Artikel mit dem Tag Ausgehen

Schöner Biergarten in Kassel

IMG_5758

Wer den Feierabend bei einem kühlen Getränk unter freiem Himmel genießen möchte, wird in Kassel an vielen Ecken fündig. Aber auch außerhalb des Stadtgebiets gibt es schöne Biergärten. Mein Tipp: das Restaurant Helleberg. Mitten im Grünen zwischen Schrebergärten liegt dieses gemütliche Ausflugziel. Am besten lässt es sich mit dem Fahrrad erreichen, das Restaurant mit sonniger Terrasse liegt nämlich direkt am Radweg von Kassel nach Sandershausen. Auf der Speisekarte stehen neben Schnitzel und Co. nordhessische Spezialitäten und leckere Salate. Das Lokal ist in jedem Fall einen Besuch wert, testet es doch einfach mal aus!

Weiterlesen »

“Wie Du wohnst gern da?” – Kassels Nordstadt

hurricane

Die Kasseler Nordstadt. Ein Punkt, an dem sich Kasseler, aber auch Kasselaner und Kasseläner sehr schnell uneinig sein können. Die einen halten sie für eine unwirtliche Gegend, die anderen für einen Platz, an dem es sich ganz toll leben lässt. Warum ich zur letztgenannten Gruppe gehöre, darum soll es in diesem Beitrag gehen.

Weiterlesen »

Nach der Zitrone im Eden – Baya Central Kassel

baya_central_terasse

Lauer Sommerabend, untergehende Sonne. Dachterrasse. Im Hintergrund leise Gitarrenmusik mit melodischem Gesang. Vor mir eine „Elderflower Lemonade“: die hausgemachte Holunderblütenschorle. Fühle mich wie im Urlaub.
Das alles gibt es im Baya Central: einer Bar im letzten Obergeschosses eines Kasseler Parkhauses, gegenüber vom Capitol, in der Garde-du-Corps-Straße.

Weiterlesen »

Frida Gold: So kann der Urlaub beginnen

SAMSUNG

Puh eine anstrengende Arbeitswoche geht zu Ende, endlich ist es Freitag, das Wochenende ruft…nein wartet…ich habe ja drei Wochen Urlaub, wenn das mal kein Grund zur Freude ist und NOCH BESSER Heute gönne ich mir Frida Gold LIVE in Borken.

Weiterlesen »

Ein Stück Frankreich mitten in Kassel

Mistral in Kassel
Klein, gemütlich, französisch. So würde ich das Mistral in Kassel mit wenigen Worten beschreiben. Wer Lust auf ein gutes Steak und einen Wein hat, ist in diesem kleinen Bistro im Kasseler Stadtteil Wehlheiden genau richtig. Gäste, die das Restaurant betreten, fühlen sich direkt in den letzten Urlaub in Südfrankreich zurückversetzt. Zahlreiche kleine Urlaubsandenken schmücken die Räume und man wird von herzlichen Mitarbeitern bewirtet. Ob Lamm, Fisch, Pasta, Rind oder Crêpes: Auf der Speisekarte stehen qualitativ hochwertige und frische Gerichte – je nach Saison auch wechselnd. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Zusätzlich gibt es eine große Weinkarte.

Weiterlesen »

Kochen unplugged

Glasperlenspiel unplugged

Glasperlenspiel unplugged

Wie vielseitig Kassels Gastronomie sein kann, wurde am 1. März wieder unter Beweis gestellt: Unter dem Motto „Fliegende Köche meets Glasperlenspiel“ kochte Christoph Brand von den fliegenden Köchen gemeinsam mit der Band Glasperlenspiel. In Amys Weinhaus, ihrem „fliegenden Headquarter“ in der Lilienthalstraße in Kassel, organisieren die fliegenden Köche ein paar Wochen im Jahr solche Veranstaltungen der ganz besonderen Art.

Weiterlesen »

„Newcomer @ Nordhessen“ – 1 Abend, 5 Unternehmen, 50 Teilnehmer

Newcomer_11

Am Donnerstag fand das erste „Newcomer @ Nordhessen-Treffen“ im Bolero in Kassel statt. Das Pilotprojekt wurde von Personalreferenten und -managern aus fünf Unternehmen sowie dem Regionalmanagement Nordhessen organisiert. Bei dem Treffen mit rund 50 Mitarbeitern von AKG, B Braun, K+S, Wintershall und SMA standen viele unterschiedliche Motive im Vordergrund: zum Beispiel neue Kontakte zu knüpfen, die Stadt kennenzulernen und Austausch zwischen den Unternehmen zu fördern.

Weiterlesen »

Strike – Studentenstammtisch beim Bowling

SMA_Studentenstammtisch

Letzten Mittwoch war es wieder soweit, der monatliche SMA Stammtisch der Praktikanten und Diplomanden stand an. Frei nach dem Motto Kollegen und Kolleginnen besser kennenlernen und nebenbei gleich noch die Region Kassel entdecken stand dieses Mal Bowling auf dem Programm. Auf ging´s also mit rund 40 Kollegen in die Nähe des Auestadions zum City Bowling Kassel.

Weiterlesen »

Zeit fürs Kino

Gute Filme gibt´s im Filmladen

Gute Filme gibt´s im Filmladen

Mein Tipp für trübes Herbstwetter: einfach mal wieder ins Kino gehen!

Ich war zum Beispiel zuletzt im Filmladen. Der befindet sich seit 30 Jahren in der Goethestraße, mitten in Kassels vorderem Westen. Von außen nicht besonders auffällig, gibt es innen ein wirklich gemütliches, kleines Kino. Hollywood-Blockbuster und kommerzielles Kino findet man hier nicht. Dafür aber viele europäische Filme, Independent-Produktionen, Dokus und Co.

Weiterlesen »

Vorderer Westen – was fürs Auge und die Seele

wohnungen

Rund um Bebelplatz und Stadthalle erstreckt sich der Vordere Westen Kassels, der beliebteste Stadtteil für Akademiker (und solche, die es werden wollen) zwischen 20 und 60. In den 60er Jahren sollten einige der Gründerzeitbauten abgerissen werden und dem „modernen Neubau“ weichen. In Anlehnung an die Hausbesetzungen einiger Großstädte entstanden zu dieser Zeit viele Wohngemeinschaften im Vorderen Westen, in denen sich auch der ein oder andere SMA Vorstand getummelt hat.

Weiterlesen »

Kassels schönste Seiten

Fahrrad-014

So, so. Da haben wir also einen Mitarbeiter-Blog. Mit einigen hübschen Kategorien und dem Aufruf an Mitarbeiter, dort etwas zu veröffentlichen. Leben in Kassel. Mir als Wahl-Kasselänerin fällt ein Beitrag nicht schwer – wie wäre es mit Restaurant-Geheimtipps (oder lieber nicht, dann bekomme ich ja noch schwerer einen Tisch!)? Oder Veranstaltungen wie die beleuchteten Wasserspiele (damit da demnächst noch mehr Leute auftauchen)?

Weiterlesen »

Kassel-Kultur im Dunkeln

KV_Brandthaus_rot

Lore Klipp

Samstagabend war ja wohl wie geschaffen für die Museumsnacht. Unser Startpunkt war der Kulturbahnhof, am frühen Abend war dort außer der offiziellen Einweihung noch nicht viel zu sehen, also war zuerst mal das Motto: lass mal was schauen, was du noch nicht kennst. So kam ich zum ersten Mal in meinem Kasseler Leben ins (frisch sanierte) Ständehaus (am Ständeplatz) und bekam dort prompt eine kurzweilige Führung. Weiter gings über den Scheidemannplatz zur Treppenstraße, ein paar Blicke über die Aussteller der Handwerkskammer, ein paar jungen, begeisterten Stukkateuren bei ihrer Arbeitsdemo über die Schulter geschaut, bei der Siegerin des „Ahle Wurscht“ Wettbewerbs eine solche erstanden (leider ging ein großer Teil davon heute Morgen schon wieder mit meinem Sohn auf Klassenfahrt), weiter über den Friedrichsplatz zur documenta-Halle.

Weiterlesen »