Service-Tipp #1: Der Wechselrichter-Austausch

Von am 13. Februar 2012 in der Kategorie Service mit 17 Kommentare

Im Garantiefall versendet der SMA Service ein kostenloses Austauschgerät mit allen nötigen Updates, sodass Sie den Wechselrichter-Austausch bei Ihrem Kunden schnell vornehmen können. Ich habe unsere Service Line-Mitarbeiter um hilfreiche Tipps gebeten. Diese sollen Ihnen als Gedankenstütze für einen schnellen und reibungslosen Austausch dienen.

Bitte beachten Sie, dass der Wechselrichter-Austausch ausschließlich von einer ausgebildeten Elektrofachkraft durchgeführt werden darf!

1. Abholung des defekten Wechselrichters

SMA kümmert sich darum, dass der defekte Wechselrichter abgeholt wird. Der Abholtermin steht in der Regel auf dem Lieferschein des Austausch-Wechselrichters. Dort finden Sie auch immer Ihren Ansprechpartner sowie die Seriennummer des defekten Gerätes und des Austausch-Wechselrichters.

2. Transportdeckel entfernen & Zubehör übernehmen

Das Austauschgerät wird meistens mit einem Transportdeckel geliefert. Deswegen ist es möglich, dass der Deckel Gebrauchsspuren aufweist. Bitte entfernen Sie den Deckel vom defekten Gerät und schrauben Sie Ihn auf den Austausch-Wechselrichter. Gemeinsam stellen wir so sicher, dass der Wechselrichter weiterhin die Wunschfarbe des Anlagenbetreibers hat.

Bitte denken Sie auch daran, optionales Zubehör aus dem defekten Gerät in den Austausch-Wechselrichter zu übernehmen (wie zum Beispiel die Stringsicherungen beim Sunny Mini Central oder die Überspannungsableiter beim Sunny Tripower).

3. Zählerstand

Der Zählerstand des Austauschgerätes steht werksseitig immer auf null. Wenn Ihr Kunde wünscht, dass der Zählerstand angepasst wird, können Sie die Angleichung je nach Wechselrichter-Typ mit dem Service Interface-Kabel oder dem Sunny Explorer vornehmen.

4. Kommunikationsschnittstelle aus- und einbauen

Sofern Sie bei der Bestellung nicht angegeben haben, über welche Kommunikationsschnittstelle der defekte Wechselrichter verfügt, wird das Austauschgerät ohne optionale Schnittstelle versendet. Denken Sie dann bitte daran, dass Sie die Schnittstelle aus dem defekten Gerät in den Austausch-Wechselrichter einsetzen, bevor Sie den Wechselrichter anschließen.

5. Erfassung im Datenlogger

Beachten Sie, dass Sie den Austausch-Wechselrichter mit dem Datenlogger bzw. Kommunikationsprodukt neu erfassen müssen. Sollten Sie das Anlagenkennwort geändert haben, bedenken Sie bitte, dass das Kennwort des Austausch-Wechselrichters ebenfalls angepasst werden muss.

6. Anleitungen im SMA Downloadbereich

Sollten Sie die Installations- oder die Bedienungsanleitung verlegt haben, können Sie diese auf unserer Website www.SMA.de/Service herunterladen. Gehen Sie hierfür bitte in den Downloadbereich und klicken Sie das passende Produkt an.

Mit diesem Service-Tipp starten wir eine Serie. Zum Beispiel möchte ich in einem der nächsten Beiträge noch genauer auf den Wechselrichter-Austausch eingehen, denn bei den einzelnen Gerätetypen gibt es einiges zu beachten. Sollten Sie weitere technische Fragen haben, können Sie sich selbstverständlich immer an unsere Service Line wenden.

Brennt Ihnen eine Frage unter den Nägeln, die auch für andere Kunden hilfreich sein könnte? Dann schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Feedback.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Kreatives Köpfchen im Service-Marketing. Broschüren, Kundenschreiben und Webtexte stammen aus meiner Feder.
Meine Themen:
SMA Service-Themen. Zum Beispiel Einblicke in die SMA Kundenbetreuung und ins Service-Produktmanagement oder Tipps für Ihre tägliche Arbeit.
Und Ihre Meinung interessiert mich. Wie können wir Sie mit unserem Service noch besser unterstützen?
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
Mit einer Größe von 1,60 m war ich Schulsiegerin im Hochsprung.

Tags

Ähnliche Artikel

17 Kommentare

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden