Neu: Speichersysteme live anschauen und verstehen

Von am 10. Juli 2017 in der Kategorie Energiemanagement mit 2 Kommentare
community portal sunny places

Solarstrom speichern und den Eigenverbrauch im Haushalt optimieren sind die Trends für alle Anlagenbetreiber. Je nach Anlagen- und Speichergröße lässt sich die Nutzung der selbst erzeugten Solarenergie bis zur vollständigen Unabhängigkeit vom Stromversorger steigern. Mit den neuen Demoanlagen zeigen wir euch in Sunny Places, wie das in der Praxis aussieht.

Wer selbst noch keine Batterie hat, aber wissen möchte, welche Rolle der Speicher wann in der Solaranalage spielt, kann sich das jetzt im Online Community-Portal Sunny Places genauer anschauen. Wir zeigen euch in zwei Demo-Anlagen die Live-Daten unserer beiden Speichertypen „Integrated Storage System“ mit dem Sunny Boy Smart Energy und „Flexible Storage System“ mit Sunny Island und Sunny Tripower.

 

 

msa Integrated Storage System im einsatz

Demoanlage mit dem Sunny Boy Smart Energy im SMA Integrated Storage System

Speicher im Live-Check

Anhand der Wetterprognosen könnt ihr nachvollziehen, wie viel Solarstrom die Anlage gerade erzeugt und wie viel Strom die Waschmaschine oder der Geschirrspüler benötigt, ob die Anlage gerade Solarstrom ins Netz oder die Batterie speist, oder ob der Haushalt gerade Strom aus dem öffentlichen Netz bezieht.

Eine genaue Anlagenbeschreibung gibt einen Überblick über das System und zeigt Besonderheiten auf. So ist etwa das „Flexible Storage System“ in Kassel eine Ost-West-Anlage. Der Vorteil einer solchen Modulausrichtung: Hier steht von morgens bis abends besonders viel Solarenergie für den Direktverbrauch zur Verfügung.

Die Energiebilanz gibt Aufschluss über die Erzeugungs- und Verbrauchsdaten über die gesamte Anlagenlaufzeit und vermittelt so ein Gefühl dafür, wie wirtschaftliche das Gesamtsystem ist.

 

 

demoanlage mit sma flexible storage system

Zum SMA Flexibel Storage System gehört der Batteriewechselrichter Sunny Island.

Jetzt ausprobieren!

Manches muss man eben einfach mit eigenen Augen sehen und ausprobieren, um es besser zu verstehen. In diesem Sinne viel Spaß mit unseren Demo-Anlagen.

Ihr habt noch keine Solaranlage und wollt wissen, ob sich das für euch rechnet? Dann simuliert einfach über Sunny Places in drei Schritten eure eigene Anlage.

Und dieser Speicher-Test verrät euch in weniger als einer Minute, welcher Speichertyp ihr seid.

 

3.38 avg. rating (70% score) - 8 votes

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Alles zum Thema Text im Bereich netzferne Anlagen.
Meine Themen:
Alles rund um Off-Grid Solutions.
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
Ich hab mal „Manowar“ interviewt.

Tags

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  • avatar

    Andreas

    11. Juli 2017 um 19:33

    Also ich erhalte auf der Adresse „https://www.sunnyplaces.com/app/demoboard“ folgende Rückmeldung:

    SUNNY PLACES

    Oops!
    Error 404

    Die von dir gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

    Antworten »
    • avatar

      Carolin Rost

      12. Juli 2017 um 07:52

      Hallo Andreas,
      das ist seltsam, denn bei diesem Link erscheint bei uns keine Fehlermeldung. Versuche es bitte noch einmal mit diesem Link.
      Viele Grüße, Carolin

      Antworten »

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden