Neue Wege bei der Anlagenplanung

Von am 14. Januar 2013 in der Kategorie Technologie mit 5 Kommentare
www.SunnyDesignWeb.com

Vor noch nicht allzu langer Zeit mussten auf der Suche nach der optimalen PV-Anlagenkonfiguration eine Vielzahl an Berechnungen erstellt werden. Neben Geduld waren teilweise Seiten um Seiten an Papier gefragt. Heute nutzen Installateure und Anlagenplaner Auslegungsanwendungen wie das Sunny Design von SMA, das ab sofort auch als Web-Version erhältlich ist.

 

„Mit Sunny Design legt Wechselrichterprimus SMA die Messlatte hoch. Sowohl die grafische Darstellung als auch der Aufbau des Programms sind vorbildlich. Mit wenigen Schritten kann eine Photovoltaikanlage umfassend ausgelegt werden, und das mit einer Fülle von Einstellungsmöglichkeiten“, lobt das renommierte Fachmagazin Photon Profi in der vergangenen Oktoberausgabe 2012 das Auslegungsprogramm. Nachdem man das Programm mit den wichtigsten Informationen und allen erforderlichen Angaben gefüttert hat, erhält man innerhalb weniger Minuten die optimale Anlagenkonfiguration.

Seit Ende November steht Sunny Design nun auch als Online-Version zur Verfügung. Die Planungs- und Auslegungssoftware kann in allen gängigen Web-Browsern auf PCs, iPads und anderen Tablet-Computern verwendet werden. Eine zusätzliche Installation ist nicht notwendig. Die neue Web-Version überzeugt zudem durch noch mehr Benutzerkomfort.

 

Im Folgenden geben wir Antworten auf die vier wichtigsten Fragen rund um die neue Online-Version von Sunny Design.

 

1. Welche Vorteile bietet eine Web-Version?

Laut dem Marktforschungsunternehmen IDC wurden 2011 weltweit annähernd 70 Millionen Tablet-PCs  verkauft. Und für das Jahr 2012 gehen die Marktforscher sogar von einer nahezu doppelten Anzahl aus. Ganz klar, dass diese mobilen Internetgeräte – privat und geschäftlich genutzt – längst massentauglich sind und uns nahezu überall im Alltag begegnen. Warum also nicht auch für die Planung von Photovoltaikanlagen?

„Besonders für den US-amerikanischen Markt ist Sunny Design Web eine wichtige und entscheidende Erweiterung“ sagt Projektleiter Dr. Thomas Straub. Nicht nur weil die Anzahl von Tablet-Nutzern dort wesentlich höher ist als in Europa, sondern auch weil solch eine web-basierte Lösung zahlreiche weitere Vorteile bietet. So kann der Nutzer auf eine Programminstallation komplett verzichten und die Anlagenauslegung kann theoretisch an jedem Ort erfolgen – Internetzugang vorausgesetzt. Zudem erfolgen Software-Updates automatisch und die Nutzer verwenden so immer die aktuellste Version.

Darüber hinaus wurde die Bedienoberfläche vollständig neu gestaltet und insbesondere für die Touch-Bedienung auf Tablet-PCs optimiert.

 

2. Welche neuen Möglichkeiten werden dem Anlagenplaner geboten?

Es gibt eine ganze Reihe neuer Funktionen, die dem Anlagenplaner die Auslegung von wirtschaftlichen PV-Anlagen erleichtern sollen. Bei der Entwicklung von Sunny Design Web lag das Augenmerk vor allem auf der Senkung der Investitionskosten, sowie der Einbeziehung neuer Technologien wie dem Eigenverbrauch mit Speichersystem. Die Stärke einer modernen Auslegungssoftware liegt darin, das Potenzial einer PV-Anlage auch hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Aspekte auszuschöpfen.

„Hier muss die Ertragsleistung ebenso im Blick behalten werden, wie der Eigenverbrauch und die Systemkosten“, konstatiert Straub und fügt hinzu: „Grundsätzlich ist für eine wirtschaftliche Auslegung die optimale Balance zwischen Ertrag und Systemkosten entscheidend. Deshalb haben wir einen neuen Ansatz entwickelt, um die benötigte Wechselrichterleistung für eine Anlage noch exakter zu bestimmen. Denn je wirtschaftlicher der Wechselrichter dimensioniert ist, desto niedriger sind auch die Systemkosten.“

 

3. Wie sieht es mit der Eigenverbrauchsoptimierung bzw. dem Eigenverbrauch mit Energiespeichern aus?

Mit Sunny Design Web kann die mögliche Eigenverbrauchsquote eines Haushalts ermittelt werden. Dazu sind verschiedene Verbrauchsprofile schon zu Beginn hinterlegt. Jedoch können auch jederzeit eigene Profile importiert werden. Das besondere an der Web-Version ist hier, dass somit erstmals eine Prognose des Eigenverbrauchs unter Berücksichtigung von Speichersystemen möglich ist. Man kann demnach optional beispielsweise ein Sunny Island-System und die gewünschte Speichergröße auswählen, und bekommt im Ergebnis eine mögliche Eigenverbrauchsquote anhand einer detaillierten Simulation.

 

4. Kostet die Erweiterung etwas?

Nein. Sunny Design Web ist seit Ende November 2012 kostenlos unter: www.SunnyDesignWeb.com nutzbar. Nach erfolgreicher Registrierung steht einem eine kostenlose Projektverwaltung zur Verfügung. Zudem kann man eigene PV-Module, Standorte, Verbrauchsprofile und Projektvorlagen anlegen. Neben der neuen Online-Version gibt es natürlich nach wie vor die bewährte Desktop-Version „Sunny Design“.

 

Falls es noch weitere Fragen gibt, könnt ihr diese jederzeit gerne mithilfe der Kommentar-Funktion an uns stellen.

 

httpv://youtu.be/9oip-9XoUAM

 

Weiterführende Links:

www.SunnyDesignWeb.com

Microsite Sunny Design Web

Microsite Sunny Design

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Social Media, Online-Marketing und interaktive Markenkommunikation für die Division Medium Power Solutions.
Meine Themen:
Produktlösungen für kleine bis mittlere PV-Anlagen, Elektromobilität, Sunny Home Manager, SMA Apps, Sponsoring, Events und Messen rund um erneuerbare Energien.
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
Ursprünglich wollte ich mal den Beruf des Grafik-Designers ausüben.
Gerrit arbeitet mittlerweile nicht mehr bei SMA.

Tags

Ähnliche Artikel

5 Kommentare

  • avatar

    Frank Dzaebel

    15. Februar 2013 um 13:27

    Hallo Gerrit,

    das sind ja gute Nachrichten. Ich werde mir am Wochenende gleich mal eine Planung für unser Einfamilienhaus erstellen. Mir kommen dazu noch zwei Fragen in den Sinn:

    1. In wieweit ist schon klar, ob der Sunny Island 6.0H die Bedigungen für die ab Mai verfügbare Speicherförderung erfüllen wird? Wie/wo kann ich dazu weitere Informationen erhalten?

    2. Habt Ihr einen Tipp für gute und geeignete Batterietypen/Hersteller? Das würde mir meine Suche sehr erleichtern.

    Danke und viele Grüße

    Frank.

    Antworten »
  • avatar

    Gerrit Naß

    5. Februar 2013 um 14:32

    Hallo Frank,
    nun haben wir neuere Informationen von unseren Produktmanagern erhalten. Der SI 6.0H wird mit dem nächsten Update am kommenden Mittwoch, den 13.02.2013 zur Verfügung stehen.

    Bei weiteren Fragen einfach melden!

    Beste Grüße,
    Gerrit

    Antworten »
  • avatar

    Frank Dzaebel

    3. Februar 2013 um 12:35

    Hallo Gerrit,

    wann wird denn der Sunny Island 6.0H zur Eigenverbrauchsoptimierung im SunnyWeb verfügbar sein?

    Grüße Frank

    Antworten »
    • avatar

      Gerrit Naß

      3. Februar 2013 um 14:11

      Hallo Frank, zunächst einmal vielen Dank für deine Frage. Ich werde zu Beginn der nächsten Woche Absprache mit dem zugehörigen Produktmanager halten, und mich dann schnellstmöglich mit einer Antwort im Gepäck bei dir zurückmelden.

      Bis dahin wünsche ich ein angenehmes Restwochenende!

      Beste Grüße,
      Gerrit

      Antworten »

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden