktikanten zum Sales Director in nur fünf Jahren: Dass Alireza heut diese Position innehat, verdankt er unter Anderem den Karrieremöglichkeiten bei SMA. Den Grundstein für seine Karriere bei SMA legte der wortgewandte Kasseler im Jahr 2007 mit einem Praktikum im Bereich Entwicklung Innovative Energiesysteme und seiner Masterarbeit über Systemtechnik von Kleinwindenergieanlagen . Doch das war nur der Beginn seiner Laufbahn bei SMA. 2008 stieg der Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik im Produktmanagement für innovative Energiesysteme ein und war dort für den Windy Boy zuständig. Dann der Wechsel in den Großanlagen Bereich: Alireza übernahm als strategischer Produktmanager die Verantwortung für die Sunny Central im US Markt. Auch dort hielt es ihn nicht, denn er entdeckte seine Leidenschaft für den Vertrieb. Zunächst als Key Account Manager und dann als Global Account Manager, also als Betreuer für umsatzstarke, strategisch relevante und international ausgerichtete Großkunden. Seine Fähigkeiten auf diesem Gebiet stellte er dann auch als Teamleiter für das Global Account Management unter Beweis, bevor er zum Director Sales Germany wurde.

Alirezas Karriere ist ein Beispiel für die Entwicklungsmöglichkeiten und Karrierechancen bei SMA. Geschafft hat er dies auf der einen Seite durch seinen persönlichen Ehrgeiz und Engagement, aber auch durch kontinuierliches Fordern und Fördern der Führungskräfte, die ihn bei der Umsetzung seiner Ziele unterstützt haben.

Im Vertrieb und privat viel unterwegs

Als Verantwortlicher für Großkunden ist Alireza häufig auf Reisen und muss eigentlich fast immer erreichbar sein. Doch wer hätte das gedacht, auch in seiner Freizeit ist der Kasseler viel unterwegs. Alireza reist gerne, treibt Sport oder kocht zur Entspannung exotische Gerichte aus der persischen, indischen oder vietnamesischen Küche oder bereitet Sushi zu.

Schnell landet ein Gespräch mit ihm aber wieder bei seiner Arbeit. „Aktuell realisieren wir ein Megaprojekt in Deutschland. Dort werden insgesamt 125 Sunny Central 900CP-XT verbaut. Mit 128 MW entsteht hier einer der größten PV-Freiflächenanlagen Europas“, freut sich Alireza. Er ist zuversichtlich, dass trotz Förderkürzungen auch im deutschen Markt noch weitere PV-Großprojekte umgesetzt werden, gerade im Bereich bis 10 MW.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

Julia Nitzbon (Gastautor)

Julia ist Werkstudentin bei SMA und arbeitet im Marketing der Division Power Plant Solutions.

Tags

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

  • avatar

    […] Der in der breiten Masse wohl bekannteste Unternehmensblog ist wahrscheinlich der von Daimler. Mehrere hundert Mitarbeiter aus unterschiedlichsten Bereichen des Unternehmens beteiligen sich an dem Blog, der erst zwei Jahre später im Oktober 2007 live ging. Einige Autoren schreiben nur einen einzigen Artikel, andere wiederum prägen mit einer Vielzahl von Artikeln das Gesicht des Blogs. Natürlich ist Daimler nicht das einzige Unternehmen, das bloggt. Viele andere ziehen nach, wie beispielsweise die Deutsche Telekom, das Telekommunikationsunternehmen QSC oder auch SMA Solar Technology. […]

    Antworten »

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden