SMA Testanlage: Solarstrom erzeugen und Prototypen erproben

Von am 30. März 2015 in der Kategorie Technologie mit 0 Kommentare
Groundbased-PV-plant-at-Sanderhaeuserberg

Auf einer exponierten Fläche an der Autobahn 7 gelegen, ist die SMA Freiflächenanlage auf dem Sanderhäuser Berg im nordhessischen Niestetal weithin sichtbar. Seit rund zehn Monaten in Betrieb, versorgt das PV-Kraftwerk das benachbarte Solarwerk 3 sowie weitere Firmengebäude der SMA Solar Technology AG in Niestetal mit sauberem Solarstrom.

Timo Ziepprecht und Jens Alter von SMA begleiten bei strahlendem Sonnenschein das Anbringen der Informationstafeln auf dem Sanderhäuserberg.

Timo Ziepprecht und Jens Alter von SMA begleiten bei strahlendem Sonnenschein das Anbringen der Informationstafeln auf dem Sanderhäuserberg.

Spaziergänger, Jogger, Hundefreunde und natürlich Photovoltaik-Interessierte, die auf dem Sandershäuser Berg ihre Runden drehen, haben die Gelegenheit, sich an einer Infotafel mit Informationen über Ausmaße, Komponenten und Leistung des PV-Kraftwerks zu versorgen, während Kunden, Gäste und andere Besucher der SMA sich auch innerhalb des gesicherten Geländes bei Führungen über die technischen Vorgänge dort informieren können.

Die Versorgung der SMA Gebäude mit nachhaltiger Solarenergie ist nur ein Aspekt der auf einer rund 42.000 m² großen Fläche des weitläufigen Areals nahe der Bundesautobahn 7 gelegenen großen Photovoltaik-Anlage. In erster Linie dient das leistungsstarke PV-Kraftwerk mit seinen rund 3,13 MWp für Feldtests bei realen Bedingungen für neue SMA Systemlösungen, Wechselrichter und Mittelspannungssysteme. Darüber hinaus bietet es Möglichkeiten, weitere SMA Komponenten wie DC-Technik, Kommunikationstechnik und Parkcontroller zu testen.

Um den Jahresertrag von 3 Gigawattstunden Photovoltaik zu erzeugen, den dieses PV-Kraftwerk produziert, würden in netzfernen Regionen ca. 1 Millionen Liter Dieselkraftstoff benötigt.

Gesicherter Mittelspannungstestplatz

Gesicherter Mittelspannungstestplatz

 

Das PV-Kraftwerk wird von der Entwicklung für Zentral-Wechselrichter betrieben und bildet eine Erweiterung des Entwicklungstestbereiches. Betreut wird die Anlage heute von den SMA Mitarbeitern Christian Asteroth und Jens Alter. Sie kümmern sich um den Betrieb der Anlage und planen die Tests an der PV-Anlage und dem integrierten Mittelspannungstestplatz.

 

 

CO2 Ausstoß und Energiekosten erheblich senken

Christian Asteroth

Christian Asteroth

„Wir machen hier Feldtests mit dem SMA Utility Power System bei 1000 und 1500 Volt DC Spannung“, erzählt Christian Asteroth über das Projekt. „Dabei sammeln wir bereits lange vor der ersten Inbetriebnahme beim Kunden wichtige Erfahrungen von der Inbetriebnahme über den Betrieb bis hin zur Wartung. Viele Dinge wie die Mittelspannungskomponenten oder das Regelverhalten am realen Netz konnten wir bislang im Labor zwar simulieren, doch hier bekommen wir die Gewissheit unseren Kunden ausfallsichere Systeme zu verkaufen. In manchen Märkten wie beispielsweise Südafrika werden nur Wechselrichter und Systeme zugelassen, die bereits eine mehrjährige Betriebserfahrung im Feld haben. Das können wir mit unserer eigenen Anlage hier sicherstellen.“

 

Jens Alter

Jens Alter

 

 

„Die Prüflinge auf dem Mittelspannungstestplatz können entweder netzgekoppelt (20kV Netz) oder netzunabhängig betrieben werden. Im letzteren Fall kann die Höhe der Mittelspannung und die Netzfrequenz variiert werden“, erklärt Jens Alter.

„So ist es möglich, auch Tests auf Mittelspannungsebene bei marktüblichen 60Hz durchzuführen. Und so ganz nebenbei senken wir die Energiekosten und den CO2-Ausstoß der SMA noch weiter.“

Blick von der PV-Anlage auf die Gemeinde Niestetal

Blick von der PV-Anlage auf die Gemeinde Niestetal

 

Also: Wer an einem sonnigen Sonntag zufällig in Kassel weilt und Lust auf einen Spaziergang hat, warum nicht mal mit Kind und Kegel auf den Sandershäuser Berg und sich ein Solarkraftwerk aus der Nähe anschauen?

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Zuständig für PR und Produkte rund um PV-Kraftwerke und gewerbliche PV-Anlagen.
Meine Themen:
Anwendungen und Lösungen, Technologien und Märkte für kleine und große Solarkraftwerke.
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
Im Winter stricke ich meine Socken selbst.

Tags

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden