Sunny Home Manager – der Urlaubsmanager

Von am 31. Mai 2012 in der Kategorie Energiemanagement mit 8 Kommentare
Urlaub

Endlich Urlaub! Ich liege am Strand und genieße die Ruhe und den Sonnenschein. Die Kinder spielen im Sand, meine Frau liest ein gutes Buch – ein Urlaub wie er sein sollte…

Wieder daheim angekommen fällt plötzlich ein strenger Geruch in der Nähe des Gefrierschranks auf. In meiner Abwesenheit hatte die Sicherung ausgelöst, und der Gefrierschrank war fast zwei Wochen ohne Strom. Neben der unangenehmen Aufgabe, die verdorbenen Speisen zu entsorgen, war natürlich auch Tiefkühlkost im Wert von über 100 € verloren. So ist es vor einigen Jahren bei mir geschehen.

 
Mit dem Home Manager wäre das nicht passiert!

Seitdem ist einige Zeit vergangen. Nun ist es wieder an der Zeit, den wohlverdienten Urlaub für dieses Jahr anzutreten. Zwei Wochen Camping mit Familie und Wohnwagen, also ein technik-freier Urlaub? Nicht ganz 🙂

In meiner Abwesenheit benötige ich weder Waschmaschine noch Spülmaschine oder Trockner – was liegt also näher, als die Funksteckdosen an anderen Geräten sinnvoll einzusetzen? Während der Abreisevorbereitungen überlegte ich mir also, welche elektrischen Verbraucher ich während meiner Abwesenheit gerne überwachen würde – so kamen folgende Geräte in Frage:

  • Gefrierschrank
  • Festplatten-Receiver
  • Garagentor

Ich wollte ausprobieren, ob ich den Home Manager zur Überwachung dieser Geräte nutzen kann. Ich möchte gerne im Urlaub mit einem Blick auf das Smartphone wissen, ob zu Hause alles im grünen Bereich ist. Also habe ich den Home Manager fit für den Urlaub gemacht. Dazu habe ich zwei Änderungen vorgenommen:

  • Ich habe die Funksteckdosen einfach an die drei oben genannten Verbraucher angeschlossen.
  • Im Portal habe ich dann die Steckdosenkonfiguration notiert (wichtig, damit ich die Einstellungen nach dem Urlaub wieder herstellen kann) und die Steckdosen von ihrer vorherigen gerätespezifischen Einstellung in den Modus „nur Messen“ gebracht.


Gefrierschrank
Leistungsprofil eines Gefrierschranks - Regelmäßig wechseln sich Kühl- und Ruhephasen ab, alles funktioniert wie gewünscht.

Leistungsprofil eines Gefrierschranks – Regelmäßig wechseln sich Kühl- und Ruhephasen ab, alles funktioniert wie gewünscht.

Wenn man die Leistungsaufnahme eines Gefrierschranks betrachtet, stellt man fest, dass der Gefrierschrank immer wieder kühlt und dann wieder pausiert. Das sollte der Gefrierschrank möglichst auch in meiner Abwesenheit tun. Würde nun der Strom ausfallen, würde der Gefrierschrank keinen Strom mehr verbrauchen. Leider würde das auch die Funksteckdose nicht aufzeichnen, da sie ebenfalls keinen Strom mehr bekommt. Aber genau das kann man im Sunny Portal sehen, es kommen dann nämlich keine Daten mehr von dieser Funksteckdose, sodass der Ausfall sichtbar wird.

Aber was hilft es mir, zu wissen, dass mit dem Gefrierschrank etwas nicht stimmt? Ich könnte in Falle eines Problems einen Bekannten (der sowieso hin und wieder kommt, um die Blumen zu gießen) bitten, einmal nachzusehen. Er könnte schauen, ob die Sicherung ausgelöst hat und sie wieder einschalten. Im Notfall kann er auch die Kabeltrommel aus der Garage holen, und den Gefrierschrank an irgendeinen funktionierenden Stromkreis anschließen, bis ich das Problem ordentlich lösen kann. Wichtig ist: Ich kann etwas tun, weil ich das Problem bemerke und muss mich nicht noch einmal mit einem abgetauten Gefrierschrank herumschlagen.

 

Festplatten-Receiver
Leistungsprofil eines Festplatten-Receivers - wenn hin und wieder Aufnahmen gemacht werden, ist alles OK.

Leistungsprofil eines Festplatten-Receivers – wenn hin und wieder Aufnahmen gemacht werden, ist alles OK.

Meine Frau liebt ihre Fernsehserien, und zugegeben: auch ich schaue hin und wieder gerne den einen oder anderen Film. Damit wir unsere Zeit nicht mit dem unendlichen Überfluss an Werbung  verschenken, haben wir uns vor einiger Zeit für einen Festplatten-Receiver entschieden. Damit kann man Aufnahmen vorprogrammieren und dann beim Schauen die Werbung überspringen. Leider haben viele technische Lösungen ihre Tücken – so  stürzt dieses Gerät auch gerne mal ab. Manchmal passiert das wochenlang gar nicht – manchmal gleich zweimal hintereinander. Dann hilft oft nur ein „harter“ Neustart durch Stecker ziehen und wieder einstöpseln. Darum habe ich auch dem Festplatten-Receiver eine Funksteckdose spendiert.

Wenn der Receiver hin und wieder anläuft, um die Filme aufzuzeichnen, ist alles in Ordnung. Wenn das Gerät ausfällt, kann ich das erkennen und mit Hilfe der Funksteckdose ganz bequem vom Liegestuhl im Urlaub aus „virtuell“ den Stecker ziehen und wieder einstöpseln, indem ich einfach die Funksteckdose aus- und wieder anschalte.

 

Garagentor-Antrieb
Leistungsprofil des Garagentors - Um kurz vor 7 ist das Garagentor betätigt worden.

Leistungsprofil des Garagentors – Um kurz vor 7 ist das Garagentor betätigt worden.

In einem Haushalt mit zwei kleinen Kindern ist es sehr unschön, wenn die sowieso schon immer überquellende schwarze Tonne nicht abgeholt wird. Daher wäre es toll, wenn ich sehen könnte, ob die Mülltonne bereits herausgestellt wurde. So könnte ich meinen Bekannten noch einmal daran erinnern, falls es noch nicht passiert ist.

 

Nutzung im Urlaub
Alles OK - Im Urlaub wenig Eigenverbrauch, aber jede Menge PV Einspeisung :-)

Alles OK – Im Urlaub wenig Eigenverbrauch, aber jede Menge PV Einspeisung 🙂

Im Urlaub kann ich mich nun in den Liegestuhl setzen, und ganz bequem per SmartPhone das Sunny Portal öffnen. Dort sehe ich in der Verbraucherübersicht alle drei Geräte im Überblick und kann sofort sehen, ob alles in Ordnung ist. Natürlich sehe ich bei der Gelegenheit auch gleich, ob meine PV-Anlage wie erwartet einspeist. Das kann ich mal eben zwischendurch machen, während ich nebenher die Würstchen auf dem Grill umdrehe – so macht Urlaub Spaß 🙂

 

Wieder Zuhause…

Nachdem die ganze Familie wieder wohlbehalten zuhause angekommen war, musste natürlich auch für den Home Manager wieder der Alltag einkehren. Ich musste also alle Änderungen wieder rückgängig machen:

  • Ich habe die Funksteckdosen wieder an die ursprünglichen Verbraucher (Waschmaschine, Spülmaschine, Trockner) angeschlossen.
  • Im Portal habe ich dann und die Steckdosen mit Hilfe der Notizen wieder auf ihre ursprünglichen Einstellungen gebracht.
 
In anderen Haushalten…

… gibt es sicher ganz andere Verbraucher, deren Betrieb während des Urlaubs wichtig ist. Ich könnte mir vorstellen, dass vielleicht folgende Verbraucher interessant sein könnten:

  • Kühlschrank
  • Aquarienpumpe
  • Terrarien- und Aquarienheizung und -beleuchtung
  • Umwälzpumpen (z.B. für Gartenteich)
  • Gartenbewässerungspumpen

Fallen euch noch weitere Verbraucher ein, für die eine Überwachung in der Urlaubszeit sinnvoll wäre? Ich freue mich schon auf eure Kommentare!

 

Nach diesem spontanen Beitrag geht es im nächsten Beitrag nun wirklich um Installation und Inbetriebnahme.

5.00 avg. rating (95% score) - 1 vote

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Ich leite die Entwicklung der SMA Fuel Save Solution und sorge mit meinem großartigen Team dafür, dass Solarstrom in die entlegensten Winkel der Welt kommt
Meine Themen:
Energiemanagement auf elektrischen Inseln - im Wasser und im Sand

Tags

Ähnliche Artikel

8 Kommentare

  • avatar

    Gefrierschrank Tester

    1. August 2017 um 17:14

    Tja der Home Manager ist schon eine klasse Sache!
    Super Artikel außerdem, da hab ich einiges daraus ziehen können.
    Deshalb auch 5/5 Sterne Artikelbewertung!
    Beste Grüße
    Freddy

    Antworten »
  • avatar

    Werner Thommes

    5. Juli 2012 um 16:32

    Hallo Herr Höhle,

    wann kann man den diese Steckdosen beziehen?Ihr seid immer schon alles am anpreisen aber zu beziehen gibt es dieses dann doch noch nicht.

    Viele Grüße

    Werner Thommes

    Antworten »
    • avatar

      Christian Höhle

      6. Juli 2012 um 13:14

      Hallo Herr Thommes,

      ich werde mich erkundigen, wann die Steckdosen verfügbar sind. Ich gebe ihnen Bescheid, sobald ich dazu Informationen bekomme.

      Sonnige Grüße,
      Christian Höhle

      Antworten »
    • avatar

      Christian Höhle

      14. September 2012 um 12:17

      Die SMA Funksteckdosen sind seit einiger Zeit erhältlich.

      Sonnige Grüße,
      Christian

      Antworten »
  • avatar

    Jörg

    11. Juni 2012 um 12:57

    Hallo,

    Im obigen Artikel ist beschrieben das man die Steckdose von einem Programm auf „nur messen“ stellen kann. Und dabei eine Frage „Neuer Verbraucher?“ erscheinen soll.
    Leider kommt die Abfrage nicht wenn ich von programmgesteuert auf „nur messen“ umschalte und auf speichern gehe.
    Was mache ich falsch? Muss ich erst nochmal was anklicken?

    Gruß Jörg

    Antworten »
    • avatar

      Christian Höhle

      13. Juni 2012 um 13:39

      Hallo Jörg,

      danke für den Tip – das ist in der aktuellen Portalversion nicht mehr erforderlich. Ich habe die entsprechende Stelle aus dem Beitrag entfernt.

      Viele Grüße,
      Christian

      Antworten »
  • avatar

    Kai

    6. Juni 2012 um 10:18

    Hallo,

    schöner Praxisbericht über den Home Manager. Mich persönlich würde mal interessieren ob man auch a) den Lastgang des ganzen Hauses und b) Jede einzelne Phase analysieren kann. Ist das in der Software drin ? Unsere PV Anlage mit EV speist 2-phasig ein und mich würde mal für die Planung eines Backup/Batterie Systemes interessieren was so in Summe im Haushalt los ist. Schlau wäre es dann natürlich wenn man z.B. von der Analyse einer Phase die per Funksteckdose gemessenen Einzelverbraucher graphisch abziehen könnte um zu checken was übrigbleibt usw.

    Da ja SMAs Backup System S nur eine Phase absichert ist so eine Analyse zwingend notwendig. Aber vielleicht gibts ja 3-phasige absicherung im Speicherwechselrichter integriert auf der Intersolar 🙂

    Gruß

    Kai

    Antworten »
    • avatar

      Christian Höhle

      8. Juni 2012 um 11:24

      Hallo Kai,

      vielen dank für das Lob! Freut mich sehr, dass dir der Artikel gefallen hat.

      Die Gesamtlast des Haushaltes wird auf der Seite “Energiebilanz“ dargestellt. Für die Historie werden 15-Minuten-Werte gespeichert. Den Tageslauf kann man sich dann ab Inbetriebnahme für jeden beliebigen Tag anzeigen lassen. Die Momentanwerte können live angezeigt werden, werden aber nicht dauerhaft gespeichert.

      Man kann sich den Verbrauch auch für die Tage eines Monats, oder für die Monate eines Jahres anzeigen lassen – so könnte man z.B. den Erfolg von Energiesparmaßnahmen besser abschätzen.

      Eine phasenbezogene Auswertung ist zur Zeit noch nicht vorgesehen – leider liefern nur sehr wenige Stromzähler Informationen in diesem Detailgrad. Die meisten digitalen Zähler liefern nur Leistungsdaten, und manchmal sogar nur Zählerstände.

      Dein Vorschlag, die Restleistung zu ermitteln, indem bekannte Verbraucher abgezogen werden, ist super – genau darum nutzt der Home Manager dieses Vorgehen bereits zur Einplanung der steuerbaren Lasten 😉 In der Oberfläche gibt es die bereinigten Lastprofile noch nicht.

      Sonnige Grüße,
      Christian

      Antworten »

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden