Die Funksteckdose als Detektiv und Energieberater im Haushalt

Von Daniela Weberndörfer (Gastbeitrag) am 30. September 2014 in der Kategorie Energiemanagement mit 16 Kommentare

Die Funksteckdosen – „unsere kleinen Detektive“ – sind einfach und vielseitig einsetzbar. Somit hat man seine „Verbraucher“ im Blick und kann individuell nach Lösungen suchen für Geräte im Haushalt, die viel Strom verbrauchen. Wir haben damit bereits einige Stromfresser austauschen und Energiekosten sparen können.

Aktuell haben wir neun Funksteckdosen im Einsatz mit verschiedenen Funktionen, die uns den Verbrauch zeigen und gleichzeitig noch angeschlossene Verbraucher sinnvoll schalten.

Übersicht der angeschlossen Geräte und die Funktion der einzelnen Funksteckdosen

Übersicht der angeschlossen Geräte und die Funktion der einzelnen Funksteckdosen

Als wir im Sommer 2012 endlich unser Smart Home mit Sunny Home Manager und den Funksteckdosen hatten, konnten wir unseren Stromverbrauch bei sämtlichen Verbrauchern verfolgen.

 

Unsere Waschmaschine verbraucht jetzt halb soviel Energie

Unser erster Blick fiel auf die Waschmaschine. Wieviel verbraucht unsere Waschmaschine eigentlich im Jahr an Strom, wäre eine neue nicht rentabler? Was für Möglichkeiten gibt es um den Verbrauch zu verringern? Mit dem Sunny Home Manager und der angeschlossenen Funksteckdose, war es ein Kinderspiel, eine Messung vorzunehmen um herauszufinden wieviel Strom die Waschmaschine benötigt. Nach dem wir sahen, was unsere Waschmaschine mit Kaltwasser verbrauchte, stellten wir die Maschine testweise auf Warmwasser um. Durch die im Sunny Home Manager eingestellte Funksteckdose auf „Verbrauch messen“ sahen wir den Unterschied direkt zwischen dem Verbrauch mit Kaltwasser

Waschmaschine im ursprünglichen Zustand mit Kaltwasseranschluss 10C°

Waschmaschine im ursprünglichen Zustand mit Kaltwasseranschluss 10C°

und dem Verbrauch mit Warmwasser.

Waschmaschine läuft jetzt mit einer Warmwassertemperatur von 50C°

Waschmaschine läuft jetzt mit einer Warmwassertemperatur von 50C°

So waren wir uns einig, dass wir zukünftig beide Waschmaschinen mit warmen Wasser füttern. Da wir jetzt mit Warmwasser waschen und somit den Verbrauch halbieren konnten, wäre eine neue Waschmaschine für uns unrentabel geworden. Selbst eine neue Waschmaschine wäre nicht an den niedrigen Verbrauch herangekommen.

 

Stromfresser Ablufttrockner: Identifiziert, verbannt und 60 % Stromkosten eingespart

Genauso verhielt es sich mit unserem Ablufttrockner, der schon 10 Jahre alt war. Der Sunny Home Manager zeigte uns auf, welchen gigantischen Verbrauch dieser hatte und erleichterte uns die Kaufentscheidung erheblich. Wir entschieden uns für den Kauf eines neuen Wärmepumpentrockners, der 60% weniger verbraucht als der alte.

Trockner alt mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 2500 Watt und einem Durchschnittlichen Verbrauch pro Trockengang von 3 kWh

Trockner alt mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 2500 Watt und einem Durchschnittlichen Verbrauch pro Trockengang von 3 kWh

Wärmepumpentrockner mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 900 Watt und einem Durchschnittlichen Verbrauch pro Trockengang von 1 kWh

Wärmepumpentrockner mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 900 Watt und einem Durchschnittlichen Verbrauch pro Trockengang von 1 kWh

 

Zum Schluss noch eine kleine nette Geschichte

Strom sparen und zu reduzieren muss wohl ansteckend sein. Mein Vater hat sich durch uns anstecken lassen und sich für eine Photovoltaik-Anlage mit Sunny Home Manager Funksteckdosen und Energy Meter entschieden. Ganz euphorisch wie er war, kaufte er sich gleich eine neue Waschmaschine dazu, dank der Servo-Schaltung von Matthias kann man sie genauso einfach bedienen wie die Verbraucher, die auch ohne Schaltung zurecht kommen. httpv://youtu.be/XMMtLShjTLY
Durch das Programm „nur Messen“ entlarvten wir bei meinem Vater sogar den kontinuierlichen Verbrauch der „bösen“ Gefriertruhe die wohl in nächster Zeit ersetzt werden wird.

Alte Gefriertruhe: Sie schaltet nicht mehr aus und läuft 24 Stunden am Tag

Alte Gefriertruhe: Sie schaltet nicht mehr aus und läuft 24 Stunden am Tag

Das hat zur Folge, das mein Vater durch den Kauf einer neuen Gefriertruhe seinen Gesamtstromverbrauch um fast 20% senken wird pro Jahr. Auch ein Batteriespeicher ist in Planung, lieber gestern als morgen. J   Ich hoffe mein Bericht hat euch gefallen und euch neugierig gemacht. Gerne könnt ihr uns Fragen stellen oder einen Kommentar hinterlassen.

 

Hat euch der Beitrag geholfen? Lest mehr von Dani und Matthias!

Matthias und Dani haben sich auf unsere Aktion „Smart Home Blogger gesucht” gemeldet und berichten hier im Blog über ihre Erfahrungen mit dem SMA Smart Home. Ein Interview in dem sich die beiden vorstellen findet ihr hier. Erste Berichte und Tipps gibt es in diesen Beiträgen:

Installation der Funksteckdosen in drei Schritten

Funksteckdosen im Alltag für Berufstätige

Solarstrom speichern oder nicht?

 

Hier außerdem noch drei Technische Informationen zum Thema:

SMA SMART HOME: Verbrauchersteuerung über KANN-Zeitfenster Beispiel: Teichpumpe (PDF)

SMA SMART HOME: Verbrauchersteuerung über MUSS-Zeitfenster Beispiel: Waschmaschine (PDF)

SMA SMART HOME: Verbrauchersteuerung über Relais oder Schütz Beispiel: Heizstab (PDF)

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Der Autor

Daniela Weberndörfer (Gastautor)

Dani lebt mit ihrer Familie und den Großeltern in einem Zweifamilienhaus und arbeitet bei einem großen Automobilzulieferer. In ihrer Freizeit ist sie eine begeisterte Taucherin und liebt die Sonne und das Meer.

Tags

Ähnliche Artikel

16 Kommentare

  • avatar

    Viktora

    29. Februar 2016 um 13:10

    Sehr interessanter Artikel. Vielen Dank! Den kann ich bei der nächsten WG Diskussionsrunde sicherlich nutzen.

    LG Viky

    Antworten »
    • avatar

      Sarah Römsch

      29. Februar 2016 um 14:45

      Hi Viky,
      das freut uns 🙂 Danke für das gute Feedback.

      LG Sarah

      Antworten »
  • avatar

    Gerhard

    18. November 2014 um 19:05

    Hallo,
    wie kann man aktuelle Wasch- und Spülmaschinen und Trockner die über Sensortasten gestartet werden, mit einer Funksteckdose einschalten?
    Wenn die Funksteckdose einschaltet geht die Maschine in Standby und wartet darauf, dass jemand die Starttaste drückt. 🙁
    Grüße,
    Gerhard

    Antworten »
    • avatar

      Leonie Blume

      20. November 2014 um 10:21

      Hallo Gerhard,

      leider musst du persönlich den Knopf/Sensor betätigen oder jemanden hierfür beauftragen. Eine Fernsteuerung wird von SMA nicht unterstützt.

      Wenn du grundsätzlich wissen möchtest, ob deine Wasch- und Spülmaschinen mit dem Sunny Home Manager kompatibel sind,
      dann ist folgender Blogbeitrag empfehlenswer: http://www.sma-sunny.com/2013/02/01/sunny-home-manager-planung-und-installation/. Dort wird die Funktion erklärt, wie du testen kannst, ob ein Gerät zur Steuerung durch den Sunny Home Manager geeignet ist.

      Beispiel Waschmaschine:
      Waschmaschine starten – nun das gewünschte Waschprogramm in der Waschmaschine wählen, dann starten. Danach „Stromausfall“ nachstellen indem die Spannungsversorgung durch herausziehen des Stromsteckers unterbrochen wird. Jetzt müssen wir ein wenig warten (z. B. 20-30 Minuten) und stecken anschließend den Stromstecker wieder ein. Wenn die Waschmaschine „weiter läuft“, ohne das wir ein Knopf drücken müssen, ist sie durch den Sunny Home Manager steuerbar.

      Viele Grüße
      Leonie

      Antworten »
  • avatar

    Heiko

    22. Oktober 2014 um 12:04

    Das ist ja eine Zaubersteckdose… Wo kann man die kaufen?

    VG
    Heiko von Energieberatung

    Antworten »
    • avatar

      Dani

      23. Oktober 2014 um 08:39

      Hallo Heiko

      Wenn Du über Google, SMA Funksteckdose eingibst werden mehrere Anbieter angezeigt die Funksteckdosen anbieten. Da kannst Du dann deinen Preisvergleich starten 😉

      Antworten »
  • avatar

    Stefan

    21. Oktober 2014 um 11:25

    Hi, ein schöner Artikel. Nur leider bleibt es meiner Meinung nach viel Spielerei und sparen kann man hier nur in den seltensten Fällen, wenn man alle Aspekte mit berücksichtigt.

    Wir selbst haben einen Sunny Home Manager bislang ohne Funksteckdosen. Für die Anschaffungskosten von ca. 100€/Stück kann ich sehr lange Wäsche waschen/…, auch wenn ich selbst sehr großes Interesse an den einzelnen Verbräuchen/Statistiken habe.

    Warmes Wasser für die Waschmaschine zu verwenden ist ökologisch auf den ersten Blick sehr gut, aber wie wird denn dein warmes Wasser erhitzt? Mit Gas? Wenn ja, dann wäre man bestimmt ökologischer die Waschmaschine bei Sonne einzuschalten und den selbsterzeugten Strom zu verwenden, um das Wasser zu erhitzen und kein Gas zu verbraucht.

    Ob es die Funksteckdosen irgendwann für 20€ geben wird bleibt abzuwarten…

    Grüße,
    Stefan

    Antworten »
    • avatar

      Matthias

      21. Oktober 2014 um 20:12

      Hallo Stefan

      Das warme Wasser kommt von der thermischen Solaranlage und in unserem Zweifamilienhaus muss notgedrungen zweimal am Tag warmwasser zur Verfügung stehen.

      Ist mal keine Sonne da wird das Wasser herkömmlich warm gemacht mit der Heizung.
      Keine Sonne keine Strom und kein Warmwasser vom Dach! 😉

      Zum Preis der Funksteckdosen kann ich nur sagen ja sie haben ihren Preis.
      Aber was kostet ein Satz Alufelgen? 😉

      Gruß Matthias

      Antworten »
  • avatar

    Jürgen

    21. Oktober 2014 um 08:06

    Hallo,

    ich benutze selbst den SHM. Allerdings ohne Steckdosen. Du hast 9 Stück, wie du schreibst. Bei dem Preis von über 100 € mal schlappe 1000 €. Bis ich die eingespart habe, vergehen ein paar Jährchen. Die Steckdosen sind einfach viel zu teuer.

    Gruß
    Jürgen

    Antworten »
    • avatar

      Matthias

      21. Oktober 2014 um 20:15

      Hallo Jürgen

      Der Preis ist richtig, wenn man keine Gedult hat und alles auf einmal möchte. Die 9 Funksteckdosen waren 2 Jahre harte Arbeit! 😉

      Antworten »
  • avatar

    Dirk

    20. Oktober 2014 um 15:58

    Mich würde mal interessieren, wieviel CO2 man dadurch einspart, wenn man mit der alten Waschmaschiene weiter wäscht und ebenso mit dem altem Trockner weiter trocknet. Kostet doch die Produktion der neuen Geräte möglicherweise ein Vielfaches dessen, was die Substitution der Altgeräte einsparen kann.

    Antworten »
    • avatar

      Horst

      21. Oktober 2014 um 08:50

      Hallo Dirk,
      bedauerlicherweise können wir hierzu keine Aussage treffen. Eventuell kannst Du beim Hersteller der Geräte versuchen, mehr in Erfahrung zu bringen.
      Ggf. sind auch Hinweise in der Gebrauchsanleitung. Manchmal schreiben die Hersteller auch die Energieklasse rein usw. soweit ich weiß.

      Viele Grüße
      Horst

      Antworten »
  • avatar

    Dani

    6. Oktober 2014 um 09:16

    Hallo Tobias

    Wir haben an der Heizung das Warmwasser auf 50 Grad eingestellt. Somit war keine Mischbatterie nötig. Wir waschen überwiegend mit 40 Grad Programmen. Hatten bis jetzt kein Problem damit das wir eingelaufene Wäsche hatten oder ähnliches. Der Wäsche passiert nichts 🙂 .

    Ist dein Warmwasser wärmer als 50 Grad und du kannst es an der Heizung nicht einstellen,ist eine Mischbatterie eine günstige Lösung.

    Gruß Dani

    Antworten »
  • avatar

    Tobias Sch.

    4. Oktober 2014 um 08:31

    Hallo Daniela.
    Was habt ihr denn eingebaut um die 50°C in die Waschmaschine zu bekommen? Ich hatte schon mal an eine Normale Mischbatterie gedacht mit einstellbarer Temperatur, wie es die z.B. für Duschen gibt.

    Gruß
    Tobias

    Antworten »
  • avatar

    Eduard Siemens

    1. Oktober 2014 um 22:28

    Brauch man wirklich einen Sunny Home Manager um herrauszubekommen, das man vielleicht mal einen sparsameren Kühlschrank bzw Kühltruhe braucht.
    Und das Wäsche trocknen mit Strom nicht die effizienteste Methode ist ?

    Antworten »
    • avatar

      Matthias

      2. Oktober 2014 um 11:50

      Hallo Eduard

      Der Hauptnutzen des Sunny Home Managers ist das Steuer von Verbrauchern und das Regeln der Wirkleistungsbegrenzung.

      Das ausfindig machen von Stromfressern ist eine weitere Zusatzfunktion die man sich zu Nutze machen kann.

      Gruß Matthias

      Antworten »

Schreibe einen Kommentar.

 Zeichen vorhanden