Ingenieurinnen aus ganz Hessen zu Gast bei SMA

Von Lena Neumann (Gastbeitrag) am 23. März 2012 in der Kategorie Karriere mit 0 Kommentare
mentorinnen

Frauen und Technik passen nicht zusammen? Bei uns schon. Am 14. März waren sieben Mentorinnen und 19 Mentees bei SMA zu Gast, um das Unternehmen kennen zu lernen. Einige der Mentees studieren an hessischen Hochschulen Fächer wie Elektrotechnik, Umweltingenieurwesen, Informatik oder Nanostrukturwissenschaften. Andere haben bereits ein Studium abgeschlossen und promovieren gerade in Physik, Materialwissenschaften oder Maschinenbau. Ziemlich beeindruckend! Als Mentorinnen nahmen erfahrene Ingenieurinnen aus namhaften Unternehmen wie Merck, Hewlett-Packard und Siemens am Treffen teil. Das Gros der Teilnehmerinnen reiste aus Südhessen an.

„Sehr innovative und lebendige Firma!“
Mentorin Jeanette erläutert ihren Werdegang

Mentorin Jeanette erläutert ihren Werdegang

Die SMA Mentorin Jeanette Klockgether (EVP Marketing & Sales PPS) begleitete den Tag und stellte sowohl das Unternehmen als auch ihren eigenen beeindruckenden Karriereverlauf als Ingenieurin dar, den eine Mentee als „total motivierend“ beschrieb. Neben einem Vortrag von Personalvorstand Jürgen Dolle zum Thema Unternehmenskultur gab es von Personalentwicklerin Mascha Bornmann zudem Infos über Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten bei SMA.

In Voträgen gab es viele Praxis-Tipps

Unsere Gäste waren beeindruckt von der Offenheit und Authentizität der Vortragenden und fanden es klasse, dass auch eine Diskussion über Erneuerbare Energien und die derzeitige politische Lage rund um das EEG nicht gescheut, sondern sogar gesucht wurde. Auch die anschließenden Führungen durch das Solar-Werk 1 und die Solar Academy mit Peter Henniges kamen sehr gut an. Die Teilnehmerinnen lobten die gute Organisation des Tages, das interessante Programm und bezeichneten die Exkursion als „sehr gelungene Veranstaltung, die SMA als einen sehr guten Arbeitgeber darstellt“.
Ab Mai werden sich nun drei SMA Ingenieurinnen aktiv als Mentorinnen einsetzen. Und wer weiß, vielleicht sehen wir dann zukünftig die eine oder andere Mentee als Diplomandin oder Berufseinsteigerin bei uns im Unternehmen.

Stimmen der Mentorinnen:

„SMA ist ein interessantes Unternehmen mit sehr interessanten Perspektiven. Ich habe einen guten Einblick in die Produktpalette der SMA erhalten und kann mir nun sehr gut vorstellen, SMA als Arbeitgeber weiter zu empfehlen.“

„Wirkt alles super. Weiter so! Wenn Ihr so seid, wie Ihr euch darstellt, würde ich gern hier arbeiten.“

Stimmen der Mentees:

„Ich habe viele gute Informationen über erneuerbare Energien erhalten. Außerdem habe ich den Arbeitgeber SMA kennen gelernt und die Möglichkeiten, hier eine Abschlussarbeit schreiben oder nach dem Studium einsteigen zu können.“

„Die Exkursion hat mir gezeigt, dass Unternehmen umweltbewusst handeln und gleichzeitig erfolgreich sein können.“

Infos zum MentorinnenNetzwerk

Seit Juli 2011 ist SMA Mitglied im hessenweiten MentorinnenNetzwerk für Frauen in Naturwissenschaft und Technik. Ziel des Netzwerks ist Studentinnen von MINT*-Fächern (MINT = Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften) gegen Ende ihres Studiums mit beruflich etablierten Ingenieurinnen zusammenzubringen, damit diese sie beim Übergang in die Arbeitswelt begleiten.

SMA hat ein hohes Interesse daran, den Anteil an Mitarbeiterinnen im technischen Bereich zu erhöhen, um hier eine Durchmischung zu erreichen, die die Teams noch innovativer werden lässt. So nahmen wir gerne die Chance wahr, (angehenden) Ingenieurinnen das Unternehmen im Rahmen einer Exkursion zu präsentieren. SMA Ingenieurinnen, die sich auch als Mentorin engagieren möchten, können sich gerne bei Ute Wiesner oder Andrea Geicke melden.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

Lena Neumann (Gastautor)

Lena arbeitet im Employer Branding und betreut den Mitarbeiter-Blog "Sonnenallee" und die Karriere Facebookseite.

Tags

Ähnliche Artikel

Kommentare sind deaktiviert.