Kombikraftwerk 2 zeigt: Stabiler Netzbetrieb auch mit 100% Erneuerbaren

Von am 30. Oktober 2013 in der Kategorie Energiewende mit 0 Kommentare
Kombikraftwerk 2

Drei Jahre haben sie geforscht – und heute in Berlin erste Ergebnisse ihrer Arbeit der Öffentlichkeit vorgestellt: Die Projektpartner des Forschungsvorhabens Kombikraftwerk 2, zu denen auch SMA gehört, haben auf Basis eines hoch aufgelösten Zukunftsszenarios belegt, dass die Netzstabilität auch bei einer 100% erneuerbaren Stromversorgung in Deutschland sichergestellt werden kann. Damit könnten bereits ab Mitte des Jahrhunderts konventionelle Kraftwerke überflüssig werden.

„Wenn in Zukunft Erneuerbare Energien in Kombikraftwerken verknüpft und gesteuert werden, können sie zusammen mit Speichern jederzeit den Bedarf decken und für eine stabile Frequenz und Spannung im Netz sorgen“, fasste der stellvertretende Institutsleiter des Fraunhofer IWES, Dr. Kurt Rohrig, bei der Veranstaltung in Berlin das wichtigste Ergebnis des Projekts Kombikraftwerk 2 zusammen. Dabei können die zentral gesteuerten Erneuerbare-Energien-Anlagen sogar deutlich schneller reagieren als konventionelle Kraftwerke.  Wie das in der Praxis funktioniert, konnten die Besucher der Veranstaltung in einem live übertragenen Feldtest sehen. Dabei wurden mehrere Windparks, Biogas- und Photovoltaikanlagen zu einem Kombikraftwerk zusammengeschlossen und lieferten unter realen Bedingungen Regelleistung zur Stabilisierung des Stromnetzes.

Weitere Informationen und Videoanimationen zum Forschungsprojekt Kombikraftwerk 2 gibt es unter www.kombikraftwerk.de

 

Bild oben: Die Solaranlage auf der SMA Fertigung in Kassel ist auch Teil des Kombikraftwerks 2

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Ich bin bei SMA Ansprechpartnerin für die Presse.
Meine Themen:
Alles rund um das Unternehmen SMA.
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
Im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ bin ich als Teenager mit dem Rennrodel durch Eiskanäle geflitzt.

Tags

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden