Faktencheck: 5 Gründe, warum sich Qualität bei
Solar-Wechselrichtern auszahlt

Von Pierre-Pascal Urbon (Gastbeitrag) am 27. März 2017 in der Kategorie Technologie mit 0 Kommentare
qualitytest-solarinverter-smasolar

Qualität und Sicherheit sind für uns nicht verhandelbar, denn sie garantieren die maximale und nachhaltige Effizienz von Photovoltaikprojekten. Daher testen wir unsere Solar-Wechselrichter – und die anderer Hersteller – intensiv in unseren zertifizierten Testcentern.

Hier die wichtigsten Erkenntnisse auf einen Blick.

 

1. Passive Kühlung verbrennt aktiv Geld

Eine passive Kühlung reduziert die Wechselrichter-Leistung und beschleunigt den Komponentenverschleiß um bis zu 75 Prozent.

invertertemperaturepowersmasolar

Mehr Details zum Thema Kühlung finden Sie auf unserer englischen Website Too passive cooling.
 

 

2. Mehr Sonne = weniger Leistung

Schon bei einer Umgebungstemperatur von 21°C reduzieren kostengünstige Wechselrichter häufig ihre Leistung – sie vertragen die Sonne nicht.

bde

Mehr Infos zum Thema finden Sie auf der Seite Power loss at sunshine.

 
 

3. Niedriges DC:AC-Verhältnis = höhere Kosten und geringere Profitabilität

Unser Wettbewerber empfiehlt ein niedriges DC:AC-Verhältnis von 1:1. Dadurch müssen Betreiber bis zu 40 Prozent mehr Wechselrichter pro PV-Anlage einsetzen.

cde

Mehr Details zum Thema DC:AC Verhältnis finden Sie auf Poor DC:AC ratio.

 
 

4. Elektromagnetische Störungen – kein Kavaliersdelikt

Einige kostengünstige Wechselrichter erzeugen elektromagnetische Effekte, die u.a. den Flug- und Bahnverkehr stören – Anlagenbetreiber müssen mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

dde

Für weitere Details besuchen Sie auf Illegal EMI built in.

 
 

5. Server außer Kontrolle

Chinesische Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, ihre Cloud-Server von China aus zu betreiben – das kann leicht zum Sicherheitsproblem werden.

The great firewall and how it works

ede

Mehr Infos zum Thema Serversicherheit finden Sie auf Server out of control.

 
 

Fazit

Die Testergebnisse zeigen: relativ kostengünstige Wechselrichter können Anlagenbetreiber später teuer zu stehen kommen. SMA erhebt höchste Ansprüche an die Qualität seiner Produkte. Deshalb simulieren unsere Experten im SMA Testzentrum ein ganzes Wechselrichter-Leben im Zeitraffer und testen von der Komponente bis zum fertigen Produkt in zertifizierten Laboren.

Hier ein kurzes Video über unser Testzentrum:

 

Mehr Infos

Hier gibt es alle Testergebnisse zusammengefasst auf einer Seite und als Download.

 

5.00 avg. rating (98% score) - 12 votes

Der Autor

Pierre-Pascal Urbon (Gastautor)

Pierre-Pascal Urbon ist seit 2006 im SMA Vorstand und seit 2011 Vorstandssprecher. In dieser Funktion verantwortet er die Ressorts Strategie, Finanzen/Recht und Vertrieb, außerdem ist er Mitglied des Verwaltungsrats der Tigo Energy, Los Gatos, USA.

Tags

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden