Artikel mit dem Tag Kassel

SMA Studenten-Stammtisch: Durch die Unterwelt des Weinberges zur größten Pizza Kassels

SMA-Studentenstammtisch

Es war wieder mal soweit: Um 17 Uhr traf sich eine bunt gemischte Gruppe aus alteingesessenen und frischgebackenen Praktikanten und Abschlussarbeit-Schreibenden an der Haltestelle „Am Weinberg“ für eine Neuauflage des Studenten-Stammtisches. Dieses Mal auf dem Programm: eine Führung durch die Bunkeranlage Weinberg und anschließend Pizza essen im Ristorante San Marino. Nur kurz die Teilnehmerliste abhaken, und dann konnte es auch schon losgehen.

Weiterlesen »

3.21 avg. rating (64% score) - 24 votes

Neu in Harleshausen

Harleshausen

Harleshausen liegt am nordöstlichen Stadtrand von Kassel. Früher war es eine eigene Gemeinde und der Ochse spielt in der Geschichte dieser Gemeinde eine große Rolle. Aber dazu später mehr.

Weiterlesen »

3.67 avg. rating (74% score) - 9 votes

Abteilungsevent: Kanutour auf der Diemel

IMG_0554

Im April 2013 starteten wir schon einmal ein Abteilungsevent und zwar eine Besichtigung des Kasseler Weinbergbunkers. Aufgrund des großen Interesse seitens der Kollegen und vieler neuer Mitarbeiter unserer Abteilung entschieden wir uns solch ein Abteilungsausflug zu wiederholen. Diesmal wollten wir unser Geschick bei einer Kanutour unter Beweis stellen. Diese Fahrt sollte das Miteinander unter den SMAlern stärken.

Weiterlesen »

3.22 avg. rating (66% score) - 9 votes

Schöner Biergarten in Kassel

IMG_5758

Wer den Feierabend bei einem kühlen Getränk unter freiem Himmel genießen möchte, wird in Kassel an vielen Ecken fündig. Aber auch außerhalb des Stadtgebiets gibt es schöne Biergärten. Mein Tipp: das Restaurant Helleberg. Mitten im Grünen zwischen Schrebergärten liegt dieses gemütliche Ausflugziel. Am besten lässt es sich mit dem Fahrrad erreichen, das Restaurant mit sonniger Terrasse liegt nämlich direkt am Radweg von Kassel nach Sandershausen. Auf der Speisekarte stehen neben Schnitzel und Co. nordhessische Spezialitäten und leckere Salate. Das Lokal ist in jedem Fall einen Besuch wert, testet es doch einfach mal aus!

Weiterlesen »

4.00 avg. rating (80% score) - 9 votes

Kindergenesungshaus in Kassel

genesungshaus

Birgit Wiegand hat drei Kinder. Die Technikerin im Bereich Elektrotechnik arbeitet im Qualitätsmanagement, Monitoring und Statistik. Ihr Mann ist ebenfalls berufstätig. Da sich aus der Verwandtschaft tagsüber niemand um die Kinder kümmern kann, musste Birgit sich bisher immer etwas einfallen lassen oder einen Urlaubstag nehmen, um ein krankes Kind zu betreuen. Der SMA Familienservice brachte sie noch auf eine andere Idee: das Kindergenesungshaus in Kassel.

Weiterlesen »

3.85 avg. rating (77% score) - 13 votes

Kaskaden, Wasserspiele und Herkules: Bergpark Wilhelmshöhe

kaskaden

Er thront weit über der Stadt und ist als Wahrzeichen Kassels aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken: der Herkules. Die Kupferstatue auf einem achteckigen Bauwerk bildet den Ausgangspunkt der sommerlichen Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe. Ein echtes Highlight für alle, die noch auf der Suche nach einem Ziel für den nächsten Sonntagsausflug in Nordhessen sind.

Weiterlesen »

3.80 avg. rating (77% score) - 5 votes

Studenten-Stammtisch bei SMA: Stadtrallye

sma_studentenstammtisch

Im April war es mal wieder so weit. Aus allen Ecken von SMA strömte eine recht ansehnliche Zahl von mehr oder weniger jungen Leuten in die Kantine von Gebäude 7 ein, um beim Studenten-Stammtisch dabei zu sein. Thema des SMA Stammtisches war „Stadtrallye“ und da die meisten Teilnehmer keine Kasselaner oder gar Kasseläner waren, kam das gerade recht. Nicht mal die schlechte Wettervorhersage oder der tief grau aussehenden Himmel trübte die Vorfreude studentischen Beisammenseins.

Weiterlesen »

4.56 avg. rating (90% score) - 9 votes

Korrektes Timing – Kasseler Musiktage 2012

Musiktage_Kassel

Ich muss gestehen, mir war bis zum letzten Moment nicht klar, welche spezielle Art von percussiver Kunst mich an diesem Abend erwartet. Auf dem Programm steht „Cycle Percussion Berlin“, namentlich die Künstler: Mario Würzebesser, Julius Heise, Raphael Meinhart unter der Leitung von Shengnan Hu.

Töne aus Konservendosen
Die Musiker in Aktion

Die Musiker stellen sich vor

Die Menschheit nutzt ja schon Jahrtausende unzählige Arten von Klangerzeuger für ihre Rituale und die Kommunikation. Bei diesem Konzert erklangen dann doch spezielle, künstlerische Kompositionen. Mit Ausnahme einer Interpretation von J. S. Bach, stammten alle aus dem letzten Jahrhundert. Wie facettenreich diese sehr spezielle instrumentelle Richtung ist, zeigten die Werke, die an diesem Abend die Sinne der Besucher streiften. Hierfür stand dann auch ein breites Spektrum an Klangerzeugern bereit. Mit dem Einsatz von Trommeln, Becken, Congas, Bongos Rasseln oder Klanghölzer lag ich mit meinen Überlegungen im Vorfeld schon ganz richtig.

Töpfe aks Musikinstrument

Töpfe aks Musikinstrument

Allerdings kamen Vibraphone darin nicht vor. Dass diese auf der Bühne im Atrium sehr wohl ihren Platz fanden, war eine musikalische Bereicherung. Völlig überrascht hat mich der Einsatz von Kochtöpfen bzw. Konservendosen. Und was soll ich sagen, auch dieses war ein klangliches Erlebnis. Apropos Vibraphone: Ihren ganz großen Auftritt hatten diese bei dem ‚Allegro‘ aus dem Italienischen Konzert von Johann Sebastian Bach, ursprünglich für Cembalo komponiert. Für mich einer der Höhepunkte an diesem Abend. Die übrigen Namen der Komponisten gehen nur Eingeweihten locker über die Lippen. Ein Beispiel gefällig? Iannis Xenakis. Auch hier gilt, lebenslanges Lernen.

Publikum im Einsatz
Künstler in Aktion

Künstler in Aktion

Glücklicherweise war ich rechtzeitig vor Ort und fand somit einen Platz in einer der vorderen Reihen. Dadurch konnte ich auch das visuelle Erlebnis des Spielens genießen. Dies war leider nicht auf allen Plätzen gegeben. Per Beamer liefen Photos von Städten und Landschaften in einer Endlosschleife. Das konnte die optische Faszination der künstlerischen Darbietung nur aufwerten, nicht aber ersetzen.
Am Schluss des Abends angekommen, wurden die Besucher mit einbezogen. Das Publikum wurde zum gruppenweise zum Mitklatschen animiert, so dass ein Rhythmus-Kanon entstand. Die Künstler improvisierten dazu, d.h. sie steppten, klatschen oder trommelten auf der Brust.

Kasseler Musiktage

SMA unterstützt die Kasseler Musiktage. Hieraus ergab sich auch der Veranstaltungsort, das Atrium im Gebäude 61. Dieser passte hervorragend zu dieser innovativen Kunstform. An dieser Stelle ein Lob an die vielen fleißigen Helfer. Verbunden mit dem Wunsch, dass dieser Veranstaltung weitere folgen mögen. Auch gern in Form von Akustikkonzerten, Comedy- oder PoetrySlam-Abenden.

5.00 avg. rating (92% score) - 1 vote

Schaurig schön – Museum für Sepulkralkultur

sepukralkultur

Wenn man mitten in Kassel plötzlich zwischen zahlreichen Grabsteinen steht, muss man sich nicht unbedingt auf einem Friedhof aufhalten. Es könnte genauso gut das Museum für Sepulkralkultur sein. Das befindet sich nämlich in Kassels Innenstadt nicht weit von Rathaus und Torwache entfernt und öffnete 1992 seine Pforten.

Weiterlesen »

5.00 avg. rating (92% score) - 1 vote

Bahngeflüster oder: Kassel mit anderen Augen sehen

kassel_torwache

Samstagvormittag. Ein warmer, sonniger Tag – perfekt, um in die Innenstadt zu gehen, durch die Läden zu schnurren, das Flair nach der dOCUMENTA zu genießen und sich beim „Coffee & Bagel Store“ einen Schmand-Bagel mit Zimt und Zucker zu genehmigen. Das habe ich mir letzten Samstag beim Wachwerden gedacht und auch direkt in die Tat umgesetzt. Luftig gekleidet, mit langem Flatterrock, Shirt und Sonnenbrille habe ich mich auf den Weg zur Bahnhaltestelle gemacht, Richtung Kasseler Innenstadt.

Weiterlesen »

3.29 avg. rating (68% score) - 7 votes

“Wie Du wohnst gern da?” – Kassels Nordstadt

hurricane

Die Kasseler Nordstadt. Ein Punkt, an dem sich Kasseler, aber auch Kasselaner und Kasseläner sehr schnell uneinig sein können. Die einen halten sie für eine unwirtliche Gegend, die anderen für einen Platz, an dem es sich ganz toll leben lässt. Warum ich zur letztgenannten Gruppe gehöre, darum soll es in diesem Beitrag gehen.

Weiterlesen »

5.00 avg. rating (96% score) - 3 votes

Nach der Zitrone im Eden – Baya Central Kassel

baya_central_terasse

Lauer Sommerabend, untergehende Sonne. Dachterrasse. Im Hintergrund leise Gitarrenmusik mit melodischem Gesang. Vor mir eine „Elderflower Lemonade“: die hausgemachte Holunderblütenschorle. Fühle mich wie im Urlaub.
Das alles gibt es im Baya Central: einer Bar im letzten Obergeschosses eines Kasseler Parkhauses, gegenüber vom Capitol, in der Garde-du-Corps-Straße.

Weiterlesen »

5.00 avg. rating (92% score) - 1 vote