Energiewende in Nordhessen! Aber wie?

Von am 19. Januar 2012 in der Kategorie Energiewende mit 0 Kommentare

„Wie schaffen wir die Energiewende in Nordhessen?“ Das war Thema der Veranstaltung „Ausblick Solarenergie 2012“. 250 Menschen folgten der Einladung von Stadt Kassel, Landkreis Kassel, deENet und SMA, um sich über konkrete Beispiele und Erfahrungen auszutauschen und Impulse zu bekommen.

Wir haben Teilnehmer der Veranstaltung zu den Chancen und Herausforderungen der regionalen Energiewende befragt. Viel Spaß beim Ansehen des Videos.

 

httpv://youtu.be/4tNjiRekaeI

 

Dabei wurde deutlich, dass erneuerbare Energien einen hohen Stellenwert in Nordhessen haben und alle Akteure an einem Strang ziehen. So will die Städtische Werke AG die Energieversorgung mittelfristig komplett auf regionale erneuerbare Energieerzeugung umstellen, sagte Dr. Thorsten Ebert, Vorstand der Städtischen Werke. Bertram Hilgen, Oberbürgermeister der Stadt Kassel, gab bekannt, dass die Stadt eine große PV-Anlage an einer Lärmschutzwand an der Autobahn A44 errichten und eine weitere auf das Dach dern Kasseler Stadthalle bauen will. Und Ingo Buchholz, Vorstandssprecher der Kasseler Sparkasse, erzählte, dass bereits ein Viertel aller von der Bank vergebenen Kredite in die Finanzierung erneuerbarer Energie-Projekte fließen.

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

avatar

Meine Aufgaben:
Social Media Managerin bei SMA.
Meine Themen:
Unternehmensnews, Photovoltaik, Energiewende.
Was selbst meine Kollegen nicht von mir wissen:
Als Teenager war ich Beifahrerin bei Orientierungsfahrten (Schnitzeljagd mit Auto) und habe immer die Pokale als beste weibliche und jüngste Teilnehmer nach Hause getragen – was nicht so schwierig war.

Tags

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden