So installiert ihr den neuen Solar-Wechselrichter
Sunny Boy

Von am 2. Februar 2017 in der Kategorie Service, Technologie mit 3 Kommentare

Tadaaa, es ist soweit: Der weltweit erfolgreiche Sunny Boy 3000–5000TL hat einen würdigen Nachfolger. Der neue Solar-Wechselrichter vom Typ Sunny Boy 3.0–5.0 eignet sich für private Dachanlagen, ist 10 kg leichter als sein Vorgänger und per Smartphone einfach in Betrieb zu nehmen. Außerdem wartet er mit dem neuen Servicekonzept „SMA Smart Connected“ auf.
 
Was das Rund-um-Sorglos-Paket beinhaltet und wie das Gerät installiert wird, zeigen wir euch in den beiden Videos.

 

Mehr Infos

Alle technischen Infos und Erklärungen zu SMA Smart Connected findet ihr außerdem auf unserer Produktseite.
 
Habt ihr Fragen zum neuen Gerät? Schreibt in die Kommentare. Unsere Produktmanager Stefan Zanger und Thomas Thierschmidt beantworten eure Fragen in einem neuen Beitrag. 

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Social Media Managerin bei SMA.
Meine Themen:
Unternehmensnews, Photovoltaik, Energiewende.
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
Als Teenager war ich Beifahrerin bei Orientierungsfahrten (Schnitzeljagd mit Auto) und habe immer die Pokale als beste weibliche und jüngste Teilnehmer nach Hause getragen – was nicht so schwierig war.

Tags

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  • avatar

    Fred Schröder

    5. Februar 2017 um 20:21

    Hallo,

    welchen finanziellen Nutzen habe ich, wenn ich den Wechselrichter (nach 10 J.) austausche? Amortisationszeit?

    Danke & Gruß
    Fred Schröder

    Antworten »
    • avatar

      Viktoria Mai

      6. Februar 2017 um 13:33

      Hallo Fred,

      wenn ein Wechselrichter nach 10 Jahren keine technischen Mängel aufweist, dann ist es aus betriebswirtschaftlicher Sicht sinnvoll bei dem einwandfreien Gerät zu bleiben.

      Viele Grüße,
      Viktoria

      Antworten »
  • avatar

    Shypo

    3. Februar 2017 um 23:24

    Leider total unbrauchbar mit max 600V DC. Da ist mir die alte Reihe viel lieber. Da gehen zumindest noch 15 Module in Reihe.

    Antworten »

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden