Weil in einem Haushalt fast 90 Prozent der Energie für Heizung und Warmwasser benötigt wird, lässt sich der PV-Eigenverbrauch insbesondere durch eine Wärmepumpe oder Einsatz von Heizelementen sinnvoll erhöhen. Der günstige PV-Strom wird so in Form von warmem Wasser im Heizungsspeichertank thermisch vorgehalten und versorgt damit die Heizung und Warmwasserbereitung. Gleichzeitig werden die Netze entlastet, weil der selbsterzeugte Strom direkt im Haushalt verbraucht wird.

Von am 28. Oktober 2015 in der Kategorie mit 0 Kommentare

Weil in einem Haushalt fast 90 Prozent der Energie für Heizung und Warmwasser benötigt wird, lässt sich der PV-Eigenverbrauch insbesondere durch eine Wärmepumpe oder Einsatz von Heizelementen sinnvoll erhöhen. Der günstige PV-Strom wird so in Form von warmem Wasser im Heizungsspeichertank thermisch vorgehalten und versorgt damit die Heizung und Warmwasserbereitung. Gleichzeitig werden die Netze entlastet, weil der selbsterzeugte Strom direkt im Haushalt verbraucht wird.

Weil in einem Haushalt fast 90 Prozent der Energie für Heizung und Warmwasser benötigt wird, lässt sich der PV-Eigenverbrauch insbesondere durch eine Wärmepumpe oder Einsatz von Heizelementen sinnvoll erhöhen. Der günstige PV-Strom wird so in Form von warmem Wasser im Heizungsspeichertank thermisch vorgehalten und versorgt damit die Heizung und Warmwasserbereitung. Gleichzeitig werden die Netze entlastet, weil der selbsterzeugte Strom direkt im Haushalt verbraucht wird.

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Social Media Managerin bei SMA.
Meine Themen:
Unternehmensnews, Photovoltaik, Energiewende.
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
Als Teenager war ich Beifahrerin bei Orientierungsfahrten (Schnitzeljagd mit Auto) und habe immer die Pokale als beste weibliche und jüngste Teilnehmer nach Hause getragen – was nicht so schwierig war.

Tags

Ähnliche Artikel

    Keine Kommentare vorhanden.

    Schreibe einen Kommentar.

     Zeichen vorhanden