Servicetipp #5: Kein Grund zur Sorge bei Meldung 33 bzw. 39 im Winter

Von Mira Schaburow (Gastbeitrag) am 8. Februar 2013 in der Kategorie Service mit 11 Kommentare
schnee-auf-modulen

In den letzten Tagen melden sich viele Kunden an unserer Service Line, bei denen der Wechselrichter die Meldung 33 bzw. 39 anzeigt oder die LED-Lampen ein undefiniertes Blinkverhalten aufweisen. Grund genug, um dieses Thema in einem Servicetipp aufzugreifen.

Die Ursache für diese Meldungen ist in der Regel ganz einfach: Ihre PV-Module sind mit Schnee bedeckt und erhalten dadurch zu wenig direkte Sonneneinstrahlung. Der Wechselrichter wird folglich nicht mit ausreichender DC-Leistung versorgt. Wichtig ist jedoch: Es handelt sich um keine direkte Störung des Wechselrichters, Sie müssen sich also keine Sorgen machen.

 

A) Wechselrichter mit Grafikdisplay und integrierter Bluetooth®-Schnittstelle

Bei diesen Wechselrichtern kann die Meldung 33 (InstabOP) und die Meldung 39 (Warten auf DC-Startbedingungen) auftreten, wenn sich zu viel Schnee auf den Modulen befindet.

 

Meldung 33 (InstabOP)

Zeigt der Wechselrichter die Meldung 33 an, speist er trotzdem weiterhin ein. Der instabile Betrieb des Wechselrichters wird allerdings – trotz zwischenzeitlicher Behebung – für den Rest des Tages angezeigt. Erst nach einem Neustart oder am nächsten Morgen ist diese Anzeige wieder gelöscht. Ausnahmen sind die Wechselrichter:

  • SB 3000TL-20 / SB 4000TL-20 / SB 5000TL-20: ab Firmware 3.10.37
  • STP 10_12_15_17000TL-10: ab Firmware 2.06.0x

Bei diesen Typen löscht sich die Meldung sofort, sobald der Betrieb wieder stabil ist.

Achtung: Wenn die Meldung 33 auch bei mittlerer Sonneneinstrahlung wiederholt auftritt,  sollte die Auslegung der PV-Anlage bzw. die korrekte Verschaltung des PV-Generators überprüft werden.

 

Meldung 39 (Warten auf DC-Startbedingungen)

Bei dieser Meldung speist der Wechselrichter nicht ein, schaltet sich aber wieder zu, sobald die nötigen Bedingungen (ausreichende DC-Leistung) erfüllt sind.

 

B) Wechselrichter ohne Display oder mit kleinem Display (zweizeilig)

Bei Wechselrichter-Typen ohne Display bzw. mit kleinem Display wird eine zu geringe Sonneneinstrahlung über undefinierbare Betriebsanzeigen bzw. Blinkverhalten angezeigt. Auch hierbei handelt es sich um ein normales Verhalten des Gerätes. Am Abend erlöschen die LEDs erst dann, wenn die Kondensatoren im Wechselrichter vollständig entladen sind.

Wenn die Startbedingungen erfüllt sind, geht der Wechselrichter automatisch in den Betrieb und zeigt dies mit einer grünen LED (dauerhaft leuchtend).

 

Gut zu wissen:
  • Sollte sich der Wechselrichter vollständig ausschalten, sind die PV-Module vermutlich komplett mit Schnee bedeckt. Der Wechselrichter kann gar nicht mehr zuschalten.
  • Durch die verringerte Einstrahlung kann es beim Sunny Tripower TL-10 zu einem sogenannten Lüftertest kommen. Der Wechselrichter führt den Lüftertest bei Startversuchen durch und speist in diesem Moment nicht ein.
  • Die oben genannten Meldungen bzw. das undefinierbare Blinkverhalten können nicht nur bei schneebedeckten Modulen, sondern auch bei Dunkelheit sowie bei Verschattungen auftreten.

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

Mira Schaburow (Gastautor)

Mira macht bei SMA eine Ausbildung zur Kauffrau für Dialogmarketing und schätzt vor allem den Kundenkontakt. Im Moment unterstützt sie eifrig das Team Marketing Promotion im Service. Später möchte sie neben der Arbeit gerne Marketing & Kommunikation studieren.

Tags

Ähnliche Artikel

11 Kommentare

  • avatar

    Steinle

    9. April 2015 um 08:06

    Hallo SMA,
    bei meinem SMC7000HV „blitzen“ alle 3 LEDs immer wieder auf! Sonst keine Anzeige, Display aus!
    DC liegen 640V an und auch die AC Netzspannung 230V ist vorhanden.
    Wo liegt der Fehler?
    Dieser Fehlercode ist nicht zu finden!
    sonnige gruesse juergen steinle

    Antworten »
  • avatar

    Sven Haurand

    30. Dezember 2014 um 23:26

    Hallo , habe einen Sunny Tripower 6000TL-20 Wechselrichter.
    Obwohl die Anlage seit Tagen mit Schnee bedeckt ist ,leuchtet durchweg das Display am Wechselrichter! Er zeigt zwar an das kein Strom kommt aber es war sonst immer Dunkel und nur beim betätigen des Gehäuse aktiv. Stimmt da was nicht?
    Mit freundlichen Grüßen Sven

    Antworten »
    • avatar

      Benjamin Gust

      5. Januar 2015 um 17:14

      Hallo Sven,
      das muss nicht zwangsweise heißen, dass da etwas an deinem Sunny Tripower nicht stimmt. Es kann zum Beispiel auch sein, dass der Wechselrichter ein Software-Update gestartet hat, das er wegen der fehlenden Sonneneinstrahlung nicht abschließen konnte. In dem Fall leuchtet das Display länger als gewöhnlich weiter. Wie gesagt, das ist aber nur eines von mehreren Szenarien.
      Für den Fall, dass dein Display noch immer Leuchtet, würde ich dir deshalb einen Anruf bei meinen Service-Kollegen empfehlen. Die Kollegen können dann direkt ein paar Dinge ausschließen und dir so helfen. Du erreichst die Trippower-Kollegen Montags bis Freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr unter 0561/9522-1499
      Viele Grüße aus Niestetal,
      Ben

      Antworten »
  • avatar

    Preuß

    11. Dezember 2014 um 15:41

    Hallo,
    habe ein Problem mit meinem Sunny Boy SB 2500 TL.
    rote Kontrolllampe leuchtet, die Grüne blinkt, versucht ständig zu starten, schafft es aber nicht, Power und Day Anzeige auf 0.000.
    Im unterem Feld wird abwechselnd angezeigt Netzausfall / Sicherung prüfen / Neustart.

    Mit freundlichen Grüßen
    J. Preuß

    Antworten »
    • avatar

      Leonie Blume

      12. Dezember 2014 um 10:54

      Hallo Herr Preuß,

      ohne die genauen Daten Ihrer Anlage zu kennen, ist es für uns schwierig eine Ferndiagnose zu machen.
      Daher möchte ich Sie bitten, unsere Service Line anzurufen. Die Kollegen helfen Ihnen gerne weiter: +49 561 9522-1499 jeweils 8-18 Uhr.

      Beste Grüße und ein schönes Wochenende
      Leonie

      Antworten »
  • avatar

    Thomas Kirschner

    18. Februar 2014 um 12:57

    Hallo,

    habe seit mehreren Wochen folgendes Problem mit meinem Sunny Boy 5000 SB 5000 TL :
    Früh:rote Kontrolllampe leuchtet, die Grüne blinkt, Fehlercode 33 wird angezeigt, Instabiler Betrieb, versucht ständig zu starten, schafft es aber nicht, Power und Day Anzeige auf 0.000
    draussen strahlender Sonnenschein, kein Schnee auf den Platten, Spannung von ca. 360 V kommt von den Platten,
    irgendwann gegen 9.30 Uhr funktioniert es dann, es wird endlich eingespeist und läuft bis abends durch
    nächsten Früh meistens das gleiche Spiel, ab und zu funktioniert es aber auch gleich und es wird ab kurz nach 7.30 Uhr schon eingespeist
    meine Instalationsfirma kann sich das nicht erklären und ist ratlos, können Sie mir helfen ??

    Antworten »
    • avatar

      Leonie Blume

      18. Februar 2014 um 15:32

      Hallo Herr Kirschner,

      bei der von Ihnen genannten Displayanzeige Instabiler Betrieb / Ereignisnummer 33 handelt es sich um keine
      Unregelmäßigkeit am Wechselrichter, sondern um folgenden Sachverhalt:
      Die Versorgung am DC-Eingang des Wechselrichters reicht für einen stabilen Betrieb nicht aus. Warten Sie
      deswegen bitte auf eine höhere solare Einstrahlung.
      Sollte diese Meldung auch bei mittlerer Einstrahlung wiederholt auftreten, überprüfen Sie bitte die Auslegung der
      PV-Anlage bzw. die korrekte Verschaltung des PV-Generators.
      Bitte achten Sie auch auf Verschattungen, die oft von der Jahreszeit abhängig sind. Schneebedeckte Module
      haben ebenso einen Einfluss auf die Funktionalität der PV-Anlage. Diese Faktoren können ebenfalls die Ursache
      für die oben genannte Displayanzeige sein.

      Sollten Sie ausschließen können, dass alle o.g. Faktoren nicht zutreffen, empfehlen wir die Firmware Ihres Wechselrichters zu aktualisieren.
      (Die aktuelle Firmware inkl. Anleitung finden Sie hier: http://files.sma.de/dl/5692/FW3.20_SB3000TL_4000TL_5000TL-20.zip)

      Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen konnten.
      Für weitere Fragen zu unseren Produkten können Sie uns selbstverständlich jederzeit kontaktieren, gerne auch
      telefonisch. Die Rufnummern unserer Expertenteams finden Sie auf unserer Homepage unter
      http://www.sma.de/de/service/service-weltweit/serviceline.html.

      Viele Grüße
      Leonie Blume

      Antworten »
  • avatar

    Georg Schäfer

    20. Mai 2013 um 21:41

    Da ich auf meine letzte Anfrage keine Antworten erhalten habe, versuche ich es nun zum zweiten mal.
    Also bei meinem Gleichrichter STP8000 TL 10 leuchtete die rote Kontrolleuchte auf und im Display erschien die Meldung: „Startbedingungen nicht erreicht! Woran kann das liegen.
    MfG Georg Schäfer

    Antworten »
    • avatar

      Sarah Römsch

      22. Mai 2013 um 14:06

      Guten Tag Herr Schäfer,
      leider kann ich keinen anderen Kommentar von Ihnen finden. Unter welchem Beitrag hatten Sie Ihre Anfrage gestellt?

      Diese Meldung bedeutet, dass die DC-Leistung, die dem Wechselrichter zur Verfügung steht, nicht ausreicht, damit das Gerät in den Einspeisebetrieb geht. Weitere Hinweise dazu finden Sie auch in der Installationsanleitung auf Seite 80: http://files.sma.de/dl/8552/STP8-17TL-IA-de-31.pdf

      Meine Kollegen von der Service Line helfen Ihnen natürlich gerne weiter, benötigen aber noch einige Informationen für eine detailliertere Analyse. Bitte schreiben Sie uns eine kurze E-Mail mit Ihrer Telefonnummer an SocialMedia@SMA.de. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

      Viele Grüße

      Sarah Römsch

      Antworten »
  • avatar

    Karl Ringli

    28. Februar 2013 um 11:09

    Was bietet SMA an um die schneebedeckten Panels aufzuheizen, so dass der Schenne gar nicht erst liegen bleibt?

    Antworten »
    • avatar

      Leonie Blume

      4. März 2013 um 10:52

      Hallo Karl,

      SMA bietet derzeit kein Produkt an um schneebedeckte Panels aufzuheizen.
      Unserer Meinung nach ist das Warten auf den natürlichen Tauvorgang die wirtschaftlich sinnvollere Variante.

      Mit freundlichen Grüßen
      Leonie Blume

      Antworten »

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden