Externer Router ersetzt integriertes GSM-Modem

Von Christiane Keim (Gastbeitrag) am 21. Mai 2014 in der Kategorie Technologie mit 1 Kommentar
Sunny WebBox

Ab Ende Mai kann SMA das integrierte GSM-Modem der Sunny WebBox nicht mehr als Produktlösung anbieten. Grund dafür ist eine Bauteilabkündigung. Frank Blessing, Teamleiter Produktmanagement Residential Solutions erklärt die Hintergründe und stellt die zukünftige Alternative vor.

 

Es steht eine Veränderung an, aber vorab die Frage: Wie lang können Kunden die bisherige SMA Lösung noch bestellen?

Je nach Bestelleingang ist das noch bis Ende Mai möglich.

 

Wie geht es dann weiter?

Für alle Kunden gibt es nach Auslaufen der Option die Möglichkeit, einen am Markt erhältlichen GSM-Router an die WebBox anzuschließen. Das ist aufgrund der Kommunikation via Ethernet problemlos möglich. Aber wir möchten unsere Kunden hier weiter unterstützen und haben deshalb eine empfehlenswerte Lösung gesucht.

 

Wie sieht diese Lösung aus?

SMA spricht eine unverbindliche Herstellerempfehlung für den Einsatz von Produkten der mdex GmbH aus. Das Unternehmen ist ein Spezialist, wenn es um Produkte der Datenübertragung geht und hat praxiserprobte IT-Standardlösungen im Angebot, ergänzt durch eigene Serviceportale. Bei diesen Zusatzangeboten handelt es sich u.a. um Funktionalitäten wie Kostenstopp oder eine Kostenkontrolle.

 

Unter dem Strich also eine attraktive Lösung für die SMA Kunden?

Ja, denn für unsere Kunden entfällt mit einer Entscheidung für mdex die Suche nach dem geeigneten Anbieter. Generell ist es so, dass der Wechsel auf einen externen Ansprechpartner unseren Kunden jetzt durchaus auch mehr Flexibilität bringt. Denn Unternehmen wie z. B. mdex haben verschiedene Provider im Programm. Kunden können sich dann für den entscheiden, der die für sie besten Konditionen bringt.

Frank, vielen Dank für das Interview.

 

SMA übernimmt mit dieser unverbindlichen Herstellerempfehlung keine Gewähr oder Haftung für die Produkte der mdex GmbH und deren Zusammenwirken mit den entsprechenden SMA Produkten.

 

 

Hier gibt es ausführliche Informationen zur neuen Lösung.

 

 

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

Christiane Keim (Gastautor)

Christiane arbeitet bei SMA Deutschland als Texterin in der Abteilung Produktkommunikation Medium Power Solutions

Tags

Ähnliche Artikel

    1 Kommentar

    • avatar

      Christian Zeiske

      18. April 2017 um 10:43

      Ich findes es schon sehr kundenunfreundlich die Webbox aus dem Programm zu streichen ohne eine alternative Lösung anzubieten die das laufende System ersetzt. Es war eine sehr elegante Lösung und es muss doch eine Möglichkeit geben die RS485 Kommunikation der alten Sunny Boys auf jetzige Controller von SMA umzusetzen, die es auch kleinen Anlagebetreibern ermöglicht, eine Fernüberwachung zu erschwinglichen Preisen zu realisieren. Hoffentlich ist nicht die Obsoleszenz der ganzen Anlage erreicht !!!!

      Christian Zeiske/Martin Kirchhoff

      Antworten »

    Schreibe einen Kommentar.

     Zeichen vorhanden