Energiewende mitgestalten auf dem Barcamp Renewables

Von am 11. September 2013 in der Kategorie Energiewende mit 1 Kommentar
Barcamp Renewables 2013

Am vergangenen Wochenende fand in der SMA Solar Academy das zweite Barcamp Renewables statt. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr fanden dieses Mal über 70 Teilnehmer den Weg nach Kassel um gemeinsam die Themen Erneuerbare Energien, Energiewende und Energieeffizienz zu diskutieren. In über 25 Sessions wurden neue Ansätze entwickelt, interessante Projekte vorgestellt und die Zukunft der Erneuerbaren Energien diskutiert. Am Ende waren sich alle sicher: Wir freuen uns alle schon auf die nächste Veranstaltung.

 

Großes Interesse an der Session Energiemanagement für die Energiewende von Christian Höhle

Großes Interesse an der Session Energiemanagement für die Energiewende von Christian Höhle

Wissen teilen: Gemeinsam für die Energiewende

Die Themen waren so vielseitig wie ihre Referenten: der internationale Energieblogger Craig Morris etwa zeigte den Teilnehmern exklusiv seinen neuen Dokumentarfilm „Welcome to the Energiewende“, Bloggerin Tina Ternus erläuterte auf Grundlage des „EEG-Umlagenmärchens“ die Daten und Fakten zur EEG-Umlage, es wurde über die Rolle der Energiewende in der Bildung diskutiert und ein gemeinsamer offener Brief mit Vorschlägen an die Bundesregierung erarbeitet. So diskutierte schon einmal der Student mit dem pensionierten Physiker.

Im Fokus stand neben dem Wissensaustausch aber auch die Vernetzung mit Gleichgesinnten. Zwar kannten sich einige Teilnehmer schon durch ihre Onlineaktivitäten auf Twitter, Google+ oder Facebook, doch nichts schlägt ein persönliches Gespräch. „Ich habe mich gefreut, viele bekannte Gesichter – insbesondere aus der Energieblogger-Szene – wiederzusehen, sowie viele neue interessante Kontakte zu knüpfen . Besonders spannend fand ich es, einige Leute mal persönlich kennenzulernen, die ich bisher nur aus sozialen Netzwerken wie Twitter & Co. kannte.fand auch Kathrin Hoffmann von Windwärts.  Durch die lockere Atmosphäre entstanden viele neue Kontakte und Ideen für gemeinsame Projekte.

 

Die Sponsoren

Vielen Dank an unsere Sponsoren

Barcamp ohne Unterstützer nicht möglich

Um das Barcamp Renewables für die Teilnehmer kostenlos zu halten, hatten sich viele unterschiedliche Sponsoren am Microsponsoring beteiligt. Ein großes Dankeschön an das Regionalmanagement Nordhessen für die tatkräftige Unterstützung der Organisation und an die Sponsoren, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre:


Goldsponsor:
                                       
Verivox

Silbersponsoren:

WindwärtsPhotovoltaikforum, Sun Invention

Bronzesponsoren:

enercastIBC Solar

Medienpartner Windkraft Journal und Insighttechnical

Vielen Dank auch für die tolle Bücherspende an die 100 prozent erneuerbar stiftung

 

Für jedermann etwas dabei – positives Feedback

Gleich zu Beginn wurde klar: beim Barcamp Renewables gibt es keine Touristen, sondern nur Aktive. Jeder Einzelne hat den Erfolg des Barcamps in der Hand. Und so dauerte es nicht lange, bis viele der Teilnehmer eine Session anboten.

Darunter viele neue Themengebiete, die bisher nicht im Fokus des öffentlichen Interesses standen, aber dennoch sehr wichtig für die Energiewende sind. So zum Beispiel das Thema PV-Diesel-Hybrid, wie Blogger Daniel Bönninghausen meinte: „Ein sehr spannendes und zugleich wichtiges Thema. Alleine die Tatsache, dass weltweit über 500 GW an elektrischer Energie nur durch Dieselgeneratoren erzeugt werden, ließen die Alarmglocken läuten. Es ist ein spannendes Thema, welches ich so noch nicht betrachtet habe. Die Session hat sich gelohnt!“

Ein Fazit, über das sich Jannis Rudzki-Weise und Julia Endt vom Organisationsteam sehr freuen: „Es war eine sehr gute Mischung von Themen und Teilnehmern. Über die zwei Tage hinweg war der Austausch untereinander auf einem sehr hohen Niveau. Einige Teilnehmer kamen eher skeptisch zu ihrem ersten Barcamp, verließen dann aber die Veranstaltung überaus begeistert mit der Frage nach einer Fortsetzung in 2014“.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und alle, die dieses Barcamp Renewables zu einem Erfolg gemacht haben.

 

 

Hintergrund: Was ist überhaupt ein Barcamp?

Ein Barcamp ist eine innovative und beteiligungsorientierte Konferenzform. Die von Privatpersonen organisierte, sogenannte „Unkonferenz“ bringt den Social Media-Gedanken in ein modernes Tagungsformat. Das Besondere: Es gibt im Vorfeld keine Agenda. Diese entsteht erst am Veranstaltungstag durch die Teilnehmer, die gleichzeitig als Referenten auftreten können. In 45-minütigen Sessions können Vorträge gehalten, Themen und Ideen diskutiert oder neue Projekte vorgestellt werden. Die Vernetzung und Dokumentation erfolgt über Social-Media-Kanäle wie Twitter, Facebook und Google+ sowie über Blogs und Wikis.

Alle Tweets, Fotos und Berichte findet ihr auch bei auf der Eventifier-Seite des Barcamp Renewables.

 

Ausgewählte Links:

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Brand Communication & Social Media bei SMA.
Meine Themen:
Energieblogger, Photovoltaik, Energiewende weltweit.
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
Bei der Seepferdchen-Prüfung habe ich ein wenig geschummelt: Weil ich nicht tauchen wollte, habe ich mir schnell unbemerkt die Haare nass gemacht und eisern behauptet mein Kopf sei unter Wasser gewesen. Es hat funktioniert.
Jannis arbeitet mittlerweile nicht mehr bei SMA.

Tags

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden