Mehr Unabhängigkeit dank gewerblicher Photovoltaik-Anlage

Von Mathias Ahlert (Gastbeitrag) am 9. November 2015 in der Kategorie Technologie mit 0 Kommentare
Instalación-fotovoltaica-de-autoconsumo-realizada-por-Sofos_SMA

Dank seiner Photovoltaik-Anlage kann das spanische Düngemittelunternehmen SAS seinen Netzstrombedarf um 35 % reduzieren. Ein schönes Beispiel, wie mittelständische Unternehmen ungenutzte Dachflächen wirtschaftlich und nachhaltig einsetzen können.

Das Düngemittelunternehmen Sustainable Agro Solutions, SA (SAS) mit Sitz in Almacelles (Lleida, Spanien) befasst sich mit der Entwicklung, Fertigung und Vermarktung von Produkten in Verbindung mit landwirtschaftlich nachhaltigen Lösungen für den ernährungsbezogenen Schutz von Kulturpflanzen. Das Unternehmen profitiert von der Energie, die durch die von Sofos Energía installierte Photovoltaik-Anlage mit Eigenverbrauch erzeugt wird.

Mit einer Erstinvestition von 150.000 Euro wird SAS seinen Netzstrombedarf dank der Photovoltaik-Anlage, die auf dem Dach des Unternehmens installiert wurde, um 35 % reduzieren. Dies entspricht 130.000 kWh pro Jahr. Auf diese Weise werden jedes Jahr Treibhausgasemissionen von mehr als 133.000 kg vermieden.

 

1/3 des Gesamtenergiebedarfs wird aus Erneuerbaren Energien gedeckt – Tendenz steigend

Diese neue Photovoltaik-Anlage mit 85,25 kWp besteht aus 341 ATERSA-Modulen und 3 Wechselrichtern Sunny Tripower 25000TL-30 von SMA. „Bei SAS werden wir jetzt mehr als ein Drittel unseres Gesamtenergiebedarfs aus erneuerbaren Quellen beziehen, und wir werden versuchen, diese Zahl zu erhöhen“, so Eduard Vallverdú, Generaldirektor von SAS. „Abgesehen von der Innovation und Erzeugung von Produkten in weltweit anerkannter Qualität möchten wir bei SAS die Kategorie von Unternehmen in unserer Branche anführen, die sich wirklich für die Nachhaltigkeit im weitesten Sinne einsetzen.“

Mit der Einrichtung dieses Photovoltaik-Systems verringert SAS die Abhängigkeit vom Strompreis der Elektrizitätsversorgungsunternehmen, diversifiziert die Herkunft des verbrauchten Stroms und erzielt auf diese Weise eine bessere Wettbewerbsfähigkeit und gleichzeitig eine Reduzierung des CO2-Fußabdrucks.

Sofos bietet einen schlüsselfertigen Komplettservice in den Bereichen Entwurf, Beantragung von Genehmigungen, Bereitstellung von Materialien und Installation sowie Wartungsarbeiten während der gesamten Nutzungsdauer der Anlage.

 

Weitere Informationen zu diesem Projekt (Spanisch):

Neue Photovoltaik-Anlage mit Eigenverbrauch (85 kWp) von Sofos für das Unternehmen SAS in Almacelles

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

Mathias Ahlert (Gastautor)

Mathias arbeitet als Senior Sales Manager bei SMA Iberica in Spanien.

Tags

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden